Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Erco startet mit ‚light digital‘ in die Zukunft

Nach acht Jahren Entwicklungsarbeit ist es nun soweit: Ab 2015 ist Erco weltweit der erste klassische Leuchtenhersteller, der sein Produktportfolio von knapp 5.000 Artikeln vollständig für LED-Technologie neuentwickelt hat. Damit hat sich das Traditionsunternehmen in nur wenigen Jahren zum hochspezialisierten Anbieter von digitalen, LED-basierten Lichtlösungen zur Architekturbeleuchtung entwickelt.

 (Bild: ERCO Leuchten GmbH)

(Bild: ERCO Leuchten GmbH)

Die hauseigene Entwicklung und Fertigung deckt alle Aspekte der Optoelektronik ab und ermöglicht ein hohes Innovationstempo für zuverlässige und wirtschaftliche Produkte. Voraussetzung für die abschließende, konsequente Umstellung ist, Beleuchtung mit den Möglichkeiten der digitalen Technik in allen Aspekten radikal neu zu denken – von der Lichterzeugung über die Lichtlenkung bis zur Steuerbarkeit. So sind die digitalen Lichtwerkzeuge von Erco nicht nur energieeffizient, sondern erweitern dank ihrer Flexibilität und Präzision auch die planerischen Möglichkeiten, Architektur mit Licht in Szene zu setzen. „Dass wir uns frühzeitig entschieden haben, konsequent auf LED zu setzen, erweist sich heute als enormer Vorteil“, so Kay Pawlik (Bild), Geschäftsführer von Erco. „Die enge interdisziplinäre Kollaboration zwischen Lichttechnikern, Konstrukteuren und Gestaltern ermöglicht uns höchste Qualität und Innovationskraft. Dabei setzen wir auf den Standort Lüdenscheid, der uns die optimale Infrastruktur für vernetztes, innovatives Denken bietet.“

Erco startet mit ‚light digital‘ in die Zukunft
Bild: ERCO Leuchten GmbH Bild: ERCO Leuchten GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

„Durch die Fensterkontakte von MyGekko Ekon lassen sich über eine zentrale Intelligenz unterschiedliche Smart-Home-Anwendungen so miteinander kombinieren und regeln, dass Unbefugte es schwer haben, ins Haus einzudringen. Die eingeschaltete Anwesenheitssimulation im Haus schreckt potenzielle Einbrecher ab. ‣ weiterlesen

Die Einstiegstürstation Siedle Compact von Siedle ist jetzt auch einzeln erhältlich und zwar als Audio- sowie als Videovariante. Die Türstationen eignen sich für das Eigenheim, aber auch für Etagen- oder Nebeneingänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue GU-Secury Mehrfachverriegelung Automatic3 TEOR von Gretsch-Unitas vereint Einbruchhemmung mit sicherem Flüchten im Notfall: Die Haustür ist von außen verschlossen, kann aber von innen jederzeit ohne Schlüssel geöffnet werden. Eine verschlossene Haustür behindere und gefährde den Fluchtweg. ‣ weiterlesen

Unter dem Motto ‚Outdoor Power‘ hat F-Tronic Anfang des Jahres sein Lieferprogramm ausgebaut und rund 30 Artikel für Zähleranschlusssäulen in sein Portfolio aufgenommen. Die Zähleranschlusssäulen-Reihe Jupiter zeigt sich vom römischen Gott Jupiter, bei den Römern der stärkste göttliche Herrscher über Blitz, Regen und Donner, inspiriert. ‣ weiterlesen

Auf der internationalen Leitmesse Integrated Systems Europe 2018 in Amsterdam stellt Monacor dem Fachpublikum sein neues Markenkonzept vor. Der Markenkern, die Symbiose aus modernen Produkten und einem umfangreichen Serviceangebot, soll dabei anschaulich visualisiert werden. ‣ weiterlesen

Für Installateure, die auf optimal sichtbare Laserlinien setzen, ist der LAX 300 G ein passendes Hilfsmittel. Die GreenBeam-Technologie steht für scharfe, helle und lange Laserlinien. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige