Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geze erhält neuen Geschäftsführer

Seit 1. Januar 2011 ist Dr. Stephan Wild (Bild) neuer Geschäftsführer der Geze GmbH und wird zukünftig für die Leitung des Bereichs Entwicklung zuständig sein. Damit übernimmt er die Aufgaben von Dirk Hallberg. Zuletzt war Dr. Wild für die Alfred Kärcher GmbH & Co. KG tätig, wo er die Verantwortung für die Zentrale Forschung und Entwicklung innehatte. Davor zeichnete er bei der AEG Infrarot-Module GmbH als Entwicklungsingenieur und beim Automobilzulieferer Mann+Hummel in verschiedenen Verantwortungsbereichen in Entwicklung und Vertrieb verantwortlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das VDE-Institut hat in Offenbach ein Testzentrum für Photo- und Spektrometrie für die Lichtindustrie eröffnet. Anhand moderner Messeinrichtungen wie Ulbrichtkugel, hochauflösende Spek-trometer, Doppelmonochromatoren und Drehspiegelgoniophotometer können die Experten des VDE-Instituts auf einer 300m² großen Laborfläche Lichtquellen vermessen und bewerten. Das VDE-Institut ist als unabhängige Institution für Prüfungen nach der ErP-Richtlinie akkreditiert. ‣ weiterlesen

Uwe Laudenklos (Bild) hat zum 1. November 2011 die Funktion des Geschäftsführers Marketing und Vertrieb bei der ABB Stotz-Kontakt GmbH übernommen. Laudenklos ist seit mehr als zehn Jahren in unterschiedlichen Bereichen der ABB in leitender Vertriebsposition tätig. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Sieger des 60. Bundesleistungswettbewerbs der E-Jugend heißen Johannes Adler, Stefan Bäumler, Michael Dierken, Markus Müller, Fabian Otto, Simon Regauer und Malte Rejzek. Sie setzten sich bei den Prüfungen, die vom 10. bis 12. November 2011 in Oldenburg stattfanden, jeweils als Beste ihres Fachs durch. Insgesamt hatten 53 Landessieger teilgenommen. ‣ weiterlesen

Die Osram AG hat zum 9. November 2011 von seinem Joint-Venture-Partner die noch ausstehenden Anteile an Traxon Technologies, Ltd. (Traxon) übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Philips bietet mit dem Fortimo-LED-Line-Be-leuchtungssystem eine Lösung für Büros, Geschäfte und industrielle Einrichtungen. Die Module und Treiber des modularen Systems haben laut Hersteller eine Moduleffizienz von mehr als 115lm/W. Die Modulreihe gibt es in unterschiedlichen Längen, Lichtleistungen, Farbtemperaturen und Formen für verschiedene Deckenhöhen. ‣ weiterlesen

Zum zweiten technischen Kolloquium der KNX Deutschland am 28. Oktober 2011 in Frankfurt am Main kamen über 100 Besucher – fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Neben Vorträgen zu aktuellen Entwicklungen rund um KNX stand eine Podiumsdiskussion zum Thema ‚Gebäudeautomation ist KNX – Das Konzept für die Zukunft‘ auf dem Programm. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige