Anzeige
Anzeige

HiFi Forum einfach [er]leben

Das HiFi-Forum-Smart-Home-Musterhaus

Smart Home ist in aller Munde. Von einfachsten Lösungen ‚für die Steckdose‘ bis zum vollautomatisierten Haus, bei dem alle Funktionen vernetzt sind, reicht die Bandbreite. Wenn Sie schon immer mal wissen wollten, was Smart Home ist und kann, dann sind Sie beim HiFi-Forum-Smart-Home-Musterhaus-4.0 richtig aufgehoben.

(Bild: Hifi Forum GmbH)

Mitte der 2000er-Jahre reifte bei Heiko Neundörfer, Geschäftsführer des HiFi Forums Baiersdorf, eine Idee: Bereits seit 1991 betreibt er das HiFi Forum – die Geschäftstätigkeiten erweiterten sich im Laufe der Jahre von reinem HiFi zu High End und als logischer Schritt auch zu Heimkino. In diesen Bereichen gehört das Unternehmen mittlerweile zu den deutschlandweiten Top-Adressen. Nun aber sollte der nächste Schritt folgen – die Erweiterung der Geschäftstätigkeiten auf Smart Home. Nicht aber als ‚Schmalspur-Smart Home‘, sondern als ’state of the art-Ausführung‘. Aus der Idee wurde Planung und – nachdem ein geeigneter Bauplatz gefunden war – auch Realität. So hat das HiFi Forum seit 2009 ein eigenes Smart-Home-Musterhaus. Kein herkömmliches, leerstehendes Musterhaus, sondern ein von der Familie des HiFi-Forum-Geschäftsführers Heiko Neundörfer ständig bewohntes und damit auch absolut praxistaugliches Smart Home ‚zum Anfassen‘. Das Haus steht für Kunden und Interessenten nach vereinbartem Besuchstermin offen. Im HiFi-Forum-Smart-Home-Musterhaus-4.0 wird gezeigt, was Smart Home bedeutet und wie es genau funktioniert – immer auf aktuellstem technischen Niveau. Anschaulicher geht es nicht: Produkte und Installationen von führenden Herstellern aus Unterhaltungselektronik und Haustechnik sowie intelligente Medien- und Haussteuerung sind vollumfänglich integriert. Im Musterhaus sind nahezu alle Anwendungen rund um das Themengebiet Smart Home eingebaut. Dazu kommen Arbeiten lokaler Partner aus Handwerk, Kunst und ganzheitlichem Wohnen. Im täglichen Live-Betrieb eines real bewohnten Hauses können diese Möglichkeiten der intelligenten Vernetzungstechnik mit Heimkino, HiFi, Haussteuerung, Gebäudekommunikation, Energie-, Licht- und Sicherheitstechnik hautnah erlebt und selbst ausprobiert werden. Zum Stichwort Medienintegration lässt sich live erleben, was die Vokabeln ‚Multiroom‘, ‚Streaming‘ oder ‚Media-Server‘ in der Praxis bedeuten.

Maßgefertigte Medienmöbel bieten ausreichend Platz und sind funktionell. (Bild: HiFi Forum GmbH)

Maßgefertigte Medienmöbel bieten ausreichend Platz und sind funktionell. (Bild: HiFi Forum GmbH)

Dazu wird vorgeführt, wie einfach und übersichtlich die verschiedenen Geräte mit einer mobilen Fernbedienung gesteuert werden können. Auf Basis einer einheitlichen Bedienoberfläche ist die Medien- und Haussteuerung in jedem Raum nutzbar. So erscheinen Temperatursteuerung ebenso wie Sicherheitsfunktionen und Mediensteuerung übersichtlich auf einen Blick. Durch einfaches Antippen wird die jeweilige Funktion ausgewählt und eingestellt. Heiko Neundörfer erklärt dazu: „Die Nutzung der einzelnen Funktionen muss einfach, unkompliziert und schnell sein, dazu noch von jedem Ort im Haus. Für die Integration auf Basis von Komponenten der in diesem Bereich führenden Firmen Censys und RTI haben wir uns den deutschlandweit besten Programmierer ins Team geholt.“ In der Liga der Spitzenklasse spielen selbstverständlich auch die High-End-HiFi-Anlagen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und macht auch vor den Kommunen keinen Halt. In Rendsburg-Eckernförde stehen die Zeichen auf Veränderung. Bevor jedoch kommunalpolitisch die richtigen Entscheidungen für die digitale Mobilität getroffen werden können, musste zunächst der Ort der Entscheidungsfindung auf den aktuellsten Stand gebracht werden. Die Möblierung des Tagungssaals des Kreishauses ist daher mit Evoline-Elektrifizierungslösungen für Daten und Strom ausgestattet worden, die den wechselnden Nutzungen des Raumes und den Ansprüchen an digitales Arbeiten gerecht werden.‣ weiterlesen

Ein Einfamilienhaus bei Freiburg im Breisgau: Erst vor kurzem wurde die Elektrotechnik grundlegend modernisiert. An der Tür empfängt die Besucher eine Video-Türsprechanlage mit Bus-Technik. Nun will der Eigentümer den Türruf auch per App auf seinem Smartphone empfangen. Eine Nachrüstung mit digitaler Schnittstelle macht das möglich.‣ weiterlesen

Anzeige

Tischlermeister Johann Osterloh von der Muhle & Osterloh GmbH im niedersächsischen Hagstedt liebt es, für seine Kunden außergewöhnliche Ideen in die Tat umzusetzen und dabei Kreativität unter Beweis zu stellen. So freut sich eine junge Familie aus dem Oldenburger Münsterland seit Kurzem über eine einzigartige Konstruktion, die auf der Terrasse für kabellosen Musikgenuss sorgt - und mit technischer Finesse überzeugt. Zum Einsatz kamen dabei Komponenten von Becker-Antriebe.‣ weiterlesen

Beim Habitat Soundscaping, dem neuen Raumkonzept von Poly, wird über das Rauschen von Wasser das störende Stimmgewirr im Büro gedämpft. Dadurch steigen Konzentration, Wohlbefinden und die Kreativität der Mitarbeiter.‣ weiterlesen

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Wer vom Smart Home träumt, will auch eine schlaue Türsprechstelle. Doch bisher war es gar nicht so einfach den alten Klingeldrücker zu ersetzen. Mit der DoorLine Slim Dect von Telegärtner gibt es nun eine intelligente Funklösung, die neue Möglichkeiten bietet - und in wenigen Minuten mit der Fritz!Box verbunden und eingerichtet ist. Wir zeigen in wenigen Schritten, wie das geht.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige