BACnet-Projekt im Heilig-Geist-Haus in Nürnberg realisiert

Flexible Regelungstechnik

Das Kommunikationsprotokoll BACnet (Building Automation und Control Networks) bietet eine standardisierte, firmenneutrale Datenkommunikation und ist für die Management- und die Automationsebene gleichermaßen geeignet, insbesondere für HLK, Lichtsteuerung, Sicherheit und Brandmeldetechnik. In Deutschland wurden bereits einige unterschiedlich große Projekte mit dieser Technologie realisiert. Eines davon ist das geschichtsträchtige Heilig-Geist-Haus in der Nürnberger Altstadt. Hier wurde eine BACnet-Lösung eingesetzt, um die Regeltechnik mit einer übergeordneten Leitzentrale der Stadt Nürnberg zu koppeln. Seit 2011 steuert die von der Firma Gamma Regeltechnik GmbH implementierte Anlage verlässlich die Heizungs- und Lüftungstechnik, sowie die Brandschutzanlage.

 (Bild: Gamma Regeltechnik GmbH)

(Bild: Gamma Regeltechnik GmbH)


Das bayerische Unternehmen Gamma Regeltechnik hat in Nürnberg die technische Realisierung der BACnet-Schnittstelle für das Heilig-Geist-Haus übernommen. Der langjährige Priva-Partner ist in Süddeutschland der zweitgrößte Produktanwender und bietet Komplettlösungen aus einer Hand an. Von der Schaltschrankfertigung bis zur Planung und Umsetzung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen setzt das achtköpfige Team Kundenwünsche energieoptimiert um. Die besondere Stärke des Unternehmens ist die innovative und energieeffiziente Sanierung alter Regel- und Steueranlagen durch die weitere Verwendung der alten Anlagenkomponenten (Sensorik, Aktorik).
 (Bild: Gamma Regeltechnik GmbH)

(Bild: Gamma Regeltechnik GmbH)

Umfangreiche Sanierung

Im Zuge der Sanierung des Heilig-Geist-Hauses wurde die Akustik verbessert, eine Fußbodenheizung installiert und die Räume mit moderner Technik ausgestattet. Dachhaut, Fenster, Estrich, Türen, Unterdecken und Bodenbeläge wurden im gesamten Gebäudekomplex erneuert und die Technikräume, die sich vormals im Untergeschoss befanden, wurden wegen des Hochwasserschutzes in den Geschossen und im Dach neu eingebaut. Gamma Regeltechnik hat während der knapp zweijährigen Umbauphase die Steuerung und die Regelung für die Heizungs- und Lüftungstechnikanlagen geliefert. Die gesamte DDC-Technik wurde mit der HX-Reihe von Priva realisiert. Bis heute ist das Projekt nicht zu 100% abgeschlossen, da immer noch letzte Feinjustierungen gemacht werden und einige Funktionen hinzugekommen sind. „Die von uns installierte Regeltechnik kann weitaus mehr als die Bauherren erahnt haben und deshalb kamen später noch einige Wünsche hinzu, die wir nachträglich realisiert haben“, berichtet Dipl.-Ing. Zoltan Gaspar, Geschäftsführer bei Gamma Regeltechnik.

Herstellerübergreifende Kommunikation

Für das Projekt Heilig-Geist-Haus war es Voraussetzung, die vorhandene Gebäudeleittechnik mit der Priva-Regeltechnologie zu koppeln. Somit musste eine Lösung gefunden werden, die es möglich macht, Daten zuverlässig zwischen verschiedenen Systemen auszutauschen. Ohne die BACnet-Schnittstelle wäre das kaum in dieser Form realisierbar gewesen. Ein Informationsaustausch zu Fremdprodukten ist durch die BACnet-Zertifizierung nahezu problemlos und leicht zu realisieren. Bereits seit 2008 ist Priva zertifizierter BACnet-Partner mit der HX-Serie (TC BACnet Router in Verbindung mit dem Controller HX 8E). Für das Projekt Heilig-Geist-Haus wurden fast 800 Datenpunkte über BACnet auf die Siemens-Gebäudeleittechnik-Zentrale aufgeschaltet. Für eine reibungslose und bedienungsfreundliche Umsetzung kam eine Kombination aus verschiedenen Produkten der HX-Reihe zum Einsatz, u.a. HX4, RO06MOS, DI12S, UI8 und AO4M, dazu erfolgte außerdem eine Mod-Bus-Aufschaltung von 175 Brandschutzklappen.

Flexible Regelungstechnik
Bild: Gamma Regeltechnik GmbH Bild: Gamma Regeltechnik GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.