Anzeige

Funkmarkisen:

Schnelle und einfache
Nachrüstung

Die Mehrzahl der in Deutschland eingesetzten elektrischen Markisenantriebe wird immer noch über drahtgebundene Vor-Ort-Schalter gesteuert. Dabei verfügen Funkmarkisen mit zeit- und sensorbasierten Automatikfunktionen über viele praktische Vorteile. Die notwendigen Geräte lassen sich schnell und einfach nachrüsten und bieten Elektrofachbetrieben gerade im Frühjahr ein lukratives Geschäftsfeld.

 Im Frühling lockt die Sonne wieder ins Freie ? doch die hohe UV-Belastung birgt für Jung und Alt gesundheitliche Risiken. (Bild: Somfy GmbH)

Im Frühling lockt die Sonne wieder ins Freie ? doch die hohe UV-Belastung birgt für Jung und Alt gesundheitliche Risiken. (Bild: Somfy GmbH)


Die Sonnenstrahlen werden länger, die Temperaturen steigen – keine Frage, der Frühling steht vor der Tür. Die Menschen zieht es wieder auf die Terrasse und in den Garten, um sich am lange vermissten Sonnenschein zu erfreuen. Allerdings ist das Ganze mit Vorsicht zu genießen: Kreislaufprobleme sind gerade bei Kindern und älteren Menschen angesichts der ungewohnten Hitze und UV-Strahlung oft vorprogrammiert und schmerzhafte Sonnenbrände erhöhen das Risiko von Hautkrebs. Die Nachrüstung auf ein funkgebundenes System wie Somfy RTS ermöglicht nicht nur eine sichere und komfortable Bedienung der Markise mittels Funksendern, sondern durch intelligente Automatikfunktionen auch ein Plus an flexiblem Sonnenschutz.
Sonne- und Windsensoren wie Soliris RTS sorgen für vollautomatische witterungsangepasste Fahrbefehle von Funkmarkisen. (Bild: Somfy GmbH)

Sonne- und Windsensoren wie Soliris RTS sorgen für vollautomatische witterungsangepasste Fahrbefehle von Funkmarkisen. (Bild: Somfy GmbH)

Einfacher Schaltertausch genügt

Bei der Umrüstung bestehender Kabellösungen auf Funk wird lediglich der vorhandene Schalter gegen das Funkmotorsteuergerät Centralis Uno RTS VB ausgetauscht. Die Installation gelingt einfach. Hierfür werden zunächst die bestehenden Anschlussleitungen an den Klemmen des Metallsteckrahmens angeschlossen und dieser in der Unterputzdose befestigt. Anschließend wird das Steuergerät mit dem Abdeckrahmen in den Tragrahmen gesteckt und mit einer passenden Abdeckplatte versehen. Am Antrieb selbst müssen keinerlei Arbeiten durchgeführt werden. Der Centralis Uno RTS VB verfügt über einen integrierten Funkempfänger, der mit allen Somfy RTS-Funksendern kompatibel ist und die entsprechenden Befehle automatisch an den Antrieb weiterleitet. Auch das Einlernen des Senders erfolgt schnell und einfach über die Programmiertaste am Centralis Uno. Per LED erhält der Handwerker jeweils Rückmeldung über die erfolgreiche Aktivierung des Senders. So können per Knopfdruck bis zu 16 verschiedene Sender auf einen Empfänger überspielt werden. Die Funkreichweite beträgt bis zu 300m im freien Feld und 20m in Gebäuden.

Centralis Uno RTS VB: Motorsteuergerät für die flexible Nachrüstung von drahtgebundenen Markisen auf der Basis von RTS-Funk (Bild: Somfy GmbH)

Centralis Uno RTS VB: Motorsteuergerät für die flexible Nachrüstung von drahtgebundenen Markisen auf der Basis von RTS-Funk (Bild: Somfy GmbH)

Intelligente Markisensteuerung per Funk

Bei einer Markisensteuerung per RTS-Funk kann der Anwender zwischen verschiedenen Automatisierungsvarianten wählen. Für den Fachbetrieb vor Ort ergibt sich hier die Möglichkeit, ohne weiteren Installationsaufwand auch nachträglich RTS-Sender oder Sensoren einzusetzen, da die Produkte untereinander kompatibel sind. In Kombination mit einer Mehrkanal-Funkprogrammschaltuhr Telis 6 Chronis RTS lassen sich z.B. bis zu sechs persönliche Schaltzeiten für jeden einzelnen Tag oder die gesamte Woche programmieren. Über sechs verfügbare Kanäle besteht die Möglichkeit, auch andere RTS-Produkte wie Rollläden, Außenjalousien oder Beleuchtungselemente einzubinden und in individuellen Gruppen zusammenzufassen. Die Aktivierung erfolgt ganz einfach durch Drücken der Programmiertaste. Neben den festen Öffnungs- und Schließzeiten lässt sich über die zentrale My-Taste auch eine individuelle Zwischenposition speichern, die je nach Sonneneinstrahlung sowohl manuell als auch automatisch angefahren werden kann. Wahlweise ist auch eine Ansteuerung der Markise über das integrierte Cosmic-Programm möglich, bei dem der Behang abends zu fest hinterlegten Sonnenuntergangszeiten einfährt. Eine Security-Urlaubsschaltung variiert die gespeicherten Fahrbefehle um bis zu 30min, damit die Terrasse und das Haus auch in Abwesenheitszeiten bewohnt wirken.

 Funkmarkisen werten eine Terrasse entscheidend auf und sind ganz einfach nachzurüsten. (Bild: Somfy GmbH)

Funkmarkisen werten eine Terrasse entscheidend auf und sind ganz einfach nachzurüsten. (Bild: Somfy GmbH)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Energiewende in Deutschland mit der Erreichung der Klimaziele kann nur gelingen, wenn die CO2-Emissionen auch im Gebäudebereich deutlich abgesenkt werden. Der Wärmesektor hat dabei einen Vorteil gegenüber anderen Bereichen wie Industrie und Schwerlastverkehr: Technologien zur Dekarbonisierung sind in der Heizungstechnologie bereits vorhanden und etabliert. Mit der Wärmepumpe stellt die Heizungsindustrie ein System zur Verfügung, dass das Potenzial für ein enormes Marktwachstum bereits bewiesen hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure geht eine strategische Partnerschaft mit Meteoviva für den vorausschauenden und selbstständig regulierten Gebäudebetrieb ein. Meteoviva liefert datenbasierte Lösungen für den energiesparenden Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Gebäuden, die regelmäßig von vielen Menschen frequentiert werden, wie Krankenhäuser, Hotels oder Hochhäuser sowie bei Anlagen, bei denen der Sach- und Umweltschutz besonders beachtet werden muss, z.B. chemische Industrie und Kraftwerke, muss im Brandfall eine sichere Evakuierung sowie eine Unterstützung der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung gewährleistet sein. Hierfür ist es erforderlich, dass die Stromversorgung gewisser technischer Einrichtungen auch im Brandfall aufrechterhalten wird. ‣ weiterlesen

Zum 31. Mai schied Kai Hillebrandt, Panasonic Deutschland, aus dem Aufsichtsrat der gfu Consumer & Home Electronics aus. Die Gesellschafter haben Mario Vogl, Vorsitzender der Geschäftsführung von Beko Grundig Deutschland, als neues Mitglied in den gfu Aufsichtsrat gewählt. ‣ weiterlesen