Anzeige
Anzeige

Erweitertes Bodeninstallationssystem

Das estrichbündige Bodeninstallationssystem tehalit.BKB von Hager wurde u.a. in seiner Lieferform erweitert. Die schallgedämmten Unter- und die trittschallgedämmten Oberteile sind jetzt separat zu bestellen. Außerdem wird das Unterteil inklusive einer Montageabdeckung aus Stahlblech geliefert, die laut Hersteller bis zur Endmontage einerseits das ‚Innenleben‘ des Kanals schützt, andererseits Personenschäden auf der Baustelle vorbeugt. Insgesamt stehen über die Auswahl der Oberteile drei Kanalausführungen zur Verfügung: ‚offen mit Bürste‘, ‚offen mit Bürste und LED‘ sowie ‚geschlossen‘. Dadurch muss der Bauherr nicht schon in der Planungsphase festlegen, welche Oberteile er einsetzen möchte – er kann damit warten, bis die Raumgestaltung endgültig festliegt. Zudem kann die Kabelauslassbürste jetzt am Unterteil befestigt werden. Der Kabelauslass erfolgt dann ‚mit dem Strich‘, so dass die Borsten auch nach langer Nutzungszeit in Form bleiben. Selbst bei wandseitiger Bürstenmontage ist die Anbringung einer Sockelleiste möglich, um Fugen zu kaschieren. Die Fixierung des Oberteils am Unterteil besteht aus robusten Metallschienen, die eine dauerhaft sichere Befestigung garantieren sollen – ohne Verrutschen und Wackeln. Zudem lässt sich das Oberteil jetzt mithilfe einer verstellbaren Bodenbelags-Anschlagkante an die Höhe des Bodenbelags anpassen. Zusätzlich hat das Unternehmen raumseitig eine Bodenbelags-Anschlagkante aus hochfestem Alupressbank im Unterteil vormontiert, die sich wie beim Oberteil stufenlos von 0 bis 25mm in der Höhe verstellen lässt. Die Laschen der Unterteil-Kupplungen zentrieren die Bauteile bei der Montage automatisch. Die Fixierung erfolgt mithilfe von selbst schneidenden Schrauben, die die Kanalunterteile zudem elektrisch leitend verbinden und damit als integrierte Erdung fungieren. Die Standard-Lieferlänge des Unterteils beträgt 2m, die des Oberteils 2x1m. Bei den Kanalabmessungen hat sich die Standardbreite von 250mm bewährt, die Höhe des Kanals beträgt einheitlich 85mm, die Mindestestrichhöhe wie bisher 96mm. Sonderhöhen und -breiten sind auf Wunsch lieferbar. Bei der Baubreite 250mm ist jetzt ein zweiseitiger Geräteeinbau möglich, sodass die Geräte auch von der Raumseite aus bedienbar sind. Das System verfügt über ein umfangreiches Formteile-Programm aus Endstücken, Flachwinkeln (Innen- und Außeneck) sowie T-Stücken.
www.hager.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

In Gebäuden, die regelmäßig von vielen Menschen frequentiert werden, wie Krankenhäuser, Hotels oder Hochhäuser sowie bei Anlagen, bei denen der Sach- und Umweltschutz besonders beachtet werden muss, z.B. chemische Industrie und Kraftwerke, muss im Brandfall eine sichere Evakuierung sowie eine Unterstützung der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung gewährleistet sein. Hierfür ist es erforderlich, dass die Stromversorgung gewisser technischer Einrichtungen auch im Brandfall aufrechterhalten wird. ‣ weiterlesen

Anzeige

Immer mehr Wohnungseigentümer und Mieter lassen ihre PKW-Stellplätze mit einer Ladestation für Elektrofahrzeuge versehen – auch in Tiefgaragen, für die besondere Anforderungen an die technische Sicherheit gelten. Vorzubeugen ist vor allem einer Überlastung der elektrischen Infrastruktur. Wie das gelingt und was zu beachten ist, zeigt Tüv Süd in diesem Beitrag. ‣ weiterlesen

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige