Anzeige

Erweiterungsmodule der Produkteinheit E-Line

Die Saia-Burgess Controls AG bringt drei Erweiterungsmodule der Produkteinheit E-Line auf den Markt, durch die sich Regelungen und Steuerungen an die spezifischen Bedürfnisse des Nutzers anpassen lassen. Ab Mai stellt Saia-Burgess die Innovationen ausgewählten Kooperationspartnern für Pilotprojekte zur Verfügung. Offiziell vorgestellt werden die Neuheiten aber bereits im Rahmen der Weltleitmesse ISH. Folgende drei unterschiedlichen Erweiterungsmodule stehen dabei im Vordergrund: Das 35mm breite ‚Analog IO‘ (PCD1.W5300), welches für die analoge Ergänzung der E-Controller konzipiert wurde und über jeweils vier entsprechende Ein- und Ausgänge verfügt, sein ‚großer Bruder‘, das 105mm breite ‚Room Control IO‘ (PCD1.G3600) mit einem für die Raumautomation optimierten Mix analoger und digitaler Ein- und Ausgänge sowie das Licht- und Beschattungsmodul ‚Light & Blind‘ (PCD1.G1100). Zusätzlich präsentiert Saia-Burgess zwei frei programmierbare E-Controller, die sich über entsprechende Kommunikationsschnittstellen mit den Modulen verbinden lassen: Die Saia PCD1.M0160E0 und eine preisgünstigere Variante, die eigens für die Raumautomation entwickelt wurde. Die E-Controller verfügen über Schnittstellen für BACnet, Modbus und Lonworks.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Bedien- und Anzeigepanel Fabro KNX von Elsner Elektronik ist staubdicht sowie gegen starkes Strahlwasser geschützt (IP66) und damit für raue Umgebungen geeignet. So bietet sich der Einsatz der smarten KNX-Gebäudetechnik auch auf der Terrasse, im Gewächshaus und in der Garage an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Anforderungen bei HKL-Anlagen, im Brandschutz oder bei anderen Steuerungssystemen in Hotels, im Gastgewerbe und öffentlichen Gebäuden wachsen ständig und werden immer komplexer. Hersteller wie Metz Connect können hier mit anwendungsoptimierten Modulen weiterhelfen. Intelligente System- und Schaltschrankkomponenten sorgen für Sicherheit und Komfort. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um ein stapelbares Batteriespeichersystem mit ebenfalls stapelbarem Hybridwechselrichter, genannt Energy-Butler, hat der österreichische Hersteller von Gesamtenergielösungen M-Tec sein Portfolio erweitert. Der Speicherbaukasten besteht aus bis zu acht Modulen und bietet eine Kapazität von 11,5 bis 30,7kWh. ‣ weiterlesen

Eine großzügig geschnittene Stadtvilla im Rhein-Main-Gebiet beeindruckt nach einem Komplettumbau durch ein modernes Design und intelligente Technik. Im Wohn-Ess-Bereich dient das Controlpro von Peaknx als zentrale Steuereinheit für die Gebäudeautomation. Hier wurde erstmals ein flächenbündiger Einbau des 18,5“ großen KNX-Touch-Panels realisiert. Die Einbauvariante sorgt für einen edlen Eindruck der Bedienzentrale und passt so zum restlichen Innenraumdesign. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auerswald bringt drei neue Mobilteile der Comfortel IP-DECT-Serie auf den Markt. Die Modelle M-710, M-720 und M-730 bieten eine Reihe an Verbesserungen gegenüber den bisherigen Geräten und sind ab sofort verfügbar. „Mit den neuen Handteilen der M-Serie bieten wir maßgeschneiderte Lösungen für jeden Anwendungsbereich“, kommentiert Christian Auerswald, Geschäftsführer des Unternehmens, den Produktlaunch. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nach Antriebsserien mit EnOcean- und DECT-ULE-Funktransceivern, schafft Becker-Antriebe nun eine weitere Schnittstelle zu Funksystemen im Smart-Home-Bereich. Über die herstellerübergreifende und modulare Smart-Home-Zentrale Homee können Komponenten aus verschiedenen Funkstandards wie Zigbee oder Z-Wave für den Nutzer komfortabel über eine zentrale App bedient werden.  ‣ weiterlesen