Anzeige

Glasfaser-Stecksystem mit Laserschutz

Der Schweizer Verkabelungsspezialist R&M hat eine weitere Generation des kompakten Glasfaser-Stecksystems LC Duplex herausgebracht. Eine Weltneuheit in dieser Produktkategorie ist der integrierte Schutz vor Laserstrahlen, der Laser Shutter. Eine Blattfeder in der Kupplung öffnet sich beim Herausziehen des Verbinders und verdeckt das Faserende. Kein Laserstrahl kann aus der Kupplung austreten. Verletzungsgefahr ist damit ausgeschlossen, so dass der LC risikolos in öffentlich zugänglichen Anwendungsbereichen wie Fiber to the Desk und Fiber to the Home einsetzbar ist. Darüber hinaus bietet R&M eine halbtransparente Staubschutzkappe an, die eine ungefährliche Sichtkontrolle der Verbindung ermöglicht. Erstmals wird ein LC mit dem dreistufigen R&M Sicherheitssystem ausgerüstet, um bessere Übersicht im Rangierfeld zu gewinnen und Fehlern, Irrtümern und Manipulationen vorzubeugen. Es umfasst die Farbcodierung mit bunten Kunststoffrahmen, die mechanische Codierung mit zusätzlichen Clips und den Aussteckschutz. Der besteht aus einer Verriegelung, die in den mechanischen Codierclip eingeführt wird und sich nur mit einem speziellen Schlüssel öffnen lässt. Die Sicherheitsmerkmale erleichtern den Einsatz des LC in Bürogebäuden, Wohnhäusern und hoch verdichteten Rechenzentren. Der Kupplungskörper besteht aus einem einzigen Stück und ist damit stabiler als verschweißte Kunststoffteile. Die Kupplung passt in alle LWL-Plattformen. Das LC Duplex Stecksystem eignet sich für Glasfasern der Grade C, D und M, für Singlemode-Fasern mit Schräg- und Geradschliff sowie für Multimode-Fasern.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen