Anzeige
Anzeige

Glühlampe adé: Alternative Beleuchtung

Der vierte Step des EU-weiten Glühlampenverbots trat am 1. September 2012 in Kraft. Damit verabschiedete sich die Glühlampe endgültig. Der Lampen- und Leuchtenhersteller Paulmann verrät Tipps für eine gute, alternative Beleuchtung.
Glühlampe adé, was nun? Eine angenehme Beleuchtung übernimmt die Aufgabe der Sonne in unserem heimischen Lebensraum und bringt Stimmung – vom Hauseingang über Küche, Wohn-, Schlaf- und Arbeitszimmer bis ins Bad. Daher sollten Verbraucher effizientes Wohlfühllicht einsetzen, somit Energie sparen und die Umwelt schützen. Hans-Jörg Dageförde, Produktmanager für Lampen bei Paulmann Licht, weiß, dass sich Kunden häufig die Frage stellen: Welche Lampe setze ich alternativ ein? Der Spezialist erklärt: „Die optimale Beleuchtung hängt vom richtigen Einsatz der vier Energiespartechniken LED, Energiesparlampen, Niedervolt-Halogen und Hochvolt-Halogen ab. Jede dieser Techniken bringt ihre Vorteile mit sich und sollte bei der Lichtplanung berücksichtigt werden. Wir bieten für jeden Bedarf das richtige Leuchtmittel an.“

LED-Technologie gehört die Zukunft

LEDs sind bereits das Licht der Gegenwart. Die modernen Leuchtmittel, die eine Lebensdauer von bis zu 30.000h haben, geben je nach Typ ein rundumstrahlendes oder gebündeltes Licht ab. LEDs verteilen je nach Belieben ihr Licht in den Farben Warm-, Neutral- oder Kaltweiß und starten sofort mit voller Anfangshelligkeit. Paulmann führt im Sortiment auch dimmbare Modelle für alle gängigen Fassungen. Sie bieten u.a. als indirektes Licht viele Möglichkeiten und setzen attraktive Lichteffekte. Mittlerweile können sie auch schon ganze Wohnräume ausleuchten und eine 60W-Glühlampe ersetzen. Auch im Außenbereich, wo aus Sicherheitsgründen oftmals die ganze Nacht das Licht eingeschaltet wird, empfiehlt Paulmann die LED-Technik, mit der Verbraucher bis zu 80% der Energie sparen können. Energiesparlampen eignen sich überall dort, wo ein Dauerlicht benötigt wird. Mit einer Lebensdauer von bis zu 8.000h und bis zu 80% Energieeinsparung verteilen sie ein diffuses Licht in den Farben Warm-, Neutral- oder Kaltweiß.

Andere Energiespartechniken

In Verbindung mit dekorativen Leuchten bringt eine Energiesparlampe in jedem Raum schönes Dauerlicht. Halogenlampen geben ein warmes, brillantes und natürliches Licht ab. Stark akzentuiert und kontrastreich schaffen sie zu Hause attraktive Lichtzonen. Die filigranen Niedervolt-Leuchtmittel sparen bis zu 50% der Energie gegenüber konventioneller Lampen, die Hochvolt-Version bis zu 25%. Ein stufenloses Dimmen eröffnet zusätzliche Sparpotenziale und schafft für jede Wohnsituation die entsprechende Atmosphäre. Halogenlampen haben die höchste Farbwiedergabe. Das heißt, die Farben wirken real wie im Sonnenlicht.

Einsatz zu Hause noch erlaubt

Das Glühlampenverbot regelt ausschließlich den Verkauf im Handel. Wer zu Hause noch klassische Glühlampen im Einsatz hat, muss diese nicht ersetzen – auch wenn sich ein Austausch zugunsten energieeffizienterer Produkte lohnen würde. Diese sind zwar in der Anschaffung oftmals ein wenig teurer, amortisieren sich allerdings in den meisten Fällen schnell durch deutlich geringere Energiekosten.

Ausnahmen

Die EU-Richtlinie enthält einige Ausnahmen. Hierzu gehören Lampen, die in Haushaltsgeräten wie Ofen, Nähmaschine und Kühlschrank verbaut sind, sowie einige weitere Spezialitäten. Hochvolt-Halogenlampen der Effizienzklasse D dürfen seit dem 01.09.2012 nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.

INFORMATION: Lichtwissen

Optimal wählen Lichtfreunde das richtige Ersatzleuchtmittel aus, wenn sie sich mit einigen lichttechnischen Begriffen vertraut machen.
– Lichtfarbe: Die Farbtemperatur oder auch Lichtfarbe wird in der Einheit Kelvin (K) angegeben und beschreibt, ob das weiße Licht eher gelblich-warm oder bläulich-kühl ist. Warmweißes Licht gleicht dem späten Tageslicht, es wirkt gemütlich und entspannend. Neutral-weißes Licht wirkt aktivierend, Tageslichtweiß fördert die Konzentration. Farbtemperaturen bis 3.300K bezeichnet man mit Warmweiß, von 3.300 bis 5.300K als Neutralweiß und über 5.300K als Tageslichtweiß.
– Lumen: Die Maßeinheit Lumen (lm) gibt mit dem Lichtstrom die gesamte Lichtmenge an, die eine rundumstrahlende Lampe abgibt. Lumen zeigen viel eindeutiger, welche Helligkeit zu erwarten ist, als die Leistungsaufnahme in Watt (W).
– Candela: Candela (cd) ist die Maßeinheit der Lichtstärke (Lichtstrom pro Raumwinkel). Die Lichtstärke ist der Lichtstrom, welcher in einer bestimmten Richtung (Austrahlwinkel) aus einer Lampe austritt.
– Ausstrahlwinkel: Der Ausstrahlungswinkel (°) gibt an, in welchem Winkel die Lampe das Licht abgibt (nur bei Reflektoren). Je kleiner der Winkel, desto größer die Bündelung und der Candela-Wert.
– Sockel: Der Sockel einer Lampe wird in die Fassung einer Leuchte gedreht und versorgt diese mit Strom.
– Energieeffizienzklasse: Die Energieeffizienz ermittelt sich aus der abgegebenen Lichtleistung (Lichtstrom, Einheit Lumen) pro Leistungsaufnahme in Watt. A kennzeichnet eine sehr hohe, G eine sehr niedrige Energieeffizienz.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen