Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gesunde Raumluft
dank Ionisation

Wie viel Wert ist uns gute Raumluft? Der Mensch verbraucht täglich rund 20 Kilogramm Luft und verbringt 80% seiner Zeit in Räumen. Gute Raumluft ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden äusserst wichtig und somit ein wichtiger Faktor für Lebensqualität. GEBÄUDEDIGITAL sprach mit Beda F. Weibel, CEO und Inhaber von Ionair.

 (Bild: Flughafen Zürich AG)

(Bild: Flughafen Zürich AG)

Beda F. Weibel
CEO und Inhaber Ionair (Bild: LK Luftqualität AG)

Beda F. Weibel
CEO und Inhaber Ionair (Bild: LK Luftqualität AG)

Herr Weibel, weshalb ist gute Raumluft zentral für unser Wohlbefinden?

Was passiert, wenn wir in einem Gebäude oder Raum sind, in dem es unangenehm riecht? Wir möchten es so schnell wie möglich verlassen! Geruchsstoffe werden bereits in kleinsten Konzentrationen wahrgenommen und haben deshalb einen sehr direkten Einfluss auf unser gefühltes Wohlbefinden. Daneben befindet sich in der Luft eine Vielzahl von Schadstoffen wie Bakterien, Schimmelpilzsporen, die sich negativ auf unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit auswirken können. Da wir uns heute die meiste Zeit in Innenräumen aufhalten, ist es deshalb von hoher Bedeutung, dass möglichst überall ein optimales Raumluftklima geschaffen wird.

Hier setzt die Technologie von Ionair an?

Exakt. Die Ionisation der Luft ist ein natürlicher Prozess, der in der Atmosphäre ständig stattfindet. Die Luft wird durch Energiequellen wie die Sonne, Winde und Blitze laufend ionisiert. Die Ionisation bewirkt dabei eine Selbstreinigung der Luft, indem Schadstoffe gebunden und Geruchsmoleküle aufgespalten werden. Da die natürlichen Energiequellen in Räumen weitgehend fehlen, bildet das patentierte Ionair Air Quality System (AQS) den komplexen natürlichen Vorgang der Ionisierung nach.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine helle Beleuchtung am Zugangs- und Haustürbereich verhindert Stolperfallen, beugt Einbrüchen vor und sorgt somit für mehr Sicherheit und Komfort. Vor der Anbringung von Leuchten an der Gebäudehauswand und -decke gibt es ein paar wesentliche Punkte zu beachten. ‣ weiterlesen

Das Smart Home wird in Deutschland beliebter: Schon 37% der Verbraucher haben in ihren eigenen vier Wänden mindestens eine Smart-Home-Lösung installiert – das entspricht 26Mio. Bundesbürgern ab 16 Jahren. Besonders häufig sind intelligente Leuchten und Lampen im Einsatz (23%), aber auch intelligente Heizkörperthermostate (15%) oder smarte Alarmanlagen (18%). Zu den größten Profiteuren dieser Entwicklung zählt das Handwerk: Jeder dritte Nutzer von Smart-Home-Anwendungen (32%) hat diese ganz oder teilweise direkt beim Handwerks- bzw. Installationsbetrieb oder im Handwerksfachhandel gekauft. ‣ weiterlesen

Anzeige

Phoenix Contact E-Mobility baut seine Produktions- und Verwaltungskapazitäten aus – in Deutschland als auch in Polen. Mit einem Richtfest im polnischen Wissenschafts- und Technologiepark Rzeszów-Dworzysko feierte das Unternehmen am 16. September 2020 gemeinsam mit Panattoni, einem Full-Service-Entwickler für Industrieimmobilien, den Bau des neuen 15.000m² großen Werks für Elektromobilität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Aufgrund der derzeit weltweiten Entwicklung der Covid-19-Pandemie und den damit verbundenen Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit den Trägern der Messe ISH entschlossen, die ISH 2021 doch ausschließlich digital durchzuführen. Ursprünglich wurde die Messe nur mit digitaler Erweiterung geplant. ‣ weiterlesen

Individuelle Lichtkonzepte lassen sich mit einem neuen Konfigurator von Lichtwerk online gestalten. Basis ist das direkt/indirekt strahlende multifunktionelle Leuchtensystem ‚Serio‘, das Möglichkeiten bietet zum variablen Aufbau puristischer Lichtbänder bis hin zu komplexen Lichtlandschaften.

‣ weiterlesen

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige