Anzeige
Anzeige

Gateway-Alternative

Mit BACnet MS/TP ins Netzwerk

Für den Austausch von Daten mit BACnet-MS/TP-basierenden Endgeräten wird nicht unbedingt eine BACnet-fähige GLT- oder Management-Ebene benötigt. Mit dem Gateway GW-2139M bietet ICPDAS-Europe eine universell einsetzbare Alternative.

Bild: ICPDAS-Europe GmbH

Komfortabel werden mit dem Gateway Daten aus der BACnet-MS/TP-Feldebene über das weit verbreitete ModbusTCP-Protokoll zur Verfügung gestellt. Die große Anzahl von unterstützten BACnet-Objekten (AI, AO, AV, BI, BO, BV, MSI, MSO, MSV) bietet Flexibilität bei der Zuordnung von entsprechenden ModbusTCP-Registern. Dabei werden auch BACnet-Interoperabilitätsbausteine (DS-RP-A, DS-RPM-A, DS-WP-A, DS-WP-A, DS-WPM-A, DM-DDB-A, DM-DOB-A, DM-DCC-A, DM-RD-A) unterstützt. Ein umfangreiches und kostenloses Softwarepaket für die Konfiguration des gesamten Datentransfers ist im Lieferumfang enthalten. Mit seinen gerade einmal 33mm Baubreite, DIN-Schienenmontage, einem Temperaturbereich von -25~75°C und dem Eingangsspannungsbereich von 10~30VDC ist das Gateway GW-2139M für verschiedene Einbausituationen in Gebäuden oder für die Industrie geeignet.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Energieautarke Funk-Schaltmodule sind eine ressourcenschonende Lösung für das Smart Home. ZF präsentiert im Rahmen der Messe ein energieautarkes KNX RF Schaltmodul in Kommunikation mit einer KNX-Funksteckdose und als Bedienelement zur Ansteuerung einer Warema Jalousie. ‣ weiterlesen

Anzeige

Rund 2.700 Aussteller werden bei der diesjährigen Messe für Licht und Gebäudetechnik vom 8. bis 13. März in Frankfurt am Main erwartet. Darunter sind zahlreiche internationale Marken aus den Bereichen Licht, Sicherheitstechnik, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Weniger als ein Prozent der Fassaden gewerblicher und öffentlicher Immobilien sind ganzheitlich in die Gebäudesteuerung integriert, obwohl dadurch erhebliche Effizienzgewinne beim Betrieb zu erreichen wären. Durch die CO2-Diskussion kommt jetzt Bewegung in das Thema. Denn in Zukunft entscheiden bei Fassaden nicht die Optik und die Leistungsperformance allein, es kommt auch auf die Intelligenz an.‣ weiterlesen

Anzeige

Neben dem Smart-Heating-System Wiser bringt Eberle seinen neuen mechanischen Raumtemperaturregler RTR Slimline mit. Außerdem präsentiert sich das Unternehmen erstmalig gemeinsam mit seinem Mutterkonzern Schneider Electric. ‣ weiterlesen

Anzeige

Gerade im Fertighaussegment hat sich bei verschiedenen Anbietern die EnOcean-Technologie etabliert. Beim batterielosen Ansteuern von Rollläden oder Jalousien kamen dabei aber bisher noch klassische Antriebe zum Einsatz. ‣ weiterlesen

Schill hat seine Produktpalette um den Bereich E-Mobility erweitert. Das Unternehmen ist auf Kabeltrommeln und Kabelaufroller spezialisiert – bis hin zum schwenkbaren Federzug- oder Schlauchaufroller. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige