Anzeige

Gebäudeautomationsbranche rechnet mit Wachstum

Dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) zufolge deutet der Auftragsbestand der Gebäudeautomationsbranche nach einem Wachstum der Inlandsumsätze um rund 6% auf rund 1,45Mrd.Euro im Jahr 2010 auf eine weiterhin steigende Nachfrage hin: Die Branche rechnet 2011 mit einem Umsatzwachstum von rund 5%. Vom Krisenjahr 2009 haben die Gebäudeautomatisierer nichts gespürt; die Auftragseingänge und Umsätze stiegen 2010 kräftiger an als erwartet. Gründe dafür sind laut VDMA u.a. die Konjunkturprogramme der Bundesregierung zur Stimulation der energetischen Sanierung. Des Weiteren finanzieren Investoren Maßnahmen in der Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie damit verbundenen Gebäudeleittechnik, denn zum einen amortisieren sich Investitionen hierin schneller als in andere energetische Maßnahmen, wie z.B. eine von McKinsey im Auftrag des BDI erarbeiteten Studie und deren Update 2009 sowie Untersuchungen im Rahmen von internationalen Normierungsaktivitäten nachweisen. Zum anderen bilden die höheren gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf energetische Eigenschaften von Gebäuden und eine Optimierung der Lebenszykluskosten weitere Anreize für Investitionen. Langfristiges Ziel sei es, durch Energie-Monitoring und Energie-Controlling die energetische Performance vermehrt auch im Gebäudebestand weiter zu erhöhen. Noch sei längst nicht allen Investoren bewusst, wie hoch die Wirtschaftlichkeit von Investitionen in die Gebäudeautomation sei, so Michael Schmidt (Bild), Vorsitzender des VDMA-Fachverbands Automation+Management für Haus+Gebäude.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Axis Communications hat die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft bekannt gegeben: Axis Ex AB. Über diese sollen künftig eigene, weltweit zertifizierte explosionsgeschützte Netzwerk-Kameras und -Geräte entwickelt und hergestellt werden. Die ersten Modelle sollen ab Sommer 2021 verfügbar sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Wago Gruppe baut mit der neu gegründeten Wago Electronics GmbH ihr Know-how im Bereich der Stromversorgungen aus. Am neuen Standort in Erwitte entwickeln die Stromversorgungsexperten von Wago Electronics gemeinsam mit der Business-Unit Interface Electronics, die am Mindener Stammsitz des Unternehmens angesiedelt ist, Innovationen und kundenspezifische Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen