Anzeige
Anzeige

Gesunde Raumluft
dank Ionisation

Wie viel Wert ist uns gute Raumluft? Der Mensch verbraucht täglich rund 20 Kilogramm Luft und verbringt 80% seiner Zeit in Räumen. Gute Raumluft ist für die Gesundheit und das Wohlbefinden äusserst wichtig und somit ein wichtiger Faktor für Lebensqualität. GEBÄUDEDIGITAL sprach mit Beda F. Weibel, CEO und Inhaber von Ionair.

 (Bild: Flughafen Zürich AG)

(Bild: Flughafen Zürich AG)

Beda F. Weibel
CEO und Inhaber Ionair (Bild: LK Luftqualität AG)

Beda F. Weibel
CEO und Inhaber Ionair (Bild: LK Luftqualität AG)

Herr Weibel, weshalb ist gute Raumluft zentral für unser Wohlbefinden?

Was passiert, wenn wir in einem Gebäude oder Raum sind, in dem es unangenehm riecht? Wir möchten es so schnell wie möglich verlassen! Geruchsstoffe werden bereits in kleinsten Konzentrationen wahrgenommen und haben deshalb einen sehr direkten Einfluss auf unser gefühltes Wohlbefinden. Daneben befindet sich in der Luft eine Vielzahl von Schadstoffen wie Bakterien, Schimmelpilzsporen, die sich negativ auf unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit auswirken können. Da wir uns heute die meiste Zeit in Innenräumen aufhalten, ist es deshalb von hoher Bedeutung, dass möglichst überall ein optimales Raumluftklima geschaffen wird.

Hier setzt die Technologie von Ionair an?

Exakt. Die Ionisation der Luft ist ein natürlicher Prozess, der in der Atmosphäre ständig stattfindet. Die Luft wird durch Energiequellen wie die Sonne, Winde und Blitze laufend ionisiert. Die Ionisation bewirkt dabei eine Selbstreinigung der Luft, indem Schadstoffe gebunden und Geruchsmoleküle aufgespalten werden. Da die natürlichen Energiequellen in Räumen weitgehend fehlen, bildet das patentierte Ionair Air Quality System (AQS) den komplexen natürlichen Vorgang der Ionisierung nach.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC Advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Mit über 620.000 Besuchern aus mehr als 200 Ländern hat die Bauma 2019 das beste Ergebnis ihrer 65-jährigen Geschichte erzielt. Gegenüber der letzten Veranstaltung im Jahr 2016 stieg die Zahl der Besucher um etwa 40.000. Mehr als 250.000 Besucher kamen aus dem Ausland.‣ weiterlesen

Der BACnet Referenzkatalog 2019 gibt einen Überblick über 252 erfolgreiche BACnet-Projekte der letzten 15 Jahre. Die Bandbreite der Anwendungen zeigt, dass BACnet in allen Gebäudetypen zuhause ist.‣ weiterlesen

Anzeige

In Berlin zeigt Schneider Electric seit Anfang des Monats sein Wiser-Sortiment in einem neu eröffneten Showroom. Der Showroom ist seit dem 29. März im Foyer des Schneider Electric-Gebäudes auf dem EUREF-Campus beheimatet.‣ weiterlesen

Signify hat die Besetzung von Gerwin van der Horst als neuen Commercial Director Consumer Lighting auf dem DACH-Markt bekannt. Er folgt damit auf Susanne Behrens, die das Unternehmen nach vier Jahren in dieser Funktion verlassen hat.‣ weiterlesen

Jung und Senec haben ihre Kompetenzen vereint. Der Gebäudetechnik-Hersteller integriert zukünftig die Solartechnik des EnBW-Unternehmens in den Jung Visu Pro Server.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige