Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz durch kontrollierte natürliche Lüftung

Falls ein Gebäude vernachlässigt wird, etwa durch unzureichende Lüftung, zeigt es mit der Zeit an diversen Stellen Spuren. Und von Energieeffizienz kann keine Rede sein. Mehr dazu auf den folgenden Seiten.
Eine kontrollierte natürliche Lüftung steigert die Energieeffizienz von Gebäuden und verbessert die Raumlufthygiene dauerhaft. Darauf weist der Fachkreis ‚Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) und natürliche Lüftung‘ im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) hin. Kontrollierte Luftwechsel im Winter und Nachtauskühlung im Sommer reduzieren die Gebäudebetriebskosten effektiv bei gleichzeitig geringen Investitionskosten. Allein durch Automatisierung der Lüftung lassen sich bis zu 60% der im Gebäude eingesetzten Energie einsparen. Das belegt eine Studie ‚Energieeinsparpotenzial durch moderne Elektroinstallation‘ der Hochschule Biberach. Kernelement ist das intelligent gesteuerte Fenster, das von kaum sichtbaren Elektromotoren bewegt wird. Es regelt den Zufluss von Frischluft. Da sich alle Fenster aufeinander abstimmen lassen, wird jeder Raum einbezogen. Auf eine mechanische Dauerventilation kann man verzichten, was die Bau- und vor allem die Betriebskosten senkt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SLV GmbH treibt ihre Internationalisierung voran. Der Licht-Spezialist aus Nordrhein-Westfalen hat das polnische Unternehmen Spotline sp. Z o. O von seinen bisherigen Gesellschaftern übernommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eines der beliebtesten Einstiegsszenarien in den privaten Bereich der intelligenten Gebäudeautomatisierung ist die Beschattung. Durch eine intelligente Steuerung wird deren Komfort für die Bewohner noch gesteigert. Hunter Douglas hat hierfür PowerView entwickelt.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Roland Bent, CTO von Phoenix Contact, hat zum 28. Februar seine Position abgegeben. Mehr als 36 Jahre war er für die Unternehmensgruppe Phoenix Contact tätig, davon langjährig als Geschäftsführer für Technologie. Seine Kernaufgaben nimmt ab 1. März CDO Frank Possel-Dölken (Bild) wahr, mit Fokus auf die Digitalisierung des Unternehmens. ‣ weiterlesen

Die neue Glamox C75-P G2 verbindet Design mit Energieeffizienz und Lichtqualität. Die Pendelleuchte ist für den Einsatz in Büroumgebungen, Konferenzräumen sowie Großraum- und Einzelbüros konzipiert. ‣ weiterlesen

Neue Steckverbinder sowie kabelbasierte Strangsicherungen ergänzen die Produktserie Sunclix für Photovoltaiksysteme von Phoenix Contact. Die Gerätesteckverbinder eignen sich für die Verkabelung von Wechselrichtern und Generatoranschlusskästen. ‣ weiterlesen