Anzeige
Anzeige

Heizungen einfach bedienen und Energie sparen

Die neuen digitalen Raumthermostate von Siemens sollten durch verbessertes Design noch benutzerfreundlicher werden. Wegen der präzisen Regelung der Raumtemperatur bieten sie mehr Komfort bei gleichzeitig höherer Energieeffizienz mit Kostenvorteilen.
Programmierbare Heizthermostate helfen bei der Schaffung eines guten Raumklimas und beim Sparen von Energie. Als Grundprinzip werden Räume mittels einstellbarer Zeitprogramme nur dann beheizt, wenn sie den Gewohnheiten der Bewohner entsprechend auch benutzt werden. Entscheidend für den nutzbringenden Einsatz der Geräte ist, dass sie eine vielseitige Auswahl von Programmen zur Verfügung halten und dass der Bediener diese möglichst einfach auf seine Bedürfnisse einstellen oder neu anpassen kann. Die digitalen Raumthermostate der Baureihe REV sind auf eine solche einfache Handhabung und gleichzeitig hohe Zuverlässigkeit bei der Regelung der Temperatur und des Energieverbrauchs ausgelegt. Je stabiler die Raumtemperatur ist, desto angenehmer empfindet der Benutzer das Klima und damit seinen Wohnkomfort. Deshalb halten die Thermostatemit einer patentierten Regeltechnologie die Temperatur sehr konstant auf dem gewünschten Sollwert.

Bedienung leicht gemacht

Mit ihrem ergonomischen und ästhetisch ansprechenden Design verbinden sie alle für einen effizienten und benutzerfreundlichen Betrieb erforderlichen Funktionalitäten mit einer übersichtlichen Darstellung der gewählten Einstellungen. Mit einem Tastendruck wird eine der fünf möglichen unterschiedlichen Betriebsarten wie Zeitprogramme, Komfort-, Spar- oder Frostschutzbetrieb gewählt. Die Zeitprogramme wiederum lassen sich mit dem leicht verständlichen Programmwahlschieber auf die individuellen Bedürfnisse abstimmen. So werden beispielsweise für ein Zeitprogramm die Heizdauer mit Einschalt- und Ausschaltzeit sowie die gewünschte Temperatur festgelegt. Das gegenüber den Vorläufermodellen doppelt so große, kontrastscharfe und hell hinterleuchtete Display zeigt mit großen, deutlich lesbaren Ziffern ausschließlich die aktuellen Werte an: Temperatur, Uhrzeit und Betriebsmodus. Ergänzt wird diese Anzeige mit Klartext in einer aus 15 verfügbaren europäischen Sprachen. Ein weiteres Leistungsmerkmal ist die integrierte Funkuhr, welche bei der Inbetriebnahme Uhrzeit und Datum selbsttätig einstellt und danach die Zeitgenauigkeit und den automatischen Sommer-Winterzeit-Wechsel sicherstellt.

Vollständiges Sortiment

Zur Baureihe gehört auch einen drahtloser Funkthermostat. Der an der Wand montierte Funkempfänger kommuniziert mit dem Funksender des Thermostaten, der frei im Raum platziert werden kann. So kann der Bewohner Temperatur und Uhrzeit immer im Blickfeld behalten und den Thermostat am jeweiligen Standort bedienen. Für sämtliche Modelle der Baureihe kommt eine einzige einheitliche Montageplatte als Wandhalterung zur Anwendung. Das spart Zeit bei der Montage, minimiert das Risiko von Fehlverdrahtungen und ermöglicht spätere Anpassungen oder Erweiterungen, wie beispielsweise den Austausch gegen ein Modell mit integrierter Funkuhr. Die Thermostate lassen sich von der Montageplatte leicht mit einem Handgriff abnehmen. Dann können Programmierungen bequem an einem beliebigen Ort vorgenommen werden. Auch der Batteriewechsel oder das Verändern der Grundeinstellungen auf der Rückseite des Gehäuses wird vereinfacht. Die neuen Thermostate sind für jede Heizungsanwendung geeignet.

www.siemens.de/
buildingtechnologies

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für die energieeffiziente Klimasteuerung von Gebäuden ist leistungsstarke Sensorik eine Grundvoraussetzung. Gegenüber separaten Modellen für jeden einzelnen Messwert bietet Kombisensorik deutliche wirtschaftliche Vorteile, denn sie senkt den Montage- und Verkabelungsaufwand erheblich. Busfähige Ausführungen verstärken diesen Effekt.‣ weiterlesen

Anzeige

Dass ein echtes Smart Home seinen Bewohnern mehr zu bieten hat als ausschließlich das Spielen mit Lichtszenerien und die Ansteuerung der Beschattung, zeigt ein Einfamilienhaus im beschaulichen Neuffen am Fuße der Schwäbischen Alb. Hier kommunizieren im KNX-Netzwerk Komponenten wie Heimkino, Alarmanlage, Heizung und Batteriespeicher miteinander. Außerdem demonstriert das Objekt, wie auch die kontrollierte Wohnraumlüftung sinnvoll in eine ganzheitliche Steuerungslösung eingebunden werden kann.‣ weiterlesen

Anzeige

Der historische Gebäudekomplex des unvollendeten Seebads in Prora auf Rügen wurde in den letzten Jahren schrittweise saniert. Als Wohnraum und Museum fand die Anlage bereits neue Belebung, jetzt hat auch das Mariandl am Meer dort sein Zuhause gefunden – ein Erholungsdomizil aus 128 Ferienwohnungen. Dies machte einen effizienten Lüftungsplan erforderlich, der den Anforderungen der Küstenlage, mit einer erhöhten Luftfeuchte, ebenso genügt wie den Komfortwünschen der Gäste. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Raumtemperatur per App einstellen und dabei Energie sparen: Mit der Easytron Connect-App von Stiebel Eltron wird das Heizsystem smart - dank Z-Wave-Funkverbindung auch in der Modernisierung. Bauherren, die eine Wärmepumpe des Unternehmens besitzen, können mit der App ihre Raumtemperatur per App einstellen. Anschließend sorgt das System dafür, dass die Wunschtemperatur gehalten wird und gibt im Hintergrund eine Rückmeldung an die Wärmepumpe für einen effizienten, gleichzeitig angepassten Betrieb.‣ weiterlesen

Zwei zusätzliche Anwendungen ergänzen das Software-Angebot des Herstellers Fränkische: Die Lüftungsgeräte Profi-Air 250 Flex und Profi-Air 180 Flat können so künftig mit einer passenden App gesteuert werden. Installateure können für die KWL-Inbetriebnahme außerdem auf eine Pro-Version der Software zurückgreifen. Auch zur 3D-Ansicht von Lüftungsgittern und Schnellkalkulation der Systeme bietet das Unternehmen entsprechende App-Lösungen an.‣ weiterlesen

15 Atemzüge in 60 Sekunden sind der Richtwert für einen gesunden Erwachsenen. Doch wie setzt sich die Luft zusammen, die wir ein- und ausatmen? Der Sauerstoffgehalt macht nur gut 21% aus. Die restlichen 79% der Luft bestehen aus verschiedenen Molekülen, Teilchen und Chemikalien, die unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit stark beeinflussen können.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige