Anzeige
Anzeige

Handwerk ist nicht gleich Handwerk – Spezialist gesucht!

Ein Elektrohandwerksbetrieb ist im Vergleich zu anderen Unternehmen und anderen Handwerksbranchen sehr komplex. Zu den hohen organisatorischen Anforderungen kommen die große Produktvielfalt und die Geschwindigkeit der Produktinnovationen. Daher verwundert es sehr, dass nicht mehr Elektrounternehmer eine speziell für das Elektrohandwerk konzipierte Branchensoftware einsetzen. Denn – welche Lösung könnte besser passen als die, die von Softwarespezialisten ausschließlich für Elektrospezialisten programmiert wird?
Die Komplexität eines Elektrohandwerksbetriebes wird schon beim Einkauf deutlich. Wo bekommt ein Betrieb von seinen Großhandlungen Preis- und Produktdaten für 100.000de Artikel? Gleichzeitig ändern sich sehr oft und teilweise unbemerkt die individuellen Einkaufspreise. Und wo veralten zusätzlich jährlich mehr als 50.000 Produkte? In welchem Gewerk braucht man für die Kataloge drei bis vier Regalmeter oder dutzende DVDs? Und auf der Baustelle geht es gleich weiter. Wer, außer dem Elektrospezialisten, ist hier von der Aufstellung des Baustromverteilers bis zur Montage der Spiegelraster von Anfang bis Ende dabei? In welchen Gewerken sind die fachlichen Anforderungen so weit gefächert, dass sie von der Leerrohrinstallation im Rohbau bis zur Programmierung einer komplexen Bussteuerung reichen müssen? Wenn wir von vorne anfangen, dann lohnt der Spezialist – also die Software speziell für das Elektrohandwerk – bereits beim Einspielen der Artikeldaten. Alle Produkt-Datenfelder einmal richtig zugeordnet, ist der spätere Preisvergleich enorm erleichtert. Mit individuellen Favoriten und der schnellen Volltextsuche sind die benötigten Artikel einfach, schnell und fehlerfrei zu finden. Gleichzeitig ermöglichen flexible Schnittstellen die Nutzung von Produktinfos alternativer Hersteller, die keine Normdaten anbieten. Die leichte Auswahl der richtigen Produkte spart Zeit und senkt den Materialeinsatz.

Hochwertige Dokumente sichern den Erfolg

Leider sind die Artikeltexte der Großhandlungen und Hersteller in den seltensten Fällen automatisch für eine aussagefähige Rechnung, geschweige denn für ein hochwertiges Angebot zu verwenden. Manuelle Nacharbeit ist notwendig und Nachfragen sind vorprogrammiert. Mit der richtigen Software passt der Betrieb diese Texte nur ein Mal an und erstellt vom ersten Tag an verständliche, hochwertige Angebote und Rechnungen im Handumdrehen.

Leistungen – Tagesgeschäft im Elektrohandwerk

Zu einer speziellen Branchensoftware gehört untrennbar ein umfangreiches Musterleistungsverzeichnis mit vielen 10.000den Leistungen. Diese bestehen aus Kurz- und Langtexten, Arbeitszeiten und Stücklisten, die die Produkte wichtiger alternativer Hersteller berücksichtigen. Die Stücklisten widerum sind mit den EDV-Nummern der wichtigen Großhandlungen verfügbar. Das stellt automatisch aktuelle Auspreisungen und später Bestellungen ohne Aufwand sicher. Die Leistungen sind fachlich schnell und einfach anzupassen. Eine individuelle Aufteilung der Arbeitszeiten in unterschiedliche Lohngruppenanteile ist einfach vorzunehmen.

Selber planen und hochwertig verkaufen

Bei der eigenen Planung und Kalkulation hochwertiger Wohnungen und Gewerbeobjekte ist das Musterleistungsverzeichnis eine unschätzbare Hilfe. Umfangreiche und aussagefähige Ausarbeitungen sind in kurzer Zeit zusammengestellt und transparent kalkuliert. Mit wenigen Handgriffen können höherwertige Alternativen integriert und die Mehr- oder Minderpreise, speziell für alternative Schalterprogramme, gleich angegeben werden. Per Mausklick können bei Bedarf einzelne Bilder integriert werden, die diese Alternativen noch interessanter machen. Der Kunde fühlt sich umfassend informiert und die Wertigkeit des Angebotes ist hoch. Damit steigt unweigerlich die Akzeptanz beim Kunden, was nachhaltig die Gewinnspanne verbessert.

Ausschreibungen machen wieder Spaß

Bei der Angebotserstellung für größere Objekte gilt es, möglichst wenig Zeit aufzuwenden und gleichzeitig messerscharf und jederzeit leicht anpassbar zu kalkulieren. Eine professionelle Branchensoftware versetzt den Unternehmer schon kurzfristig in die Lage, diese ungeliebte Arbeit in Zukunft wieder als Chance zu nutzen. Einmal per GAEB-Schnittstelle in die Software eingespielt, kann die Arbeit beginnen. Per Knopfdruck lassen sich die Inhalte verdichten oder zur Bearbeitung im Teilbereich detailliert darstellen. So ist die Übersichtlichkeit jederzeit gegeben. Jetzt werden nur noch die entsprechenden Leistungen des Musterleistungsverzeichnisses angeklickt und in die Ausschreibung übernommen. Auch wenn nicht alle Positionen fachlich direkt geklärt werden können und einige Preise erst Stunden vor der Abgabe kommen, bleibt die Übersicht erhalten. Der Bearbeiter setzt sich individuelle Lesezeichen für die noch offenen Punkte. So ist der Stand der Bearbeitung nicht nur für ihn selbst, sondern auch für andere Mitarbeiter, jederzeit leicht zu überblicken. Die automatische Stücklistenauflösung und Verdichtung der eingesetzten Materialien vereinfacht die Preisanfragen. So fällt die Konzentration auf die entscheidenden Materialien bzw. Materialgruppen leicht. Die Anfragen an die Lieferanten sind kürzer und gezielter und werden häufiger und besser beantwortet. So lassen sich Objektanfragen schneller, sicherer und mit besseren Einkaufskonditionen durchführen. In Vergabegesprächen bleibt man flexibel und souverän. Man überblickt die Material- und Lohngruppenanteile, sowie die Kalkulationsgrundlage in den Einzelbereichen und gleichzeitig im gesamten Angebot. Metallanteile können getrennt betrachtet werden. So vorbereitet, kann der maximale Ertrag für das eigene Unternehmen erzielt und auf verlustbringende Aufträge verzichtet werden.

Technik, die direkt Gewinn abwirft

Die Elektrogroßhandlungen gehen inzwischen bei der Vernetzung ihrer eigenen EDV-Systeme mit denen der Kunden schon sehr weit. Ob es um die Verfügbarkeit eines dringend benötigten Materials, die vollautomatische Beantwortung von Preisanfragen oder Vorab-Meldungen geht, dass bestimmte Waren heute an eine externe Baustelle geliefert wurden – die Elektrobetriebe können bei der Nutzung dieser Angebote viel Zeit und Geld sparen und sicher den einen oder anderen kurzfristigen Zusatzauftrag annehmen. In Kürze sind auch Rechnungen online verfügbar und detaillierte Bestellbetätigungen können automatisch in die EDV-Systeme der Kunden zurückfließen. Die bekannten Schnittstellen reichen hierfür in der Tiefe aber nicht aus. Für eine auf das Elektrohandwerk spezialisierte Branchensoftware mit vielen 1.000 Anwendern ist es aber ein Muss, die guten individuellen Ergänzungen der Großhandlungen zu berücksichtigen.

Schneller Datenzugriff

Im Tagesgeschäft müssten von den Herstellern angebotene Kataloginformationen, aber auch Bilder, Grafiken, Einbauskizzen, Montage- oder Bedienungsanleitungen mit einem Handgriff verfügbar sein. In der spezialisierten Software sind sie in einheitlicher Form integriert und für viele Hersteller überall abrufbar. So finden sich z.B. günstigere Produktalternativen auf Knopfdruck, an die der Großhandel selbst vielleicht nicht gedacht hat. Gleichzeitig ist das Risiko von Fehlbestellungen deutlich reduziert.

Die Richtige für das Unternehmen?

Es bleibt dabei: Die Anforderungen an den Elektrounternehmer sind komplex. Gleichzeitig sind die Betriebe, die Geschäftsmodelle und die handelnden Personen sehr individuell. So hat der Inhaber eines gut geführten Ein-Mann-Unternehmens in Teilbereichen andere Anforderungen, als ein größerer Betrieb mit Leiharbeitern, Subunternehmern und Objektgeschäft. Wenn diese unterschiedlichen Bedürfnisse erst einmal in der Software auf das Unternehmen angepasst sind, sind zusätzliche Ertragspotenziale sicher – auch, oder gerade für kleinere Betriebe. Deshalb muss die kompetente und ausführliche Beratung vor Ort Grundlage für alle weiteren Schritte bei der Entscheidung für eine Software sein. In ihr werden Betriebsabläufe analysiert, die benötigen Module ausgewählt und auch die Auswirkung auf bestehende Abläufe diskutiert. Am Ende steht ein Konzept für die Installation und die empfohlenen Schulungsmaßnahmen. In dieser Phase der individuellen Beratung und Planung stellt der Unternehmer die Weichen für seine Betriebsorganisation der nächsten zehn Jahre. Um Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen, sollten die Gespräche kurz nacheinander erfolgen. So ist sichergestellt, dass die entscheidenden wirtschaftlichen Vorteile einer Lösung, den Ausschlag geben. Diese können selbst für einen kleineren Betrieb oftmals schon viele 1.000Euro betragen – jedes Jahr!

Die Software muss gelebt werden

Nach der Entscheidung, sind zwei Ziele zu verfolgen. Zum einen müssen sich die Mitarbeiter nach einer qualifizierten Ersteinweisung in die Bedienung der neuen Software einarbeiten. Hilfefunktionen, Handbücher und die Anwenderhotline leisten dabei gute Hilfestellung. Wichtig ist jetzt aber auch, dass die unternehmerischen Ziele, die der Betrieb mit der Einführung der Software verfolgt, konsequent umgesetzt werden. Eine auf das Elektrohandwerk spezialisierte Software lebt von einer Vielzahl gut durchdachter, branchenspezifischer und pfiffiger Funktionen, die anfangs nicht alle gleichzeitig zu erkunden sind. Der regelmäßige Kontakt zu dem Softwarehaus hilft dabei, alle Funktionen für den Erfolg des Unternehmens einzusetzen.

Die Software muss sich entwickeln

Die Anforderungen im Elektrohandwerk verändern sich ständig. Eine spezialisierte Branchensoftware passt sich laufend an und stellt dem Anwender die jeweils aktuell benötigten Funktionalitäten zur Verfügung. Die regelmäßigen Informationen darüber, aber auch regelmäßige qualifizierte Schulungen, sind dafür da, dass die Software auch über Jahrzehnte hinweg den Unternehmer bei der erfolgreichen Betriebsführung unterstützen kann.

Fazit

Die speziell für das Elektrohandwerk entwickelte Branchensoftware ist ein wichtiger Baustein für den Erfolg. Kompetente und ausführliche Beratung ist zwingend notwendig. Die Entscheidung sollte die Folgekosten und die angebotene Unterstützung berücksichtigen. Die aktive Mitarbeit des Unternehmers in der Startphase stellt die optimale Einrichtung sicher. Der regelmäßige Kontakt zum Support dient dazu, das System lange Jahre effektiv arbeiten zu lassen.

Kasten 1: powerbird

– Alle Abläufe im Griff mit einer Software
– 100% für Elektro konzipiert
– Umfangreiche Schnittstellen zu Großhandel, Planern und Partnern: UGL, GAEB, Datanorm, Eldanorm, Mareon, Datev
– Musterleistungsverzeichnis MLV III mit über 70.000 Leistungen
– Technik-DVD mit mehr als 100.000 Produktverweisen
– Schnelle, komfortable Artikelsuche
– Attraktive Angebote sofort kalkuliert und erstellt
– Größere Objekte und Ausschreibungen schnell gemeistert
– Einfache, einheitliche Bedienung
– Genau anpassbar auf Ihren Betrieb
– Modulstruktur – nur das wählen, was man braucht!
– Kompromissloser Service: Fachkundig und persönlich mit eigenen spezialisierten Mitarbeitern für bundesweit professionellen Support

Info-Hotline: 02173/9364-80
www.powerbird.de

Kasten 2: Hausmann & wynen

– 26 Jahre Softwareentwicklung für den Elektromarkt
– Kunden: Elektrohandwerk, Elektrogroßhandel und Elektroindustrie
– Branchensoftware speziell für das Elektrohandwerk in über 2.600 Betrieben installiert

Info-Hotline: 02173/9364-80

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Effizient, anpassungsfähig, flexibel: Die Vorteile der Digitalisierung sind im Handwerk angekommen. Das belegt der neue 'Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/2020. Der digitale Status quo im deutschen Handwerk'. Im Auftrag der Telekom hat Technoconsult zum vierten Mal Unternehmen aus allen Handwerksbranchen befragt. Maximilian A. Moser, Geschäftsführer von Moser, die seit über 40 Jahren Lösungen für das mittelständische Handwerk entwickelt, schätzt die Ergebnisse ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Digitalisierung ist kein Zukunftsdenken, sondern längst in der Gegenwart angekommen. Laut einer aktuellen Studie von Bitkom und des ZDH sehen viele Handwerksunternehmen durch den Einsatz von digitalen Technologien und Anwendungen eine Chance für ihr Unternehmen. Dennoch haben noch einige Handwerksbetriebe Schwierigkeiten, diese für sich zu nutzen. Eine Lösung kann sein, die Digitalisierung schrittweise im eigenen Betrieb zu etablieren.‣ weiterlesen

Anzeige

Mehr Technik, weniger Aufwand - so lässt sich der Wechsel zu einer Fuhrparksoftware am besten beschreiben. Softwarelösungen machen es dem Mittelstand möglich, die Fuhrparkverwaltung zu modernisieren und so einfach Zeit und Kosten einzusparen. Lösungen wie die von Vimcar digitalisieren Fahrtenbücher, Fahrzeugverwaltung und -ortung - egal ob Einzeltransporter oder gesamtes Flottenmanagement.‣ weiterlesen

Anzeige

DSGVO, GoBD und ab 2020 das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung - die rechtlichen Herausforderungen an Elektroinstallationsbetriebe wachsen stetig und verursachen oft mehr Fragen als Antworten. Wie arbeite ich rechtlich korrekt? Wird jeder Fehler in meiner Buchhaltung sofort gerügt? Wie lassen sich die gesetzlichen Vorgaben in den Betriebsablauf implementieren und was steckt eigentlich hinter den rechtlichen Schreckgespenstern DSGVO, GoBD und dem EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung?‣ weiterlesen

Anzeige

Als Hersteller bietet Ziemer seit über 27 Jahren eine integrierte Softwarelösung für Elektrounternehmen jeder Größe an, mit der kaufmännische und technische Prozesse gesteuert werden können. Was früher ein aufwändiger und zeitraubender Prozess war, erledigt das System mobil vor Ort beim Kunden. Mit den Versionen 4.1 der Software und der dazugehörigen App SCC-Mobil, die seit Juli dieses Jahres beim Kunden im Einsatz sind, bringt das System einige Verbesserungen mit zum Elektrofachbetrieb.‣ weiterlesen

Fahrzeugeinrichtung ist viel mehr, als einfach nur ein paar leichte Regale im Auto. Das zeigen Einbausysteme wie Bott Vario3. Die neu entwickelte, innovative Leichtbaueinrichtung bietet dem Handwerker und Servicetechniker verschiedene Möglichkeiten, ihr Equipment zu organisieren. Außerdem integriert der Hersteller neue praktische Elemente für die schnelle und einfache Ladungssicherung. Das geringe Gewicht des Systems spart zusätzlich Kraftstoff.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige