Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Geräteverbindungsdose für nachträgliche Installation

Mit der Geräteverbindungsdose ‚Econ Styro55‘ von Kaiser ist die nachträgliche Elektroinstallation in einer gedämmten Außenfassade möglich, obwohl die Leitung bereits aus der Wand geführt wurde. Der Hartmetallfräser des Herstellers entnimmt der gedämmten Fassade so viel Dämmung, wie für den sicheren Halt der Dose benötigt wird, ohne die Leitung zu beschädigen. Die sichere Verankerung mit vier Schwenkschneiden ermöglicht den festen Halt im Wärmedämmverbundsystem. In Verbindung mit der luftdichten Einführung und Abdichtung zum Mauerwerk wird die wärmebrückenfreie Installation sichergestellt. Der Mini-Geräteträger übernimmt die nachträgliche Montage von Geräten an
gedämmten und verputzten Außenfassaden. Er ermöglicht eine sichere und wandbündige Befestigung von Geräten an der Dämmung von Außenfassaden und verhindert zugleich das Entstehen von Wärmebrücken. Auch hier sichern vier Schwenkschneiden die Verankerung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Präsenzunterrichtsphase für die ersten 26 Teilnehmer an der Handwerkskammer Reutlingen im Rahmen der öffentlich-rechtlich anerkannten Ausbildung zum/zur Fachwirt/in für Gebäudeautomation (HWK/IMB) basierend auf dem IntegrationsModell Bayreuth (IMB) startete erfolgreich.‣ weiterlesen

Dr.-Ing. Udo Niehage ist seit dem 1. April CEO des VDE Prüf- und Zertifizierungsinstituts. Gleichzeitig übernimmt er die Gesellschafterfunktion für die Tochtergesellschaften des VDE-Instituts.‣ weiterlesen

Anzeige

Zum zehnten Mal in Folge wurde die Friedhelm Loh Group als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands ausgezeichnet. Das Familienunternehmen punktete 2018 mit Leistungen in der Mitarbeiterorientierung, wie z.B. der Schaffung moderner Arbeitsbedingungen und dem Angebot umfangreicher Weiterbildungsprojekte.‣ weiterlesen

Die Auftragseingänge aus dem Ausland legten im Februar moderater zu als im Vormonat. Nach einem kräftigen Anstieg haben die Bestellungen in dem Zeitraum in der deutschen Elektroindustrie um drei Prozent zugelegt.‣ weiterlesen

Anzeige

Bauherren und Betreiber verteilter Liegenschaften setzen auf vernetzte Systeme. Die meisten Ausschreibungen verlangen Interoperabilität zwischen den Geräten verschiedener Hersteller. Um das zu gewährleisten treffen sich 60 BACnet-Entwickler und -Techniker vom 16. bis 18. Mai zum 12. Europäischen BACnet-Plugfest in Lüdenscheid.‣ weiterlesen

Die Wago-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 mit 862Mio.€ das beste Umsatzergebnis in ihrer 66-jährigen Geschichte.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige