Anzeige

Energieeffizient übernachten im Herzen von Berlin

Im frisch eröffneten Berliner Hostel ‚The Cat’s Pajamas‘ mitten in Berlin arbeitet die innovative Gebäudeautomation von Sauter Hand in Hand mit der Buchungssoftware.
Im Trendquartier Kreuzkölln mischt sich Urbanität mit grünen Hinterhöfen und im hier angesiedelten neuen Hostel sind spannende Begegnungen an der Tagesordnung. Das ‚Cat’s Pajamas‘ will anders sein und überzeugt durch unkonventionelle Ideen und großen Komfort. Neue Pfade wollte das Hostel auch in der Gebäudeautomation beschreiten. Da das Gebäude vor der Neuausstattung komplett entkernt wurde, boten sich hierfür zahlreiche Gelegenheiten. Das Hauptziel der Betreiber war, den Energieverbrauch so tief wie möglich zu halten und durch intelligente Regelung und konsequente Überwachung eine hohe Energieefizienz des Baus zu erreichen.

Kombination bewährter Technologien

Da in der Hotellerie der Energieverbrauch leerer Gästezimmer ein bedeutender Kostentreiber ist, bot die Verknüpfung der Einzelraumregelung mit der Hotelbuchungssoftware viel Sparpotenzial. Nach einer gründlichen Evaluation fiel die Wahl auf die Systemfamilie Sauter EY-modulo 5. Ihre Offenheit für Schnittstellen mit Drittsystemen und ihre konsequente Unterstützung von BACnet waren gut geeignet, um sämtliche Gewerke des Hostels, einschließlich der Einzelraumregelung und Buchungssoftware, in einem System zu verbinden. Insgesamt sind 519 Hardware- und Softwaredatenpunkte darin abgebildet. So wurde z.B. ein Gas-Blockheizkraftwerk (BHKW) eingebaut, das Wärme und Strom erzeugt. Ziel ist, mit dem gewonnenen Strom den hauseigenen Stromverbrauch zu decken. Als zweites Ziel soll der Wärmebedarf des Hostels primär durch die Wärmepumpe abgedeckt und die Gastherme nur in Spitzenzeiten eingesetzt werden.

Energieeffizient dank einfachem Zugriff

Mit Sauter moduWeb Vision konnte für das Berliner Hostel eine unkomplizierte und kompakte Visualisierungs- und Bediensoftware gefunden werden. Sauter moduWeb Vision bietet den Betreibern des ‚Cat’s Pajamas‘ spielend einfach absoluten Zugriff auf die komplette Anlage. So kann das Zusammenspiel von Gas-BHKW, Gastherme und Warmwasserspeicher jederzeit webbasiert über einen Tablet-PC überwacht werden. Die Sollwerte der Anlage werden dynamisch angezeigt und bei einer Alarmierung kann so schnell und unkompliziert reagiert werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Einfach in Betrieb zu nehmen, schnell zu installieren und intuitiv zu bedienen – diese Vorteile bietet das aktuelle IoT-Dashboard von Busch-Jaeger. Es bewährt sich insbesondere bei der Überwachung und Steuerung von kleinen bis mittleren Gewerbe- und Industriebetrieben sowie größeren Wohnanlagen. Facility-Manager bekommen mit dieser Neuentwicklung ein Tool an die Hand, mit dem nahezu alle Gebäudefunktionen – von der Beleuchtung über die Jalousien bis zur Heizung, Lüftung und Klimatisierung – visualisiert und gesteuert werden können.‣ weiterlesen

Anzeige

Nachträglich einen Sicht- und Sonnenschutz anbringen - diesen Aufwand scheuen viele Bauherren. Auch eine Familie in einem Reiheneckhaus im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm wünschte sich eine Verschattung im Obergeschoss, da sich die Räume stark aufheizten. Für eine Modernisierung fehlte aber der Stromanschluss. Die Lösung: ein solarbetriebener Sicht- und Sonnenschutz, der ohne Umbaumaßnahmen montiert werden konnte.‣ weiterlesen

Anzeige

Microsens stellt den neuen Smart Building Manager für das intelligente Management moderner Gebäude vor. Als übergeordnete, zentrale Instanz konfiguriert, überwacht und managt die Lösung Anlagen, Systeme und Komponenten im Netz der IP-basierten Gebäudeautomation. Vorhandene Modbus-Komponenten können integriert werden, analoge und digitale Geräte, Sensoren und Aktoren über Smart I/O Controller. Kundenspezifische Anpassungen und Sonderfunktionen werden durch Softwarebausteine vorgenommen. Das Lizenzmodell mit Grund- und Erweiterungsmodul berücksichtigt den Bedarf und kann jederzeit bedarfsabhängig erweitert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das flexible Smart-Home-System Homee bündelt Anwendungen wie Licht, Heizung oder Sicherheit verschiedener Funkstandards. Diese kann der Nutzer per Sprachsteuerung, Handsender oder App steuern. Warema erweitert nun die modulare Zentrale um automatisierten Sonnenschutz. Mit dem roten Würfel lässt sich WMS integrieren, so dass Nutzer Markisen oder Rollläden einfach über Homee steuern können.‣ weiterlesen

Anzeige

Wer einen Neubau plant oder das Haus saniert, kommt an Smart-Home-Technologien kaum mehr vorbei. Der Markt wächst kontinuierlich, die Auswahl an Geräten und Kombinationsmöglichkeiten ist schon jetzt gigantisch. Damit Sensoren, Motoren, Kameras & Co. von Anfang an intelligent geplant und aufeinander abgestimmt werden, steht der Elektrogroßhändler Sonepar E-Handwerkern und Bauherren von Projektbeginn an zur Seite. So wie im Fall eines Neubau-Einfamilienhauses in Bottrop.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Gebäudeautomationssystem Yesly vernetzt Beleuchtung und elektrische Rollläden bedarfsgerecht über die Bluetooth-Low-Energy-Technologie. Neben Komfort und Energieeffizienz stehen dabei auch Sicherheit und Individualität im Fokus. Letztere entsteht durch die Möglichkeit, nur bestimmte oder auch alle Komponenten miteinander zu verbinden. Ein Internet-Gateway ermöglicht die Nutzung per App von unterwegs aus sowie die Sprachsteuerung mit Google Home und Amazon Alexa.‣ weiterlesen