Anzeige

Europäische Sicherheitsvorschriften für elektrische Betriebsmittel

Elektrische Betriebsmittel (dazu zählen z.B. Haushaltsgeräte, Leuchten, elektrische Installationsbetriebsmittel, Video- und Unterhaltungselektronik) unterliegen heute einer Vielzahl unterschiedlicher Rechtsvorschriften. Beispielhaft sind hier die EG-Niederspannungsrichtlinie, die Richtlinie über Stoffbeschränkungen für Elektro- und Elektronikgeräte sowie die verschiedenen Richtlinien hinsichtlich der Energieverbrauchskennzeichnung zu nennen. Jeder, der elektrische Betriebsmittel fertigt, betreibt, importiert, prüft oder zertifiziert, muss zahlreiche Rechtsvorschriften kennen und anwenden. Eine wichtige Voraussetzung für die Einhaltung der geltenden Vorschrift­en ist es, sein Wissen stets auf aktuellem Stand zu halten. Die Loseblattsammlung
‚Europäische Sicherheitsvorschriften für elektrische Betriebsmittel‘ ist ein an der Praxis orientierter Leitfaden, der konkrete Hinweise zur Anwendung und praktischen Umsetzung enthält. Alle relevanten Vorschriften für die sicherheitsgerechte Gestaltung bis hin zur umweltgerechten Entsorgung von elektrischen Betriebsmitteln sind in diesem Werk zusammengefasst. Nach einer Einführung in die Grundlagen der technischen Harmonisierung in Europa werden die wichtigsten Festlegungen der EG-Richtlinien und nationalen Umsetzungsvorschriften ausführlich kommentiert und anhand praktischer Beispiele verdeutlicht. So kann jeder selbst entscheiden, welche konkreten nationalen und europäischen Normen für das spezielle Produkt gelten. Die benötigten Rechtstexte können gleich nachgeschlagen werden und das immer auf aktuellem Stand. Das Werk ist für alle Hersteller, Importeure, Handwerksbetriebe, Berufsgenossenschaften sowie Prüf- und Zertifizierungsstellen konzipiert. Auf Wunsch wird das Werk zur Fortsetzung notiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige