Anzeige

Heute auf Technologie der Zukunft setzen

Danfoss bietet mit seinen Wärmepumpen der DHP-A-Serie (Danfoss-Heat-Pumps-Air) Produkte an, die ohne Baugenehmigung montiert werden können und nach der Split-Technologie funktionieren (d.h. Aufstellen einer Außeneinheit im Freien). Diese entzieht der Umgebungsluft die Energie und gibt sie über ein Glykol-Gemisch an die Wärmepumpe ab, die wiederum in bis zu 30m Entfernung witterungsgeschützt im Gebäude steht. Die Anlagen liefern Heizwärme und warmes Wasser bei Außentemperaturen bis zu -20°C. Wird es kälter, übernimmt ein elektrischer Heizstab die Energieversorgung. Kunden können zwischen Luft-/Wasser- (Leistungsbereich 6 bis 60kW), sowie Sole-/Wasser- und Wasser-/Wasser-Systemen (4 bis 360kW) wählen. Wärmepumpen können die Heizkosten um bis zu 50% gegenüber herkömmlichen Öl- oder Gasanlagen reduzieren. Luft-/Wasser-Modelle eignen sich gut für die Altbaumodernisierung. Es sind keine aufwändigen Bohrarbeiten nötig. Die Luft-/Wasser-Wärmepumpen werden in vier Leistungsstärken (6, 8, 10 und 12kW) angeboten. Die Geräte erreichen Leistungszahlen (COP) von z.B. 4,3 bis 4,6 gemäß EN255. Zum kompakten Gerätedesign gehören alle wesentlichen Komponenten wie Sole- und Heizungsumwälzpumpe, Wärmetauscher, Regeltechnik und Zusatzheizung. Zudem entfällt der Umgang mit Kältemittel. Ein modernes Steuerungssystem mit übersichtlichem Display kontrolliert und verbessert ständig den Betriebszustand. Der Hersteller gewährt auf alle Wärmepumpen mind. zwei Jahre Garantie. Um den Einbau der Anlagen zu erleichtern, werden kostenlose Schulungen angeboten. Zudem gibt es die Möglichkeit, dass der Werkskundendienst die Inbetriebnahme vor Ort durchführt. Das ist innerhalb von zwölf Wochen nach Auslieferung für den Kunden unentgeltlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Sigma 05 können bis zu drei Messfühler mit RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Protokoll zentral verwaltet werden. Die kompatiblen E+E Messfühler werden vom Sensor-Hub automatisch erkannt und sind sofort einsatzbereit. ‣ weiterlesen