Anzeige
Anzeige

Gut aufgestellt für die Zukunft

Liebe Leserinnen und Leser,

die aktuelle Konjunkturumfrage des ZVEH hat den positiven Trend in der Elektrobranche, der seit mittlerweile drei Jahren festzustellen ist, bestätigt: Über die Hälfte der elektrohandwerklichen Betriebe schätzen ihre konjunkturelle Lage auch im Herbst 2013 als ‚gut‘ ein. Diese Zuversicht der Branche ist durchaus berechtigt. Zum einen wird in Zukunft angesichts der Klimaschutzziele die Nachfrage nach innovativen Produkten zur Gebäudesteuerung, die dazu beitragen, die Energieeffizienz zu verbessern, stark ansteigen. Um dieses Thema voranzutreiben, haben jetzt die Verbände ZVEH und ZVEI einen Energieeffizienzpreis ins Leben gerufen. Diese Auszeichnung soll Betriebe honorieren, die genau solche Produkte hervorbringen. Erstmalig verliehen wird der Preis während der Light+Building 2014. Zum anderen untermauert noch ein Aspekt den Optimismus der Branche. Die Initiative Elektro+ machte auf der diesjährigen Fachmesse Elektrotechnik in Dortmund deutlich, dass das Niveau der durchschnittlichen Elektroausstattung in Deutschland nach wie vor unzureichend ist. Dies treffe laut Verantwortlichen selbst bei Neubauten zu – auch hier liege der Umfang elektrischer Installationen oft weit unter den Mindestanforderungen. Nur mit einer angemessen ausgelegten Elektroausstattung lässt sich eine zukunftsfähige und effiziente Energieversorgung verwirklichen. Hier ’schlummert‘ somit ein enormes Umsatzpotenzial für das Elektrohandwerk. Die Branche kann aufgrund der beschriebenen soliden Basis sehr zuversichtlich in das neue Jahr gehen.

Allen Leserinnen und Lesern der GEBÄUDEDIGITAL wünsche ich im Namen des gesamten Teams ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2014! Bleiben Sie uns auch im nächsten Jahr treu!

Viel Spaß beim Lesen

Ihr Henning Schulz

hschulz@gebaeudedigital.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Dehn stellt sein neues multifunktionales Mess- und Analysegerät Dehnrecord SD vor. Es soll dem Anwender die Analyse der Spannungsqualität von dreiphasigen Niederspannungssystemen gestatten. Durch die für den Einsatz im Niederspannungsnetz verbesserten Gerätefunktionen ist es für einen flächendeckenden Einsatz geeignet, um so ein Monitoren der Spannungsqualität mit einer Messgenauigkeit nach Klasse A bis in die Tiefe des Niederspannungsnetzes zu ermöglichen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen