Energiesteuerungsexperte Grässlin verlagert Produktion ins Ausland

Die Firma Grässlin gab die strategische Neuausrichtung des Unternehmens bekannt. Diese soll die Zukunft des Traditionsunternehmens langfristig sichern. Im Zuge der Neustrukturierung wurde entschieden, zentrale Teile der Produktion von Deutschland nach Mexiko zu verlagern. Am deutschen Standort wird sich Grässlin mit einem neu aufgestellten Vertriebsteam und einem starken Fokus auf die Produktentwicklung positionieren. Darüber hinaus möchte sich das Unternehmen künftig durch eine effizientere, global ausgerichtete Organisationsstruktur noch stärker auf Kunden in den einzelnen Märkten konzentrieren. Von der Neuausrichtung sind rund 75% der Stellen in der Produktion und den produktionsnahen Bereichen am Standort St. Georgen betroffen. Grässlin wird die Mitarbeiter aktiv bei der beruflichen Neuorientierung unterstützen. Das Unternehmen ist ein international führender Hersteller für Zeitschalttechnik, Heizungssteuerung, Lichtsteuerung und Energieerfassung und seit 2007 Teil des US-amerikanischen Energiemanagement-Konzerns Intermatic. In den vergangenen Jahren hat Grässlin einen deutlichen Umsatzrückgang verzeichnet, der das deutsche Traditionsunternehmen vor finanzielle Herausforderungen gestellt hat. Um Ressourcen zu sparen, Synergieeffekte zu schaffen und den gesteigerten Kundenanforderungen gerecht zu werden, entschied sich der Vorstand für die Zentralisierung der Produktion im konzerneigenen Werk in Juarez, Mexiko.


Grässlin GmbH, www.graesslin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Smart-Home-Umsätze verdreifachen sich bis 2022

Der deutsche Smart-Home-Markt boomt und wird sein Volumen bis 2022 auf 4,3Mrd.E verdreifachen. ‣ weiterlesen

Die neuen MDT-Jalousieaktoren steuern sowohl Jalousien als auch Rollläden und sind in den Varianten 2-, 4- und 8-fach verfügbar.
‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Studie des Splendid Research ergibt, dass die Nutzerquote zum Thema Smart Home steigt, die Wachstumsrate sich jedoch verlangsamt.

‣ weiterlesen

Ein Knopfdruck leitete am 25. August 1967 um 10:57 Uhr eine neue TV-Ära in Deutschland ein. Vizekanzler Willy Brandt höchstpersönlich startete im Rahmen der 25. Großen Deutschen Funkausstellung in West-Berlin das Farbfernsehen, ein Meilenstein der TV-Geschichte. Heute ist der Fernseher nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.

‣ weiterlesen

Philipp Lazic (Foto) ist ab dem 1. September 2017 Leiter Marketing & PR für Deutschland beim Elektrotechnik-Konzern Finder. Lazic verantwortet die strategische Konzeption und Umsetzung sämtlicher Marketing- und Presseaktivitäten von Finder Deutschland.  ‣ weiterlesen

Lichtmanagementveranstaltung

In den Monaten September und Oktober l?dt Wago zu Informationsveranstaltungen rund um das Thema Lichtmanagement ein. ‣ weiterlesen