Gebäudesteuerung im Netzwerk

Die Systemlösung für Gebäudesteuerung und Visualisierung evoloxx der SWE Sicherheits- und Elektrotechnik GmbH besteht aus aufeinander abgestimmten Software- als auch Hardwarekomponenten. Das System setzt auf Standard-Netzwerkinfrastrukturen als Kommunikationsmedium. Dadurch sind bereits vorhandene IT-Netzwerke nutzbar. Eine separate Verkabelung entfällt. Alle Systemfunktionen stehen, ohne Zusatzaufwand, netzwerkweit zur Verfügung. So lassen sich Türen, Rolltore, Schranken, Jalousien, Licht, Temperatur usw. einfach ansteuern und visualisieren. Schaltprogramme (Szenen), Zeitsteuerung sowie ein Störmeldemanagement sind ebenso integriert wie eine Alarm- und Videoübertragung. Alle Systemkomponenten sind darüber hinaus permanent ausfallüberwacht (Watchdog) und protokollieren alle Schaltaktionen in einem Klartextspeicher mit. Vorhandene EIB/KNX-Installationen, Sicherheitstechnik (z.B. Brand- und Einbruchmeldesysteme) sowie IP-Videotechnik lassen sich mit geringem Aufwand ins System integrieren. Bedienen und konfigurieren kann man die Installation von jedem Windows-basierten PC (ab Windows XP) oder mobil per onMobile-WebApp z.B. via Apple iPhone. Die Benutzeroberfläche, Rechte auf Programmfunktionen sowie Objekte lassen sich vom Errichter direkt in der evoloxx-Bediensoftware verwalten. Die Benutzeroberfläche lässt sich bei Bedarf auch über einen Touchscreen oder über mehrere Monitore hinweg bedienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Moderne Gebäude können dank hunderter Sensoren die Betriebskosten, denEnergieverbrauch sowie den ökologischen Fußabdruck enorm verringern.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Interesse an smarten Lösungen wächst, bieten sie doch recht praxisnahe Beispiele, um Kosten zu senken und gleichzeitig den Komfort zu steigern. Doch was gilt es zu beachten?‣ weiterlesen

Das neue MDTSicherheitsmodul unterbindet alle verbindungsorientierten Zugriffe der ETS in der KNX-Linie, wie Programmierung und auch Entladen der Busgeräte. Damit erhöht sich die Sicherheit der geschützten Linie im Außen- und Innenbereich, eine Manipulation der Geräteprogrammierung ist nicht möglich. ‣ weiterlesen

Anzeige

Ein professioneller Brandmelder erstrahlt seit kurzem in Kombination mit einer LED-Deckenleuchte in neuem Licht und erfüllt auf diese Weise zusätzlich die hohen Designansprüche von Architekten.‣ weiterlesen

Vernetzungsfähige Lampen, Leuchten und andere elektronische Geräte von Ledvance können entweder mit ZigBee Lightlink oder über Apples HomeKit-Accessory-Protokoll gesteuert werden.‣ weiterlesen

LED-Steuergeräte von Barthelme LED Solutions erlauben Anwendern viele Ansätze zur Integration einer modernen Lichtsteuerung. Das jüngste Mitglied dieser Produktfamilie ist der Chromoflex Pro Bluetooth 4.0-Contoller. Er eignet sich zur einfachen und komfortablen Einstellung der Beleuchtung in Heimanwendungen und kleineren Geschäften. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige