Anzeige
Anzeige

GET Nord 2016 auf einen Blick: Highlights und Sonderschauen

Mit ihrem einzigartigen Konzept der Vernetzung der Bereiche Elektro, Sanitär, Heizung und Klima wird die GET Nord vom 17. bis 19. November bereits zum 5. Mal auf dem Hamburger Messegelände veranstaltet. Mit qualitativ hochwertigen Sonderschauen, Foren und Fachvorträgen bietet sie dem Fachhandwerk die Möglichkeit, die eigenen Kenntnisse zu erweitern, neue Kontakte zu knüpfen und mit Experten ins Gespräch zu kommen.

GetNord 2014 (Bild: Hamburg Messe und Congress GmbH)

GetNord 2014 (Bild: Hamburg Messe und Congress GmbH)

Über 500 Aussteller aus dem In- und Ausland präsentieren einen umfassenden Überblick über innovative Techniken und Systemlösungen, neue Produkte sowie Dienstleistungen. Neben Vorträgen von Experten wird der Lichtpreis vom Norddeutscher Fachverband Elektro- und Informationstechnik (NFE) an Lichtprojekte vergeben, die herausragende technische und wirtschaftliche Lösungen darstellen. Im IT-Forum geht es um die aktuellen Themen der Branche inkl. Informationen von Experten zum Thema Sicherheit. Eine Steigerung der Energieeffizienz bei gleichzeitigem Komfort und Sicherheit zeigt das E-Haus als ein Musterbeispiel für Gebäudeautomationslösungen. Das 100m2 große Modellhaus des ZVEH lässt sich via Smartphone, PC, Tablet, Tastschalter und seit diesem Jahr zusätzlich per Sprache oder Smartwatch bedienen. Im PowerPark und TechnikPark haben Auszubildene die Möglichkeit, kleine Aufgaben in verschiedenen Bereichen zu lösen.
:www.get-nord.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt, und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer, was die Absicherung zum zusätzlichen Planungsfaktor macht. Mit der IQ Box Safety hat Geze eine TÜV-geprüfte Lösung für die Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mithilfe intelligenter Sensorik wird schlechte Luft und ein ungesundes Raumklima vermieden. Gerade in Räumen, in denen sich viele Menschen aufhalten, wird so die Ansteckungsgefahr durch Grippe- oder Covid19-Viren verringert. Gleichzeitig wird ein Raumklima für besseres und konzentrierteres Arbeiten und Lernen geschaffen. Aerosol-Multisensoren wie die von Steinel sorgen durch eine permanente Analyse für messbar gute Raumluft.‣ weiterlesen

Anzeige

Türsprechanlagen sorgen für Sicherheit am Eingang. Es ist sinnvoll, wenn sie auch selbst ausreichend abgegesichert sind. ‣ weiterlesen

Panasonic verstärkt sein Management. Alfred Armaos hat als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) die Leitung des Geschäftsbereichs Heating & Cooling Solutions übernommen, mit dem Ziel das Angebot und den Markt für Aquarea-Wärmepumpen sowie Klima- und Kältetechnik weiterzuentwickeln. ‣ weiterlesen

Der neue Digital-Katalog von Wiha ist online gegangen. Die neue Wiha-App bietet Zugang zum gesamten Produktsortiment des Handwerkzeugherstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige