Eltefa 2017: Digitalisierung und Vernetzung im Fokus

Vom 29. bis 31. M?rz öffnet die Eltefa, Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik, zum 19. Mal ihre Tore. Fachbesucher aus E-Handwerk, Industrie, Kommunen und ?ffentlichen Einrichtungen sowie Architekten, Ingenieure und Fachplaner können sich an drei Tagen auf dem Stuttgarter Messegel?nde über die neuesten Trends und Innovationen der Elektrobranche informieren. Die Ausstellung wird ergänzt durch das umfangreiche Rahmenprogramm mit Sonderschauen, Themenparks, Foren und Dialogveranstaltungen.

 (Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

(Bild: Landesmesse Stuttgart GmbH)

Vernetzte Systeme spielen auf der Eltefa eine zunehmend gr??ere Rolle. Sie sind fast in jedem Messebereich zu finden. Der Schwerpunkt Geb?udetechnik zeigt, wie sich das Elektrohandwerk dieses lukrative Gesch?ftsfeld erschließen kann. Dort zeigen die Hersteller spezialisierte Automationsl?sungen für Wohnen, B?ro, Handel, Logistik und Industrie. Die IT-Infrastruktur ist ein zentrales Element der Digitalisierung. Flexible und sichere Netzwerke, spezialisierte IP-basierte Geb?udesysteme, Glasfasertechnik und Industrial IT sind unverzichtbare Bausteine der digitalen Transformation. Deshalb widmet sich auf der Eltefa ein eigener Bereich in Halle 9 der IT-Infrastruktur. Ohne Smart Grids, also intelligente Netze, und Speichersysteme ist die Energiewende nicht denkbar. Der Bereich Energietechnik zeigt, wie mit zukunftsf?higem Energiemanagement und flexiblen Netzen eine dezentrale Energiegewinnung sicher m?glich ist, ohne die Versorgungssicherheit einzub??en. Hier dreht sich alles um Energieerzeugung, Verteilung, Speicherung und Ladeinfrastruktur. Eine Folgeerscheinung der Digitalisierung ist das zunehmende Sicherheitsrisiko. Wenn alles mit einander vernetzt ist, entstehen Sicherheitsl?cken, die zum Beispiel für Wirtschaftsspionage oder Datenklau genutzt werden können. Auch diesem heiklen Thema widmet sich die Eltefa als Informationsplattform für integrierte, digitalisierte und vernetzte Sicherheitstechnik im privaten, gewerblichen und ?ffentlichen Sektor. Weitere Themen sind Videoüberwachung, Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollen, Brandmeldeeinrichtungen und Notrufsysteme. Licht ist sehr wichtig für das menschliche Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Human Centric Lighting passt die Beleuchtung gezielt an die jeweiligen Bed?rfnisse an und kann leistungssteigernd oder entspannend wirkend. Die neuesten Lichtkonzepte und intelligente Steuerungstechnik zeigen rund 70 Aussteller in Halle 7. Die Entwicklung zu Industrie 4.0 zeigt, dass die Digitalisierung der Wertsch?pfungskette ein entscheidender Erfolgsfaktor wird. Entsprechend gro? ist der Raum, den dieses Thema auf der Eltefa einnimmt. Die Bandbreite reicht vom Schaltanlagenbau über Mess-, Steuer-, Regel- und Antriebstechnik bis zur Instandhaltung und Betriebssicherheit.

Digitalisierung zum Anfassen

Die Eltefa 2017 greift in ihrem Rahmenprogramm die großen Trends und Entwicklungen der E-Branche auf. Mit dabei ist wieder „Das E-Haus“, Publikumsmagnet der letzten Jahre. Die Sonderschau zeigt, was intelligent vernetzte Geb?udetechnik heute wirtschaftlich und technisch leisten kann. Die technische Palette reicht von intelligent gesteuerten erneuerbaren Energien über komfortable Smart-Home-Lösungen bis zu Assistenzsystemen für ?ltere Menschen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Wie weit die Steuerung und Kontrolle von Geräten im eigenen Haushalt per App inzwischen etabliert ist, war die Frage, die eine im Juli von YouGov im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics in Deutschland und Großbritannien durchgeführte repräsentative Umfrage beantworten sollte. An der Befragung beteiligten sich zwischen dem 07. und 09. Juli insgesamt 4.269 Personen, davon 2.057 in Deutschland und 2.212 in Großbritannien. ‣ weiterlesen

Anzeige

Oliver Rosteck ist seit dem 1. Juli 2021 als Business Development Manager für den Bereich Großwärmepumpen und Fernwärme bei Johnson Controls tätig. In seiner neuen Position ist der gebürtige Leipziger verantwortlich für die strategische und operative Weiterentwicklung des Segments in Deutschland sowie in der Schweiz. ‣ weiterlesen

Anzeige

„Wir freuen uns sehr, mit Christian Heinemann einen überaus erfahrenen Vertriebsprofi mit einschlägiger Markt- und Branchenexpertise sowie bewährten Geschäftsverbindungen und langjähriger Führungskompetenz aus den eigenen Reihen besetzen zu können“, betont Uwe Laudenklos, Lead Business Area Manager Northern and Central Europe und in Personalunion Local Business Area Manager Deutschland und verantwortlich für den Vertrieb der ABB Elektrifizierung und ihrer Töchter Busch-Jaeger und Striebel & John in Deutschland.  ‣ weiterlesen

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Die Light + Building soll im nächsten Jahr vom 13. bis 18. März 2022 wieder physisch auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Gleichzeitig und noch eine ganze Woche darüber hinaus soll der Branchentreffpunkt auch digital erlebbar sein. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige