Anzeige
Anzeige

Energieeinsparung in Industriehallen

IPcontrols hat das System IP/temp vorgestellt, das zur Energieeinsparung in Industriehallen beiträgt. Batterielose Funksensoren, deren erforderliche Energie zum Versenden der Funksignale von Solarzellen erzeugt wird, werden an Fenster, Tür oder Rolltor geklebt. Sie teilen dem zentralen Controller mit, wenn sie geöffnet wurden. Der Controller wiederum steuert Relais, die die Stromzuführung zur Steuereinheit der verschiedenen Hallenheizungen ein- bzw. ausschaltet und damit die Heizung nach unten reguliert. Dabei kann jeder Funksensor, unabhängig von anderen, einzelne Heizgruppen steuern. Auf dem Controller kann ein beliebiger Zeitplan eingegeben werden, der für jede Hallenheizung bzw. jede Halle Ein- und Ausschaltzeiten definiert. Bedient wird der Controller mit einem Standard-Webbrowser. Da der Controller mit dem Datennetz (LAN) verbunden ist, können Änderungen auch kurzfristig von jedem Ort aus durchgeführt werden, an dem Zugang zum jeweiligen Datennetz besteht. Das System ist so gesichert, dass Unbefugte nicht darauf zugreifen können. In gleicher Weise kann von jedem beliebigen Standort mit Internet-Zugang (z.B. von zu Hause) herausgefunden werden, ob alle mit Sensoren versehenen Fenster oder Türen geschlossen sind. Die Abrechnung der ersten Heizperiode ergab trotz des strengen Winters eine Ersparnis von 23% gegenüber dem Vorjahr und hatte sich damit bereits amortisiert.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige

Neubauten müssen heutzutage nahezu luftdicht sein, um den Energieverlust möglichst gering zu halten. Gleichzeitig ist in gewerblich genutzten Gebäuden nach ArbStättV eine "ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft" notwendig. Auch könnte die Bausubstanz des Gebäudes aufgrund nicht abgeführter Feuchtelasten bei nichtsachgemäßer Lüftung Schaden nehmen. In Arztpraxen ist ein regelmäßiger Luftwechsel deshalb wichtig. Hinzu kommt, dass aufgrund der Privatsphäre hier die Schallschutznorm DIN4109 einzuhalten ist.‣ weiterlesen

Mit dem EE850 von E+E Elektronik lassen sich CO2-Konzentrationen bis 10.000ppm (1%) sowie relative Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem einzigen Gerät messen. Der Kanalmessumformer kann sowohl in der Gebäudeautomation als auch für Klima- und Prozesssteuerungsaufgaben eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Icotek stellt eine neue Größe der neuen KVT-ER-Baureihe vor. Sie verfügt nun zusätzlich über die metrische Standardgröße M25. Die Größen M32, M50, und M63 sind seit der Markteinführung erhältlich.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der neuen Handy-App sowie der WLAN-Videotürsprechanlage von Sorex haben Nutzer die eigene Home-Security stets mit dabei. Die ab sofort verfügbare Türsprechanlage liefert Weitwinkelaufnahmen in HD-Qualität und ermöglicht Zwei-Wege-Kommunikation.‣ weiterlesen

Kontrollierte Wohnraumlüftung ist im Zuge des energieeffizienten Bauens und Sanierens aus der Bauplanung nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es viele technologische Systemlösungen. Galten die zentralen Lüftungsanlagen bis vor kurzem noch als das 'Non Plus Ultra', sind nun die dezentralen Lösungen auf dem Vormarsch und beeindrucken mit enormen Absatzsteigerungen - von 2014 bis 2018ff. mit einem Wachstum von mehr als 100 Prozent bei einer aktuellen Absatzmenge von über 200.000 Stück allein in Deutschland.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige