Anzeige

Energiemanagement mit Softwaremodul

Das Kieback&Peter-Softwaremodul SM202 ist ein Werkzeug zur Erfassung, Speicherung, Auswertung und Überwachung von Energie- und Medienverbräuchen. Es wird als eigenständiges Softwarepaket auf einem MS-Windows-System betrieben. Version 3 erweitert nun die Möglichkeiten des Reporting und der Datenerfassung. Das Modul übernimmt über Standardschnittstellen Zählwerte aus Automa­tionsstationen und der Gebäudeleittechnik und speichert diese in einer MS-SQL-Datenbank. Es können darauf basierende Verbrauchsüberwachungen, -analysen oder Abrechnungen erstellt werden. Über das Reportingsystem kann der Nutzer verschiedene Berichtsformate und Darstellungsarten wählen. Es gibt einen Berichts-Generator, mit dem der Nutzer Berichte verändern, auf Basis von Zeitplänen generieren und automatisiert an E-Mail-Empfänger verteilen oder auf Netzlaufwerken ablegen lassen kann. Zudem können über eine Schnittstelle zum Programm MS Excel die Excel-Datenbestände oder über Zählerablesebögen am Zähler händisch erhobene Daten überführt werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem DIL/NetPC DNP/9265 bietet SSV einen Computer-On-Module (COM), um Produkte mit einer Smartphone-Visualisierungsschnittstelle auszurüsten. Der DNP/9265 kommt als Embedded-IP-Gateway zum Einsatz. Der COM basiert auf einem ARM9 mit jeweils 32MByte Flash und RAM. Speichererweiterungen sind über ein SD-Karteninterface möglich. ‣ weiterlesen

Merten by Schneider Electric stellt den Bewegungsmelder Agus 220 connect vor. Bis zu vier Bewegungsmelder überwachen alle wichtigen Punkte eines Wohnhauses. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Internetauftritt von Seebacher hat einen Relaunch erfahren und ein neues Design und eine neue Struktur erhalten. Dabei legte das Unternehmen besonderen Wert auf die Verbesserung der Navigation. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der zweiten Auswertungsphase des Wettbewerbs ‚Elmar – der Markenpreis der Elektrobranche‘ 2010 ist die ‚Elmar‘-Rundreise gestartet: Gemeinsam mit dem Innungsvertreter der jeweiligen Elektro-Landesinnung bzw. dem jeweiligen Oberinnungsmeister besucht das ‚Elmar-Einsatz-Team‘ nach einer ersten Auswertung der Bewerbungen nun die 27 besten Elektrohandwerksbetriebe, um einen detaillierten Eindruck von den Unternehmen zu erhalten. Nach Abschluss der Rundreise werden zwölf Elektroinstallateure ausgewählt, die sich und ihren Betrieb persönlich vor einer fünfköpfigen, unabhängigen Experten-Jury präsentieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Geutebrück hat ein Präsentations- und Schulungszentrum in Augsburg eröffnet. Damit verkürzen sich die Wege zu Installateuren, Planern und Architekten. ‣ weiterlesen

Das Unternehmen für solare Nachführsysteme Degerenergie hat Michael Heck (Bild l.) als Vice President Marketing und Sales weltweit sowie Gerhard Ginter (Bild r. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige