Anzeige
Anzeige

Energieeinsparung in Industriehallen

IPcontrols hat das System IP/temp vorgestellt, das zur Energieeinsparung in Industriehallen beiträgt. Batterielose Funksensoren, deren erforderliche Energie zum Versenden der Funksignale von Solarzellen erzeugt wird, werden an Fenster, Tür oder Rolltor geklebt. Sie teilen dem zentralen Controller mit, wenn sie geöffnet wurden. Der Controller wiederum steuert Relais, die die Stromzuführung zur Steuereinheit der verschiedenen Hallenheizungen ein- bzw. ausschaltet und damit die Heizung nach unten reguliert. Dabei kann jeder Funksensor, unabhängig von anderen, einzelne Heizgruppen steuern. Auf dem Controller kann ein beliebiger Zeitplan eingegeben werden, der für jede Hallenheizung bzw. jede Halle Ein- und Ausschaltzeiten definiert. Bedient wird der Controller mit einem Standard-Webbrowser. Da der Controller mit dem Datennetz (LAN) verbunden ist, können Änderungen auch kurzfristig von jedem Ort aus durchgeführt werden, an dem Zugang zum jeweiligen Datennetz besteht. Das System ist so gesichert, dass Unbefugte nicht darauf zugreifen können. In gleicher Weise kann von jedem beliebigen Standort mit Internet-Zugang (z.B. von zu Hause) herausgefunden werden, ob alle mit Sensoren versehenen Fenster oder Türen geschlossen sind. Die Abrechnung der ersten Heizperiode ergab trotz des strengen Winters eine Ersparnis von 23% gegenüber dem Vorjahr und hatte sich damit bereits amortisiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Anzeige

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Der neue DFS Audio von Doepke wurde für den Einsatz in Stromkreisen entwickelt, an die sensible Audioanlagen angeschlossen sind. Der Fehlerstromschutzschalter trübt das Klangerlebnis selbst für sensibelste Ohren nicht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige