Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flexibles Carport-System

Auf der Intersolar Europe 2012 präsentiert die Siso GmbH seinen neuen Carport. Das flexible System basiert auf dem gleichnamigen Schnellmontagesystem für Sicherheitssolarbefestigung Siso. So wird das Carport-Gestell aus identischen Montageschienen gefertigt, die auch bei Aufdachanlagen zum Einsatz kommen. Bei der Planung können auch individuelle Wünsche berücksichtigt werden. Jede Schiene wird auf Maß geschnitten, was je nach Bedarf eine stufenlose Dachneigung von 10 bis zu 30° möglich macht. Abhängig vom Bestimmungsort lässt sich dadurch die Energieausbeute der PV-Anlage zusätzlich erhöhen. Zudem bietet der Carport eine individuell wählbare Durchfahrtshöhe von 2 bis 4m, sodass auch größere PKWs Platz finden. Gleichzeitig ermöglicht die erhöhte Dachposition, ertragsmindernde Verschattungen zu umgehen bzw. zu reduzieren. Abhängig von den Standortgegebenheiten kann der Carport in jede Richtung aufgestellt werden, was auch bei kleineren Grundstücken eine gute Ausnutzung der Bodenfläche ermöglicht. Dabei ist er jederzeit erweiterbar und eignet sich somit auch für den Einsatz in großen Fuhrparks. Der Siso Carport wird als schlüsselfertiges Komplettpaket inkl. Solaranlage, Beratung, Planung und Ausführung durch einen Fachbetrieb angeboten. Er ist als konventionelle Lösung mit Trapezblech und als Glas-Glas-Variante mit integrierten Überkopfmodulen erhältlich. Auf der diesjährigen Intersolar Europe zeigt jms Solar Handel als offizieller Vertriebspartner den Siso Carport auf seinem Messestand.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Sieben Unternehmen der Elektro-, Klima- und Solar-Branche appellieren an die Bundesregierung und das Parlament, das enorme Potenzial der deutschen Energiewende jetzt zu steigern. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Sensor-Modul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Dank Energy Harvesting, der Energiegewinnung aus Bewegung, Licht und Temperaturunterschieden, arbeiten die Produkte von EnOcean energieautark und sind daher wartungsfrei und flexibel dort einsetzbar, wo Daten benötigt werden. Die neue Multisensorfamilie STM 550 vereint nun Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensoren in einem kleinen Gehäuse. Der Multisensor ist sowohl für den EnOcean-Funkstandard als auch für Bluetooth-Systeme verfügbar. ‣ weiterlesen

Ledvance erweitert sein Angebot an LED-Strip-Systemen und deckt damit eine größere Bandbreite professioneller Beleuchtungsaufgaben ab. Das System mit dynamischen LED-Strips gibt es nun auch als RGBW- und RGB-Versionen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige