Gebäudeautomatisierung

Triple-Win mit XAMControl

Der Automatisierungsgrad moderner Gebäude hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Zentrale Leittechnik, flexible Raumkonzepte und eine Vielzahl unterschiedlicher Energiequellen stellen heute neue Anforderungen an die Gebäudeautomatisierung. Dennoch oder gerade deshalb hat sich das Spannungsfeld zwischen Errichter, Betreiber und Anwender verstärkt.
Die Ansprüche von Errichter, Betreiber und Anwender an ein Gebäude sind oftmals recht unterschiedlich: So wünscht sich der Anwender vor allem Komfort, der Betreiber möglichst einwandfreien Betrieb und niedrige laufende Kosten und der Investor eine hohe Rendite bei möglichst geringen Investitionskosten. Dem gegenüber stehen die Aufgabenstellungen im laufenden Betrieb, eine möglichst schnelle, fehlerfreie Inbetriebnahme und die Forderung nach einfacher, intuitiver Bedienung. Evon hat mit XAMControl ein Produkt entwickelt, das hilft diesen Spagat zu schaffen. Einerseits mit neuester Softwaretechnologie, die für schnelle, effiziente Inbetriebnahme und einfache Bedienung im laufenden Betrieb sorgt. Andererseits mit weitreichenden Optimierungstools für hohen Komfort bei minimierten Kosten und maximaler Flexibilität. Hier die Vorteile kurz gefasst:

Errichter, Investor:

  • • Schnelle und effiziente Applikationsentwicklung durch Objektorientierung, umfangreiche Bibliotheken, Instanzierung usw.
  • • Standardprotokolle/Schnittstellen zur Einbindung von Drittsystemen (Zutritt, Video,…)
  • • Rasche Inbetriebnahme durch Parametrierung und ein lückenloses Anlagenbuch.

Betreiber, laufende Kosten:

  • • Volle Unterstützung von flexiblen Raumkonzepten: Großflächen können in beliebiger Kombination in Teilbereiche zusammengefasst werden, welche dann in XAMControl per Drag & Drop als ein Raum definiert werden
  • • Vollständige Datenerfassung, Trending und umfangreiches Reporting
  • • Modernstes Alarmsystem via SMS oder E-Mail
  • • XAMControl erfüllt im Bereich Datenerfassung, Verwaltung und Auswertung alle Anforderungen an ein modernes Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Das könnte Sie auch interessieren

Flächendeckender Smart Meter Rollout verschoben

Smart Meter in Deutschland: Bedenken zu wirtschaftskriminellen Handlungen. Datenschutz und Sicherheit.‣ weiterlesen

In den meisten Lagerhallen gibt es nur wenig oder überhaupt kein Tageslicht. Eine Dauerbeleuchtung muss dennoch nicht sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Erst das Zusammenspiel vieler unterschiedlicher Gewerke macht das Haus wirklich intelligent. Komfort und Energieeffizienz lassen sich besonders positiv beeinflussen, je mehr Informationen die Heizungssteuerung erhält.‣ weiterlesen

Symbioz heißt ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug, das der französische Automobilhersteller Renault und Lichtdesigner von Philips Lighting gemeinsam entwickelt haben. Das Projekt wurde im Rahmen der jüngsten Internationalen Automobilausstellung 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt. ‣ weiterlesen

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Auf der IFA 2017 präsentierte Bosch Smart-Home-Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen komfortabler, sicherer und flexibler gestalten. ‣ weiterlesen

Leitungssucher identifiziert spannungsführende Leitungen

Neue Funktionen und Technologien vereinfachen die Leistungserkennung und Identifiaktion von Leistungsschutzschaltern.‣ weiterlesen