Anzeige
Anzeige
Anzeige

Halogenfreie Verdrahtungskanäle

Kunststoffe, die auf Flughäfen, in Zügen oder in öffentlichen Gebäuden eingesetzt werden, müssen halogenfrei sein, damit sie im Brandfall keine korrosiven Gase freisetzen dürfen. Solche Gase sind ebenso gefährlich wie Feuer und führen durch die Entstehung von Salzsäure zu erheblichen Personen- und Sachschäden. Die halogenfreien Verdrahtungskanäle HTWD-HF von HellermannTyton werden daher aus modifiziertem Polyphenylenoxid gefertigt. Dieses Material ist schwer entflammbar, selbstverlöschend und temperaturbeständig von -25 bis +70°C. Es stehen diverse Typen der neuen HTWD-HF-Serie zur Verfügung. Alle Maße von 25x25mm bis 125x75mm (B x H) entsprechen DIN 43659. Der optimale Sitz des Deckels sorgt für eine schnelle Montage und sicheren Verschluss. Ab einer Höhe von 75mm sind die Stege mit zusätzlichen Haltenasen ausgestattet, die eine komfortable Adermontage ermöglichen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens stellt den KNX-fähigen Schalt- und Dimmaktor N 525D11, 2x DALI Broadcast vor. Das Reiheneinbaugerät zur Installation in Verteilern hat zwei Dali-Ausgänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der leicht angeschrägte Rahmen des kompakten KNX-Bediengerätes Busch-RoomTouch aus gebürstetem Aluminium trägt 1mm an der Wand auf, seine Abmessungen betragen 80,3×143,6mm. Das Panel kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Siedle bietet neue Komplettpakete für die Türkommunikation an. Mit der digitalen Schnittstelle Smart Gateway bringen sie den Türruf auf das Mobilgerät. ‣ weiterlesen

Höhere Anforderungen von Nutzer nach Energieeinsparung, Komfortgewinn und Sicherheit (z.B. Anwesenheitssimulation oder Alarmierung) zeigt, dass intelligente Gebäudesysteme bei der Gebäudeinstallationen eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Schon jetzt ist klar, dass sich heutige Neubauten in den kommenden Jahren vielen Veränderungen anpassen müssen. Daher ist Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeit in der Installation notwendiger denn je. Ein Ansatz für das intelligente Gebäude liegt in der Installation und Vernetzung von Sensoren und Aktoren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige