Anzeige
Anzeige

Hörerlose Sprechstellen mit und ohne Video

Siedle ergänzt sein Haustelefonprogramm durch Freisprechstationen. Ähnlich wie eine Freisprecheinrichtung im Auto funktionieren die hörerlosen Sprechstellen automatisch: Eine elektronische Regelung erkennt die Sprechrichtung und unterdrückt zugleich Hintergrundgeräusche. So kommt eine deutliche Verständigung zustande, ohne Telefonhörer und ohne Zutun der Gesprächspartner. Nur zur Annahme und Beendigung des Gesprächs muss eine Taste bedient werden, analog zum Abnehmen und Auflegen des Hörers. Deshalb hat die Gesprächstaste nicht nur eine andere Form als die übrigen Tasten, sie ist auch deutlich größer. Ihre Funktion signalisiert sie unmissverständlich mit einem Mundsymbol. Denn drückt der Nutzer statt der Sprechtaste versehentlich den Türöffner, steht die Haustür offen. Diese Verwechslungsgefahr ist durch die eindeutige Gestaltung gebannt. Zusatznutzen: Die große, zentrale Gesprächstaste ist immer leicht zu finden und zu bedienen, auch ohne Brille, von älteren Menschen, und zur Not sogar mit dem Ellbogen, wenn gerade keine Hand frei ist. Neben der sicheren Bedienung gewährt das Design individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Die Freisprechtelefone sind in zwölf Ausführungen erhältlich, darunter Edelstahl, Aluminium, mehrere Lackierungen, Edelholzfurniere und eine echte Vergoldung. Inhärent sind die Bauhöhe von 23mm, die Aufputzmontage und die automatische Programmierung Plug&Play. Als Mitglieder der In-Home-Bus-Familie können die Freisprechtelefone mit allen Bus-Sprechstellen frei kombiniert werden, ob Audio oder Video, mit oder ohne Hörer. Planer, Installateure oder Bauträger können daher auf die Ausstattungswünsche der Nutzer eingehen, ohne das schon bei der Leitungsplanung berücksichtigen zu müssen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stromversorgung KNX-20E stellt den Start für eine Produktreihe an KNX-Systemkomponenten von Emtron Electronic dar, die weitere Anbindungen z.B. die bekannten Produkte aus der Lichttechnik, an KNX erlaubt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Gewinner des Intersolar Award 2018 werden am 20. Juni 2018 während der Intersolar Europe, der Fachmesse für die Solarwirtschaft, auf dem ‚The smarter E‘-Forum in Halle B2, Stand B2.570 bekanntgegeben. ‣ weiterlesen

Kaco New Energy stellt auf der Intersolar Europe 2018 in München vom 20. bis 22. Juni Neuheiten am Stand 230 in Halle B3 vor. Mit dem Stringwechselrichter Blueplanet 125 TL3 für 1500V-Module und der Systemlösung CPSS hat das Unternehmen die Wirtschaftlichkeit von Solarkraftwerken im Blick. Der Blueplanet 125 TL3 ist der erste Wechselrichter der für 1.500V-Module ausgelegt ist. Er ist außerdem der erste Wechselrichter, der konsequent auf Halbleiter aus Siliziumkarbid (SiC) setzt. ‣ weiterlesen

Telecom Behnke präsentiert auf der Sicherheitsexpo 2018 vom 27. bis 28. Juni in München an Stand F10 intelligente Lösungen für Notfall- und Gefahrensituationen. Das ‚Notfall- und Gefahren-Reaktions-System (NGRS)‘ trägt zur Sicherheit im öffentlichen Bereich und an Schulen bei. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Kabeleinführungsleisten Kel-Quick, die Kabelverschraubungen QVT, QVT-Click sowie den Kabeleinführungsplatten Kel-QTA bietet Icotek jetzt eine vorsortierte Auswahl mit den am häufigsten verwendeten Tüllen an. Diese dienen zur Bestückung der Kabeldurchführungen und leisten ein hohes Maß an Dichtigkeit und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Auf der diesjährigen Intersolar Europe, die vom 20. bis 22. Juni 2018 in München stattfindet, stehen mehrere führende Solarlösungen von ABB (Stand 210, Halle B2) im Mittelpunkt. ABB baut sein Portfolio und seine globale Präsenz weiter aus, um sicherere, sauberere und nachhaltigere Solarenergie zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige