Anzeige
Anzeige

Gebäudesteuerung im Netzwerk

Die Systemlösung für Gebäudesteuerung und Visualisierung evoloxx der SWE Sicherheits- und Elektrotechnik GmbH besteht aus aufeinander abgestimmten Software- als auch Hardwarekomponenten. Das System setzt auf Standard-Netzwerkinfrastrukturen als Kommunikationsmedium. Dadurch sind bereits vorhandene IT-Netzwerke nutzbar. Eine separate Verkabelung entfällt. Alle Systemfunktionen stehen, ohne Zusatzaufwand, netzwerkweit zur Verfügung. So lassen sich Türen, Rolltore, Schranken, Jalousien, Licht, Temperatur usw. einfach ansteuern und visualisieren. Schaltprogramme (Szenen), Zeitsteuerung sowie ein Störmeldemanagement sind ebenso integriert wie eine Alarm- und Videoübertragung. Alle Systemkomponenten sind darüber hinaus permanent ausfallüberwacht (Watchdog) und protokollieren alle Schaltaktionen in einem Klartextspeicher mit. Vorhandene EIB/KNX-Installationen, Sicherheitstechnik (z.B. Brand- und Einbruchmeldesysteme) sowie IP-Videotechnik lassen sich mit geringem Aufwand ins System integrieren. Bedienen und konfigurieren kann man die Installation von jedem Windows-basierten PC (ab Windows XP) oder mobil per onMobile-WebApp z.B. via Apple iPhone. Die Benutzeroberfläche, Rechte auf Programmfunktionen sowie Objekte lassen sich vom Errichter direkt in der evoloxx-Bediensoftware verwalten. Die Benutzeroberfläche lässt sich bei Bedarf auch über einen Touchscreen oder über mehrere Monitore hinweg bedienen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die DoorBird IP-Türsprechanlagen mit bis zu 18 Ruftasten gehören ab sofort zum festen Produktsortiment von Bird Home Automation. Das Unternehmen komplettiert damit seine smarten Video-Sprechanlagen, die aus Modellen mit Displays und Keypads für große Wohnhäuser sowie Individuallösungen mit beliebig vielen Klingeltasten und Briefkästen bestehen. ‣ weiterlesen

Online-Konfiguratoren haben viele Vorteile.  Gerade in der Baubranche sind sie ein wertvoller Service für Architekten, Fachplaner oder Projektleiter. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der Erweiterung der automatischen Abisolierzange Secura 2K um einen intuitiven Verstellmechanismus der Klingenschnitttiefe bietet Jokari Anwendern ein anforderungsspezifisches Werkzeug für das Absetzen widerstandsfähiger Isolationen. ‣ weiterlesen

Die durchschnittliche Lebenserwartung von 79 Jahren bei Männern und 84 Jahren bei Frauen wird in Zukunft weiter steigen. Analog dazu spielt Active - oder auch Ambient - Assisted Living, kurz AAL, eine immer größere Rolle. Dahinter verbergen sich digitale und automatisch gesteuerte alltagstaugliche Assistenzsysteme, die zum Ziel haben, Menschen bis ins hohe Alter oder bei Krankheit ein langes selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen. Sonepar arbeitet an relevanten Systemlösungen und demonstriert Fachhandwerkern aktuelle Ergebnisse im unternehmenseigenen InnovationLab.‣ weiterlesen

Plötzlich blind. Vom einen auf den anderen Tag. Keine Orientierung mehr in den eigenen vier Wänden. Was sich wie eine Horrorgeschichte anhört, wurde für Frank R. plötzlich Realität. Durch eine Krankheit verlor der leitende Bankangestellte vor vier Jahren seine Sehkraft. Um die notwendige Erleichterung und Hilfe im (Wohn-)Alltag zu bekommen, hat er sich nach Recherchen dafür entschieden, sein Zuhause zu einem Smart Home umzurüsten. Das Konzept dahinter heißt Ambient Assisted Living (AAL). Seine Wahl fiel dabei auf das System von Digitalstrom.‣ weiterlesen

Die Wetterstation für das KNX-Gebäudebussystem erfasst mit Temperatur, Helligkeit, Niederschlag, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Luftfeuchtigkeit und -druck alle für die Gebäudesteuerung relevanten Wetterdaten. Besonders Temperatur (Frostgefahr), Niederschlag (Nässe) und Wind sind für den Schutz von Beschattungen und Einrichtung elementar. Die entsprechenden Alarmfunktionen lassen sich direkt in der KNX-Applikation des Suntracer KNX Pro konfigurieren, damit Beschattungen rechtzeitig eingefahren und Fenster geschlossen werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige