Anzeige
Anzeige

Höhere Leistungsfähigkeit für Industrietore

Der niederländische Hersteller von Sektionaltoren Alpha Deuren hat sein Angebot um elektronische Schnelllaufantriebe erweitert. Je nach Bedarf eignet sich die elektronische Baueinheit zur Verwendung an Alu-Rahmen- und Iso-Sektionaltoren mit einer Fläche von maximal 25m2. Die Drehzahl des Schnelllaufantriebs ist variabel einstellbar und mit 20 bis 65 Umdrehungen pro Minute deutlich höher als bei Standardlösungen. So wird, in Abhängigkeit von Größe und Gewicht des Torblattes, eine Öffnungs- und Schließ-Geschwindigkeit von bis zu 500 bzw. 750mm/s erreicht. Diese Eigenschaft ist gerade bei hochfrequentierten Toren von großer Relevanz. Besonderes Merkmal des Antriebs ist zudem der digitale elektronische Endschalter (DES). Dieser greift die obere sowie untere Endlage des Torblattes ab und reguliert dessen Tempo vollautomatisch. Kontrolliertes Beschleunigen und sanftes Abbremsen mittels vormontierter Opto-Sensor-Leiste am Boden-Abschluss führen so zu einer geringeren mechanischen Belastung. Das Resultat ist ein längerer Lebenszyklus des Tores. Darüber hinaus ist der DES gegenüber mechanischen Schaltern weniger wartungsintensiv. Der Verlust gespeicherter Einstellungen in Folge eines Spannungsausfalls kann durch ihn vermieden werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen