Anzeige

Gedämmte Fassaden:

Wärmebrückenfreie
Elektroinstallation

Wer Energie einsparen will, muss sein Haus gut dämmen. Doch hilft die beste Dämmung nichts, wenn durch die Installation von Lampen, Bewegungsmeldern, Schaltern oder Steckdosen Wärmebrücken in der Fassade entstehen. Kaiser hat einen System-Geräteträger für die Elektroinstallation an gedämmten Fassaden entwickelt, der speziell für den Einsatz in energieeffizienten Gebäuden geeignet ist.
Wer heutzutage ein Haus baut oder seinen Altbau saniert, muss die Vorschriften im Energiebereich einhalten. Neben einer modernen Heizanlage trägt aber vor allem eine gut gedämmte, dichte Gebäudehülle zur Energieeffizienz bei. Eine bessere Dämmung bedeutet einen geringeren Bedarf an Wärme und senkt damit den Gesamtenergiebedarf eines Gebäudes deutlich. Das gute Wärmedämmverbundsystem wurde jedoch bisher immer wieder durch den unsachgemäßen Einbau von Lampen, Bewegungsmeldern, Steckdosen oder Sprechanlagen gemindert. Zudem waren diese Einbauten öfters Eintrittsmöglichkeiten für Feuchtigkeit und Schimmel. Neben den Anforderungen im Bereich Wärmedämmung wurden bei der Entwicklung Erfahrungen aus der täglichen Anwendung an gedämmten Fassaden durch Maler, Stuckateure oder Elektroinstallateure berücksichtigt.

System-Geräteträger für energieeffiziente Gebäude

Der neue System-Geräteträger ist für den Einsatz in modernen, energieeffizienten Gebäuden geeignet. Das Dämmmaterial kann lückenlos angebracht werden. Der System-Geräteträger ist nicht nur vom Produkt her fortschrittlich, sondern bietet auch in der Anwendung viel Komfort. So kann er sehr einfach mit nur einem Schlagdübel in der Fassade montiert werden und ist ohne Trocknungszeit sofort belastbar und für Dämmstärken bis zu 310mm erhältlich. Der System-Geräteträger bietet viel Platz zum Verdrahten, durch die saubere Rohrführung ist auch das Einziehen leicht. In die Entwicklung sind auch viele kleine Aspekte eingeflossen, welche die Verwendung vereinfachen. Beispielsweise sind die Anschraubflächen so stabil, dass ein leichtes Überdrehen der Schrauben verhindert wird.

Produktvarianten

Der System-Geräteträger ist für vielfältige Montagen an der gedämmten Fassaden einsetzbar und in verschiedenen Produktvarianten verfügbar. Verschiedene Einsätze erlauben die wärmebrückenfreie Installation von Lampen, Kameras, Bewegungsmeldern sowie Schaltern und Steckdosen in der Dämmschicht. Die mit dem Geräteträger befestigten Lampen oder Sensoren haben dabei keine direkte Verbindung zum Mauerwerk, so dass Wärme oder Kälte nicht geleitet wird. In Verbindung mit den ebenfalls im Angebot befindlichen Rohrdichtstopfen und Luftdichtmanschetten ist gar eine luftdichte Installation möglich. Hängelasten mit einem Gewicht von bis zu 10kg (z.B. Kameras, Überwachungsleuchten oder Sensoren von Bewegungsmeldern) sind möglich. Durch die variablen Aufstockelemente kann der System-Geräteträger zudem ganz ohne Zuschneiden in 10mm-Schritten an die jeweilige Dämmstärke angepasst werden. Er besteht aus innovativen Dämmstoff und verfügt über integrierte Rohr- und Leitungseinführungen. Der System-Geräteträger wird inklusive Befestigungsmaterial geliefert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In Industrieanlagen, Krankenhäusern und Rechenzentren können Stromausfälle gravierende Folgen haben. Davor schützt ein umfassendes Energiemonitoring mit dem Überwachungssystem CMS-700 von ABB. Es steigert die Sicherheit, Effizienz und Produktivität kritischer Systeme und lässt sich nahtlos integrieren.‣ weiterlesen

Der Traumpalast in Leonberg ist ein echtes Schmuckkästchen und Anziehungspunkt für Cineasten aus einem großen Umkreis. Die Lochmann Filmtheaterbetriebe aus Rudersberg haben beim Bau ihres neuesten Kinos alles so gestaltet, dass ihre Gäste ein Kinoerlebnis „par excellence“ erfahren. Die Besucher können in komfortablen Sitzen mit viel Beinfreiheit Platz nehmen, die Filme in allen zehn Sälen in moderner 3D-Technologie verfolgen und ihre Ohren mit einem Klangerlebnis der besonderen Art verwöhnen lassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Messungen im elektrischen Versorgungsnetz von Maschinen und Anlagen sind in vielen Anwendungen wichtig. Neben dem Energieverbrauch lassen sich so auch Netzrückwirkungen etwa durch Leistungselektronik sicher erkennen. Der neue 3-Phasen-Leistungsmessumformer von Wago bietet die Möglichkeit, Ströme und Spannungen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz direkt im Schaltschrank zu messen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jeder von uns geht regelmäßig im Lebensmitteleinzelhandel einkaufen. Hierbei zählt ein ansprechendes Ambiente des Marktes sowie eine professionelle Präsentation des Sortiments an der passenden Stelle. Eine moderne und zuverlässige Stromversorgung der einzelnen Warenbereiche ist hierbei ein elementarer Baustein bei der Planung und Bauausführung – so wie aktuell im Rahmen eines Neubauprojektes der EDEKA Südbayern.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Installationssegment „Strom im Freien“ bietet Hager über 300 verschiedene Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungen an: vom Hausanschluss über Zähleranschlusssäulen und -schränke bis hin zu Straßenbeleuchtungsanschlusssäulen und Kabelverteilschränken. Um dem Elektrohandwerk die Arbeit im Außeneinsatz zu erleichtern und den Bestell- sowie Installationsaufwand zu reduzieren, hat Hager sein Lösungsangebot jetzt durch ein System von 24 Zähleranschlusssäulen und -schränken ergänzt, mit denen sich sämtliche TAB-Anforderungen in ganz Deutschland erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Seit April präsentiert das Jüdische Museum Berlin in einem temporären Ausstellungsgebäude die Lichtinstallation ‚Aural‘ des in Los Angeles geborenen Künstlers James Turrell. Zum barrierefreien Eintritt in das lichtdurchflutete Ganzfeld wurde ein besonders kompakt konstruierter Personenlift eingebaut. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige