Anzeige
Anzeige

Energieeffizient übernachten im Herzen von Berlin

Im frisch eröffneten Berliner Hostel ‚The Cat’s Pajamas‘ mitten in Berlin arbeitet die innovative Gebäudeautomation von Sauter Hand in Hand mit der Buchungssoftware.
Im Trendquartier Kreuzkölln mischt sich Urbanität mit grünen Hinterhöfen und im hier angesiedelten neuen Hostel sind spannende Begegnungen an der Tagesordnung. Das ‚Cat’s Pajamas‘ will anders sein und überzeugt durch unkonventionelle Ideen und großen Komfort. Neue Pfade wollte das Hostel auch in der Gebäudeautomation beschreiten. Da das Gebäude vor der Neuausstattung komplett entkernt wurde, boten sich hierfür zahlreiche Gelegenheiten. Das Hauptziel der Betreiber war, den Energieverbrauch so tief wie möglich zu halten und durch intelligente Regelung und konsequente Überwachung eine hohe Energieefizienz des Baus zu erreichen.

Kombination bewährter Technologien

Da in der Hotellerie der Energieverbrauch leerer Gästezimmer ein bedeutender Kostentreiber ist, bot die Verknüpfung der Einzelraumregelung mit der Hotelbuchungssoftware viel Sparpotenzial. Nach einer gründlichen Evaluation fiel die Wahl auf die Systemfamilie Sauter EY-modulo 5. Ihre Offenheit für Schnittstellen mit Drittsystemen und ihre konsequente Unterstützung von BACnet waren gut geeignet, um sämtliche Gewerke des Hostels, einschließlich der Einzelraumregelung und Buchungssoftware, in einem System zu verbinden. Insgesamt sind 519 Hardware- und Softwaredatenpunkte darin abgebildet. So wurde z.B. ein Gas-Blockheizkraftwerk (BHKW) eingebaut, das Wärme und Strom erzeugt. Ziel ist, mit dem gewonnenen Strom den hauseigenen Stromverbrauch zu decken. Als zweites Ziel soll der Wärmebedarf des Hostels primär durch die Wärmepumpe abgedeckt und die Gastherme nur in Spitzenzeiten eingesetzt werden.

Energieeffizient dank einfachem Zugriff

Mit Sauter moduWeb Vision konnte für das Berliner Hostel eine unkomplizierte und kompakte Visualisierungs- und Bediensoftware gefunden werden. Sauter moduWeb Vision bietet den Betreibern des ‚Cat’s Pajamas‘ spielend einfach absoluten Zugriff auf die komplette Anlage. So kann das Zusammenspiel von Gas-BHKW, Gastherme und Warmwasserspeicher jederzeit webbasiert über einen Tablet-PC überwacht werden. Die Sollwerte der Anlage werden dynamisch angezeigt und bei einer Alarmierung kann so schnell und unkompliziert reagiert werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Alles wird smarter. Wir sind umgeben von automatisierten Maschinen, intelligenten Haushaltshelfern und Apps. In der schönen neuen Welt, in der wir leben, ist natürlich längst nicht alles perfekt, aber so manches, was früher für Kopfzerbrechen und Schweißausbrüche gesorgt hat, lässt sich heute mit modernen digitalen Technologien elegant und komfortabel lösen. Dazu zählen gerade im Gebäudesegment die sich stark verändernden Anforderungen an Zweckbauten, die sich durch Klimawandel und steigende Energieverbräuche noch verschärft haben.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Lebensqualität in und um die eigenen vier Wände sowie der Vormarsch der Digitalisierung bilden eine immer unzertrennlichere Einheit. Ein wichtiger Teil ist die smarte Verschattung. Für den größtmöglichen Komfort ist es ratsam, dass sämtliche Komponenten für außen- und innenliegende Beschattung im selben System integriert sind. Hierbei hilft ein neuer SMI-Aktor von Becker.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Start2Smart-Kit Gurtwickler von Rademacher erleichtert den Einstieg in die Smart-Home-Welt. Das Set umfasst einen Funkgurtwickler und die neue smarte Bridge des Herstellers. Das System kann außerdem um weitere Smart-Home-Komponenten erweitert werden. Dank der Bridge lässt sich der Rollladen per Smartphone App auch per Sprachassistent bedienen.‣ weiterlesen

Anzeige

Für vielfältigte Anwendungen stehen Funksysteme wie Commeo. Philipp Becker, Tischlerei-Inhaber mit breit gefächertem Dienstleistungsspektrum, hat bereits viele Häuser mit Funk-Antrieben und dem System ausgestattet. Vermehrt gesellt sich in letzter Zeit auch der Home Server 2 von Selve zu den eingesetzten Geräten. Welche Vorteile die Produkte des Herstellers haben, führt der Handwerker selbst live vor: Sein Haus steht interessierten Endkunden als eine Art privater Showroom offen.‣ weiterlesen

Eine vernetzte Welt erfordert eine hohe Konnektivität. Mit seiner Systemtechnik begegnet Jung den Anforderungen mit einer zeitgemäßer Bedienphilosophie.‣ weiterlesen

Ob Kommunen oder Wirtschaftsunternehmen: Heute benötigen nahezu alle Eigentümer von Immobilien, insbesondere von großen Liegenschaften, leistungsstarke Lösungen für die zentrale Speicherung, Aufbereitung und Bereitstellung relevanter Daten aus dem Gebäudebetrieb. Aus den unterschiedlichsten Quellen gesammelt (unter anderem Gebäudeautomation DDC, Gebäudeleittechnik GLT, Brandmeldeanlage, Zähler) und in einer regionalen Cloud sicher und strukturiert abgelegt, stehen sie mittels standardisierter Schnittstelle unkompliziert für weiterführende Services zur Verfügung.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige