Anzeige
Anzeige

Funk-Wandsender

Somfy bietet die Wandsender-Baureihe Smoove an, die auf Basis der beiden Funktechnologien RTS und io-homecontrol funktioniert und sich zur Steuerung von Rollläden, Sonnenschutz, Toren und Beleuchtung eignet. Durch die Kombination optisch unterschiedlicher Bedieneinheiten mit diversen Rahmendesigns ergeben sich individuelle Zusammensetzungen. Mit der sensitiven Technologie lassen sich die Behänge durch sanftes Berühren des Wandsenders steuern. Ein LED-Licht und ein akustisches Signal geben dem Nutzer die Sicherheit, dass sein Befehl registriert wurde. Die Baureihe verfügt sowohl über eine Auf- und Ab-Funktion als auch über eine ‚my-Taste‘. Per Druck auf dieses Symbol fahren die Behänge automatisch in eine vorher programmierte Position. Mit dem Wandsender Smoove A/M io ist ein unkompliziertes Ausschalten von vorprogrammierten Befehlen und eine Rückkehr zur manuellen Steuerung möglich. Diese Funktion ist gut geeignet für das Bewegen von Behängen in Räumen sowie an Balkontüren. Soll ein Automatikbefehl, z.B. die Zeitsteuerung, nicht ausgeführt werden, so wird der Schiebeschalter auf die Position ‚manuell‘ gestellt und der Behang ist nur noch über den Wandsender bedienbar. Das 50x50mm große Wandsendermodul bietet der Hersteller in fünf verschiedenen Farben an. Für die Rahmen gibt es ebenfalls unterschiedliche Ausführungen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem neuen Medienkoppler KNX RF LC-TP von Elsner Elektronik können bestehende oder neu installierte KNX-TP-Systeme mit dem KNX-Funkstandard KNX RF ergänzt werden. Der Medienkoppler ist die Schnittstelle zwischen Draht und Funk und ermöglicht den bidirektionalen Datenaustausch zwischen drahtgebundenen (KNX TP) und drahtlosen (KNX RF) KNX-Geräten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zehn Jahre Gebäudedigital, zehn Jahre Haustechnik-Evolution. 2007 waren Wärmepumpen längst angekommen im Gebäude, in Deutschland wurden 49.100 Geräte installiert. In den folgenden zehn Jahren ist viel passiert: Es gab vier jeweils verschärfte EnEV-Anforderungsniveaus (2009, 2012, 2014 und 2016), der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Strommix stieg von 14 auf 34 Prozent – was sich auch in den Primärenergiefaktoren widerspiegelt – die Leistungsdaten der Wärmepumpen sind deutlich gestiegen, die Geräte sind effizienter, kleiner und kompakter geworden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Google startet mit den ‚Nest‘-Produkten auf dem deutschen Markt und schiebt damit das Thema Smart Home weiter an. Wir geben einen Einblick in die Entwicklung des Smart Home und der Faktoren, die es bei einer Anschaffung zu beachten gilt. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Anbetracht des demografischen Wandels und der Zunahme von Single-Haushalten gewinnt das Thema Technikgestütztes Leben immer mehr an Bedeutung. Die Zahl der älteren und alleinstehenden Menschen wird in den kommenden Jahren erheblich ansteigen. Deshalb wächst der Bedarf an altersgerechten und zukunftsorientierten Wohnungen. Moderne Gebäudetechnik kann einen wichtigen Beitrag für ein Leben in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter leisten. ‣ weiterlesen

kaum ein anderer Bereich ist so stark geprägt von Dynamik wie die Elektrotechnik. Die Produkte und Lösungen werden immer komplizierter und die Geschwindigkeit des Wandels ist hoch. ‣ weiterlesen

Der Themenschwerpunkt Smart Home, mit Lösungen und Produkten rund um das vernetzte Haus, war auf der diesjährigen IFA – Messe für Consumer Electronics und Home Appliances – sehr präsent. Die Aussteller konnten sich von Energiemanagement über Standardisierungsfragen bis hin zur Datensicherheit informieren. ‣ weiterlesen