Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fernservice für Reinigungs- und Desinfektionsautomaten

Reinigungs- und Desinfektionsautomaten von Miele können mit dem Remote Service Assistant, einem Fernservice-Modul, ausgestattet werden. Es ermöglicht dem Kundendienst den Zugriff auf die Geräte per Datenfernübertragung. Unerwartet auftretende Störungen lassen sich dadurch schneller beseitigen und die Verfügbarkeitszeit einer Maschine erhöhen. Krankenhäuser wie die OZR-Augenklinik in Rotterdam, die Klinik Nacka Proxima bei Stockholm und das St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim setzen die neue Technik erfolgreich ein.
An jedes Modul können bis zu sechs Reinigungs- und Desinfektionsautomaten von Miele angeschlossen werden, die mit einer freiprogrammierbaren Profitronic-Steuerung ausgestattet sind. Der Betriebszustand des Moduls wird optisch angezeigt. So kann der Anwender beispielsweise erkennen, ob er die Zugriffsmöglichkeit von außen aktiviert oder abgeschaltet hat. Das Modul kann auch in die Netzwerktechnik einer Klinik integriert werden. Über das Fernservice-Modul kann ein Reinigungs- und Desinfektionsautomat den Miele-Werkkundendienst automatisch informieren, wenn ein Fehler auftritt, entweder mit einer E-Mail, einem Telefax oder einer SMS. Die Kommunikation kann über eine analoge Telefonverbindung, ISDN oder GSM (Handy) erfolgen. Auf Kundenwunsch ist stattdessen auch eine Störungsmeldung an die Haustechnik des Krankenhauses möglich. Wird der Miele-Kundendienst informiert, ist eine erste Fehlerdiagnose z.B. aus einer Miele-Niederlassung in größerer Entfernung möglich. Per Fernwartung können dann auch Probleme gelöst werden: Zum Beispiel Störungen in der Wasserversorgung, die durch Schwankungen im Wasserdruck der Hausleitung entstanden sind. Im Reinigungs- und Desinfektionsautomaten kann dann die Wassereinlaufzeit verlängert werden. Oder wenn die notwendige Heiztemperatur nicht erreicht werden sollte, können die entsprechenden Prozessparameter aus der Ferne angepasst werden. Ein Kundendienst-Einsatz lässt sich durch den Fernservice möglicherweise bis zum nächsten, regulären Wartungstermin verschieben.

Effizienter Arbeitsablauf und schnelle Instandsetzung

Wenn der Besuch des Kundendienst-Technikers unumgänglich ist, kann er dank der selbständigen Datenübermittlung der Maschine die für eine Reparatur notwendigen Bauteile mitnehmen und die Maschine schnell instand setzen. Sein Einsatz verlängert sich nicht mehr dadurch, dass der Arbeitsablauf des Reinigungs- und Desinfektionsautomaten über einen längeren Zeitraum protokolliert werden muss. Denn dies kann bereits vor dem Eintreffen des Technikers aus der Ferne erfolgen. Damit wird ein effizienter Arbeitsablauf möglich, der für Krankenhausbetriebe notwendig ist. Eine schnelle Hilfestellung ist aber nicht nur im Servicefall möglich. So können beispielsweise bestehende Einstellungen geändert oder nachträglich neue Programme installiert werden, denn das Fernservice-Modul erlaubt das einfache Auslesen sowie Einspeichern von Programmen. Wartungen lassen sich nutzungsabhängig durchführen, da beispielsweise Filterstandzeiten jederzeit einfach überprüft werden können.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit seinem aktuellen Projekt legt Starkoch Johann Lafer neue Standards für die ‚Kochschule‘ fest. Das Table d’Or definiert er als Forum für Kochkultur und Lebensart neu. Das Konzept, ‚Von allem das Beste‘, beschränkt sich dabei nicht nur auf erlesene Zutaten und raffinierte Rezepte, es soll auch Genuss, Design, Licht und Multimedia zu einer Wohlfühlatmosphäre für alle Sinne verbinden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Küche ist heute nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch das kommunikative Zentrum im Haus: Hier trifft sich die Familie und sie ist auch der Ort, an dem viele gesellige Abende mit Freunden beginnen und nicht selten enden. Im Trend sind derzeit offene Grundrisse, die mit den funktionalen Küchen von früher nichts mehr gemein haben – hier wird gekocht, gegessen, kommuniziert und gefeiert. Deshalb ist es wichtig, dass außer Fragen der Funktionalität und der Ergonomie auch Sicherheits- und Komfortaspekte in die Küchenplanung einfließen. Küchenplanung ist damit immer auch Elektroplanung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Zentralsaug stellt den Centraflex vor: ein Rohrsystem für Zentralstaubanlagen, das sich schnell und einfach einbauen lässt – im Rohbau aber auch während einer Renovierung der Wohnung. Das Einbauen eines Zentralstaubsaugers erfordert einige Baukenntnisse. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Busch-Jaeger Elektro war die Premiere auf der IFA ein voller Erfolg. Der Hersteller intelligenter Gebäudesteuerungen hat mit Miele als Premium-Hersteller von Küchengeräten eine Kooperation geschlossen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dunstabzugshauben haben die Aufgabe, den von der Kochstelle aufsteigenden Kochwrasen mithilfe von Filtern von Fett- und Kondensatrückständen zu reinigen. Doch was da von unten aufsteigt, ist häufig von Kochvorgang zu Kochvorgang sehr unterschiedlich. ‣ weiterlesen

Sensibel wie die menschliche Haut – so sind auch die auf der IFA 2008 vorgestellten MaxiSense Induktionskochfelder mit dem Direct Control Bedienkonzept, einer direkten Kochstufen-Anwahl. Mit diesem nach ergonomischen Kriterien konzipierten ‚Slider‘ lassen sich Temperatur und Komfortfunktionen bequem steuern. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige