Anzeige
Anzeige

Elmar: Zwölf Unternehmen nominiert

Nach den ersten beiden Auswahlstufen für den ‚Elmar‘-Markenpreis der Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‚ haben zwölf Elektrohandwerksbetriebe eine Nominierung erhalten. Vier von ihnen gehören bald zu den ‚Elmar‘-Preisträgern 2011, die beim ‚Markenforum der Elektrobranche‘ am 1. Dezember in Frankfurt am Main bekannt gegeben werden. In der Kategorie 1 (Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern) wurden die Betriebe Löschmann Elektrotechnik aus Eppelheim, V.D. Elektrotechnik aus Bonn und Hübsch Elektrotechnik GmbH aus Düsseldorf nominiert. Weiterhin nominiert wurden in der Kategorie 2 (Unternehmen mit 11 bis 30 Mitarbeitern) die Herbert Herford GmbH aus Hamburg, Jörg Linde Elektrotechnik aus Bietigheim-Bissingen und TK-Energietechnik GmbH aus Albershausen. In der Kategorie 3 (Unternehmen mit mehr als 30 Mitarbeitern) erhielten Falk & Janke GbR aus Wolfenbüttel, Zausinger GmbH & Co. KG aus München und M. und W. Schlecker Elektrische Anlagen GmbH aus Ulm eine Nominierung. Die Firmen Krüttgen Elektrotechnik aus Wenden, Neumann Elektrotechnik aus Paderborn und Tratter Elektrotechnik aus München bekamen eine Nominierung in der vierten Kategorie (‚Elmar‘-Newcomer). Mithilfe eines Statistikprogramms und persönlichen Telefoninterviews hat die Initiative die besten zwölf Betriebe aus dem Bewerberkreis herausgefiltert und im Anschluss daran direkt vor Ort besucht, um einen detaillierten Eindruck von den Unternehmen zu bekommen. Im letzten Auswahlschritt haben die zwölf nominierten Betriebe die Chance, sich persönlich vor den vier ‚Elmar‘-Juroren zu präsentieren. Danach wählt die unabhängige Expertenjury während ihrer zweitägigen Sitzung die Preisträger 2011. Als Jurymitglieder fungieren wieder Jon Christoph Berndt (Inhaber der Unternehmensberatung brandamazing), Dr. Heike Langner (Division Manager bei der GFK Marktforschung), Petra Schmieder (Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, ZVEH) und Thomas Wätzel (Geschäftsführer der Oskar Böttcher GmbH & Co. KG). Schirmherr der ‚Elmar‘-Preisverleihung ist in diesem Jahr Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler. Alle Preisträger erhalten die ‚Elmar‘-Trophäe, eine speziell für diesen Branchenpreis gestaltete Skulptur, und werden mit dem ‚Elmar‘-Logo als Qualitätsmerkmal für kompetente Markenpartnerschaft ausgezeichnet. Außerdem bekommen sie ein Marketing-Paket, das u.a. individuell abgestimmte Maßnahmen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Werbung umfasst.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen