Anzeige
Anzeige

Globelyst C: Die Zukunft geht in Serie

In Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) entwickelte der Anbieter für professionelle Fahrzeuginnenausstattungen Sortimo International GmbH eine hochmoderne Fertigungstechnik für Fahrzeugeinrichtungen. Der neue Meilenstein Globelyst C (Composite), besteht komplett aus Faserverbund-Werkstoffen und ist mit mehr als 40% Gewichtseinsparung deutlich leichter als alle zuvor dagewesenen Fahrzeugeinrichtungen. Bei seinem Innovationsforum am 26./27. Januar 2012 präsentierte das Unternehmen an seinem Stammsitz in Zusmarshausen sein neuestes Produkt.
Das Material Composite (englischer Begriff für Faserverbund-Werkstoff) ist nicht nur extrem leicht und stabil, sondern ebenfalls wasserbeständig und flüssigkeitsdicht. Auch gegen Korrosion oder durch eine Beanspruchung von auslaufenden Ölen, aggressiven Reinigungsmitteln oder Säuren ist das Material resistent. Dieses extrem leichte, hochgradig stabile und langlebige Material eignet sich als Werkstoff für die modular aufgebaute Globelyst-Systemfamilie von Sortimo. Das neue Produktprogramm ist voraussichtlich ab Frühjahr 2012 verfügbar und ist die Leichtbau-Weiterentwicklung zu der im August 2011 vorgestellten Globelyst M Reihe (M: Metall).

Eine Investition in die Zukunft

‚Mit dem Start der Serienproduktion für Faserverbund-Technologie in Zusmarshausen betritt Sortimo in seiner Branche Neuland. Globelyst M war eine Evolution, Globelyst C ist eine Revolution‘ sagt Reinhold Braun, Geschäftsführer der Sortimo International GmbH. ‚Obwohl Faserverbund-Werkstoffe (Composites) wesentlich teurer sind als Metallbauteile, investieren wir hier vorausschauend in diese Zukunftstechnologie‘, so Braun weiter, ‚Diese Mehrkosten lassen sich nur durch integrale Bauweise und schlanke Abläufe kompensieren. Composite ist ein Werkstoff, bei dem man prozessorientiert denken muss. Sonst ist die Komplexität nicht beherrschbar, die aus dem Einsatz entsteht. Diese Ausrichtung wiederum erfordert die Verfügbarkeit von hochqualifizierten Fachkräften – ein Vorteil des Standortes Deutschland. Die so geschaffene Expertise sorgt dafür, dass hier entstandene Innovationen und Systemlösungen nicht kopierbar sind.‘ Mit Kosten von mehr als 10Mio. Euro für die neue Produktlinie Globelyst C und die neue mehr als 2000m² große Produktionshalle ist diese Investition ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Zusmarshausen.

www.sortimo.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige