Anzeige
Anzeige

Empfehlungen für Licht und Sensorik

Intelligente Lichtsteuerung in Industrie und Logistik

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung.

 (Bild: STEINEL Vertrieb GmbH)

(Bild: Steinel Vertrieb GmbH)

Anhand typischer, praxisnaher Beispiele aus Industrie und Logistik werden die jeweils räumlichen Gegebenheiten erläutert und Empfehlungen für Licht- und Sensorik-Lösungen zur Umsetzung gegeben. Montage-Tipps, Installationshinweise per Video sowie eine beispielhafte Kostenrechnung ergänzen die Planungsvorbereitung. Ob ein Hochregallager mit großer Deckenhöhe, ein Großraumbüro mit Raumteilern und Säulen, ein verwinkeltes Treppenhaus oder eine weitläufige Parkgarage: jede dieser Räumlichkeiten hat spezifische Anforderungen, die bei der Planung einer intelligenten Lichtsteuerung berücksichtigt werden müssen. Die einwandfreie Lichtschaltung setzt eine lückenlose und exakte Erfassung der Raumnutzung voraus. Nur so kann optimal Energie eingespart werden. Steinel bietet hierfür Sensoren auf der Basis von vier verschiedenen Erfassungstechnologien an: Passiv-Infrarot, Hochfrequenztechnologie, Ultraschall und Kameratechnik. Auf jeweils einer Doppelseite des Leitfadens werden 18 praxisnahe Planungsbeispiele für typische Anwendungen ausführlich erläutert. Eine vermasste Raumskizze gibt Orientierung für die Installation der jeweiligen Licht- oder Sensorik-Lösung und zeigt die Reichweiten und Erfassungsbereiche auf. Planer und Elektroinstallateure erhalten zudem Montage-Tipps und Installationshinweise per Videolink. Zur Einschätzung des Investitionsvolumens werden in einer Beispielrechnung die Sensor-Kosten pro Quadratmeter dargestellt. Der Leitfaden kann beim Unternehmen angefordert werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Flughafen Beijing Daxing International Airport, rund 50km südlich der chinesischen Hauptstadt, wird nicht umsonst schon jetzt als Mega-Flughafen bezeichnet: Enorme Kapazitäten, einzigartige Architektur, eine schnelle Bauzeit und eine besondere, individuell anpassbare Beleuchtung zeichnen das Gebäude aus. Für das optimale Licht sorgt unter anderem Tridonic. Das Technologieunternehmen ist mit Treibern, einer intelligenten Lichtsteuerung und Light on Demand mit tageslichtabhängiger Steuerung an dem Megaprojekt beteiligt.‣ weiterlesen

Anzeige

Auch in Zeiten zunehmender Digitalisierung und Industrie 4.0 hängen gute Produktionsergebnisse in Industrie- und Fertigungsbetrieben von der Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter ab. Gutes Licht spielt hier seine Stärken aus: Es unterstützt den Sehvorgang, schützt die Beschäftigten vor Unfällen und Gesundheitsgefahren. Die Beleuchtung beeinflusst physiologische Prozesse und somit auch die psychische Verfassung. Human Centric Lighting (HCL) bringt eine tageslichtähnliche Beleuchtung in Innenräume. Kurzfristige und langfristige Effekte fördern Konzentration, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.‣ weiterlesen

Latécoère, ein Zulieferer für internationale Flugzeugbauer, hat die industrielle Umsetzung seiner LiFi-Technologie bekannt gegeben. Grundlage ist eine Absichtserklärung, die mit Signify über die Trulifi-Technologie unterzeichnet wurde, sowie eine weitere Absichtserklärung über Datenkommunikationselektronik und -software mit Huneed Technologies. ‣ weiterlesen

Mit einer modernen sensorgesteuerten Beleuchtung können sporadisch genutzte Raumbereiche in Industrie und Gewerbe effizient und bedarfsabhängig beleuchtet werden. So lassen sich bis zu 90 Prozent Energie einsparen und gleichzeitig Komfort und Sicherheit für die Nutzer verbessern.‣ weiterlesen

Beleuchtungslösungen für die Industrie müssen primär extrem leistungsfähig, robust und sparsam sein. Durch neue Technologien und die fortschreitende Digitalisierung stellen immer mehr Unternehmen zusätzlich die Frage nach der Zukunftsfähigkeit eines Beleuchtungssystems: Stichwort Vernetzung, Lichtmanagement und IoT. Trilux erklärt, welchen Anforderungen Lichtlösungen in der Industrie genügen müssen - und wie sie sich erfüllen lassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Beim Thementag ‚New Work – Wie die Gestaltung der Arbeitswelt Mehrwerte schafft‘ zeigen die Trilux Akademie und der Coworking-Space-Anbieter Codeks, wie Unternehmen New-Work-Konzepte praktisch umsetzen können. Die Veranstaltung findet am 7. November in den ELBA-Hallen in Wuppertal statt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige