Anzeige
Anzeige

Europäische Sicherheitsvorschriften für elektrische Betriebsmittel

Elektrische Betriebsmittel (dazu zählen z.B. Haushaltsgeräte, Leuchten, elektrische Installationsbetriebsmittel, Video- und Unterhaltungselektronik) unterliegen heute einer Vielzahl unterschiedlicher Rechtsvorschriften. Beispielhaft sind hier die EG-Niederspannungsrichtlinie, die Richtlinie über Stoffbeschränkungen für Elektro- und Elektronikgeräte sowie die verschiedenen Richtlinien hinsichtlich der Energieverbrauchskennzeichnung zu nennen. Jeder, der elektrische Betriebsmittel fertigt, betreibt, importiert, prüft oder zertifiziert, muss zahlreiche Rechtsvorschriften kennen und anwenden. Eine wichtige Voraussetzung für die Einhaltung der geltenden Vorschrift­en ist es, sein Wissen stets auf aktuellem Stand zu halten. Die Loseblattsammlung
‚Europäische Sicherheitsvorschriften für elektrische Betriebsmittel‘ ist ein an der Praxis orientierter Leitfaden, der konkrete Hinweise zur Anwendung und praktischen Umsetzung enthält. Alle relevanten Vorschriften für die sicherheitsgerechte Gestaltung bis hin zur umweltgerechten Entsorgung von elektrischen Betriebsmitteln sind in diesem Werk zusammengefasst. Nach einer Einführung in die Grundlagen der technischen Harmonisierung in Europa werden die wichtigsten Festlegungen der EG-Richtlinien und nationalen Umsetzungsvorschriften ausführlich kommentiert und anhand praktischer Beispiele verdeutlicht. So kann jeder selbst entscheiden, welche konkreten nationalen und europäischen Normen für das spezielle Produkt gelten. Die benötigten Rechtstexte können gleich nachgeschlagen werden und das immer auf aktuellem Stand. Das Werk ist für alle Hersteller, Importeure, Handwerksbetriebe, Berufsgenossenschaften sowie Prüf- und Zertifizierungsstellen konzipiert. Auf Wunsch wird das Werk zur Fortsetzung notiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Chauvin Arnoux, der französische Hersteller von tragbaren Messgeräten, bringt eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt. Die sechs Modelle decken alle Arten von Umwelt-Messungen vor Ort ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die modulare Lichtstele Lif von Selux ist ein Beleuchtungssystem für moderne Urbanität. Sie übernimmt die Ausleuchtung von Plätzen und Wegen ebenso wie die Fassadenbeleuchtung oder Akzentuierung von Objekten. ‣ weiterlesen

Die Steuerungsmodule der E-Line S-Serie RIO von Saia Burgess Controls (SBC) wurden speziell für den Einbau in der Elektrounterverteilung entwickelt und eignen sich besonders für Automationsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrohandwerk. Zwei neue Module ergänzen das bestehende Portfolio nun um weitere Ein- und Ausgangskombinationen für zusätzliche Anwendungsfälle. ‣ weiterlesen

Das neue Überspannungsschutzgerät Dehngate FF5 TV ist universell einsetzbar in analogen und digitalen SAT-Anlagen mit terrestrischer Antenne. Mit einem Ableiter kann eine analoge oder digitale Satelliten-Empfangsanlage mit z.B. einem Quad LNB (Multischalter) plus eine terrestrische Antenne geschützt werden. ‣ weiterlesen

Mit dem Axiom hat Siedle ein Gerät entwickelt, das Innenstation, Telefon und Bedienpanel in einem ansprechenden Design vereint und damit smarte Technik zum Teil der Einrichtung macht. ‣ weiterlesen

Der Lockstar von Prosecurtec punktet durch eine doppelte Absicherung der gängigen Schwachstellen im Haus: Fenster, Balkon-, Terrassen- und Schiebetüren. Einzigartig an dem System ist die Kombination aus einer mechanischen Griffsperre mit einer elektronischen Alarmfunktion. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige