Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erweiterter Funktionsumfang für Automationsstation

Kieback&Peter hat den Funktionsumfang der Automationsstation DDC4000 erweitert. Mit der neuen Firmwareversion 1.11 wird jetzt auch BACnet MS/TP unterstützt. Damit können Frequenzumrichter, Pumpen, Energiemessgeräte usw.

 (Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG)

(Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG)

, welche BACnet MS/TP unterstützen, ohne die Verwendung zusätzlicher Geräte (Gateways) direkt angeschlossen werden. Weitere Neuerungen ab Version 1.11 sind Meldungsweiterleitung auch über E-Mail sowie Web-Fernbedienung via Mobile Clients wie Smartphone, Tablet, PC usw. Des Weiteren sind EnOcean-Funkteilnehmer mit dem neuen EnOcean-Systemgateway FBG132-FTL in das DDC4000-System integrierbar. Das Systemgateway unterstützt bis zu 32 EnOcean-Funkpartner und eine große Anzahl der definierten EEPs (EnOcean Equipment Profile). Für alle Kieback&Peter EnOcean-Produkte sind vordefinierte Profile hinterlegt. Die direkte Einbindung der selbstlernenden Einzelraumregelung en:key des Unternehmens in das Gesamtsystem wird somit möglich.

Erweiterter Funktionsumfang für Automationsstation
Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG Bild: Kieback & Peter GmbH & Co. KG


Das könnte Sie auch interessieren

Kramer Electronics hat die cloud-basierte Steuerungs- und Management-Plattform Kramer Control vorgestellt, die allen Unternehmenspartnern ab sofort zur Verfügung steht. Mit der Platttform lassen sich AV-Systeme und Raumfunktionen steuern, verwalten und überwachen. ‣ weiterlesen

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Intelligente Lösungen und Systeme rund um die Automatisierung von Rollläden und Sonnenschutz bis hin zur zentralen Steuerung aller Gewerke sind gefragt wie nie. Die Experten von Becker-Antriebe stellen ihre Innovationen zum Start ins neue Jahr gleich auf drei internationalen Leitmessen der Öffentlichkeit vor: der Light+Building in Frankfurt (Halle 9.0, Stand E17), der R+T in Stuttgart (Halle 7, Stand 7A12) und der Fensterbau Frontale in Nürnberg (Halle 7, Stand 7-411). ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Konzept Smart [3] zeichnet sich durch elegantes Design, geringen Energieverbrauch, hohe Festigkeit gegen Stoßbelastungen, sichere, schnelle Montage und leichte Reinigung aus. Mit dem Einsatz des dafür entwickelten Notlichtbausteins kommt der Aspekt der Sicherheit bei Stromausfall hinzu. ‣ weiterlesen

Im Oktober 2017 gingen sowohl der German Brand Award 2018 als auch der Focus Open Silver 2017 an Wiha Werkzeuge für ihre Produktneuheit, die 26 Schraubfälle in einem Werkzeug vereint. Dreizehn Doppelbits in Handgriff und Bithalter stehen Anwendern zur Entnahme zur Verfügung. ‣ weiterlesen

Die europäische Bauproduktenverordnung 305/2011 legt für alle EU-Mitgliedstaaten einheitliche Vorschriften zur Verwendung von Bauprodukten innerhalb von Gebäuden fest. Die Umsetzung der BauPVO wird durch die EN50575:2017-02 geregelt. Ziel der Verordnung ist es, die Brandsicherheit in Gebäuden zu erhöhen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige