Anzeige
Anzeige

Elektrotechnik 2007: Energiesparen durch moderne Technologien

Die diesjährige Elektrotechnik, die am 29. August bis zum 1. September 2007 in der Messe Westfalenhallen Dortmund stattfindet, nimmt sich dem Thema ‚Energiesparen‘ an. Innerhalb der Vorträge und zentralen Foren werden neue technische Möglichkeiten auf diesem Gebiet vorgestellt und diskutiert. Dr. Kurt-Ludwig Gutberlet, Leiter des Vorstandkreises Energieeffizienz des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. in Berlin verkündete kürzlich, dass „über 40 Milliarden Kilowattstunden schon heute in Deutschland jährlich eingespart werden könnten“. Man müsse lediglich die bereits verfügbaren energiesparenden Produkte und Technologien einsetzen. Über 400 Unternehmen präsentieren auf der Messe in Dortmund die umfangreiche Palette elektrotechnischer Produkte, inklusive der Bereiche Industrie-Elektronik, Gebäudesystemtechnik, Elektroinstallationstechnik, Mess-, Prüf-, Regel- und Steuerungstechnik, Industrie-Leittechnik, Automatisierungstechnik, Beleuchtungstechnik, Werkzeuge und Werkstatteinrichtungen, Informations- und Kommunikationstechnik. Damit liefert die Elektrotechnik deutliche Impulse für die Märkte der Zukunft. Der Berufsnachwuchs wird mit der Sonderschau ‚Jugend spart Energie‘ vertreten sein. Unter anderem sind die Themen Wärmepumpen, Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung und Energiesteuerung geplant. Großhandelsunternehmen und einige Hersteller stehen Pate für diese Sonderaktion, in der die angehenden Elektrotechnik-Profis den Fachbesuchern technische Innovationen präsentieren, erklären und anhand von praktischen Beispielen mit ihnen diskutieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Chauvin Arnoux, der französische Hersteller von tragbaren Messgeräten, bringt eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt. Die sechs Modelle decken alle Arten von Umwelt-Messungen vor Ort ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die modulare Lichtstele Lif von Selux ist ein Beleuchtungssystem für moderne Urbanität. Sie übernimmt die Ausleuchtung von Plätzen und Wegen ebenso wie die Fassadenbeleuchtung oder Akzentuierung von Objekten. ‣ weiterlesen

Die Steuerungsmodule der E-Line S-Serie RIO von Saia Burgess Controls (SBC) wurden speziell für den Einbau in der Elektrounterverteilung entwickelt und eignen sich besonders für Automationsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrohandwerk. Zwei neue Module ergänzen das bestehende Portfolio nun um weitere Ein- und Ausgangskombinationen für zusätzliche Anwendungsfälle. ‣ weiterlesen

Das neue Überspannungsschutzgerät Dehngate FF5 TV ist universell einsetzbar in analogen und digitalen SAT-Anlagen mit terrestrischer Antenne. Mit einem Ableiter kann eine analoge oder digitale Satelliten-Empfangsanlage mit z.B. einem Quad LNB (Multischalter) plus eine terrestrische Antenne geschützt werden. ‣ weiterlesen

Mit dem Axiom hat Siedle ein Gerät entwickelt, das Innenstation, Telefon und Bedienpanel in einem ansprechenden Design vereint und damit smarte Technik zum Teil der Einrichtung macht. ‣ weiterlesen

Der Lockstar von Prosecurtec punktet durch eine doppelte Absicherung der gängigen Schwachstellen im Haus: Fenster, Balkon-, Terrassen- und Schiebetüren. Einzigartig an dem System ist die Kombination aus einer mechanischen Griffsperre mit einer elektronischen Alarmfunktion. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige