Anzeige
Anzeige

Elektronische Zutrittsorganisation

Die Zutrittsorganisationstechnologie blueSmart von Winkhaus steuert die Zutrittskontrolle und den Einsatz der Haustechnik, protokolliert Bewegungen und rechnet nutzerbezogene Leistungen ab. Sie bindet bestehende Systeme wie Gebäudeleittechnik, Zeiterfassung oder Alarm- und Energiemanagement ein und wird zentral von der Winkhaus-Software blueControl Professional gesteuert. Im Gebäude arbeitet blueSmart mit einem virtuellen Netzwerk. Das funktioniert offline und drahtlos zwischen den installierten elektronischen Komponenten. Ihre Kommunikation kann auf virtuellem und viralem Weg geschehen. Überträger der Informationen ist der blueSmart-Schlüssel. Der integrierte intelligente Chip speichert programmierte Informationen sowie die aus den Türkomponenten ausgelesenen Daten. Hält ein Nutzer den Schlüssel an den Aufbuchleser oder steckt ihn in den elektronischen blue­Smart-Türzylinder, tauschen die Medien Informationen aus. Meldet sich ein nächster Schlüssel an derselben Tür an, der zuvor keinen Aufbuchleser passiert hat, können ihm die aktuell verfügbaren Informationen automatisch mitgeteilt und auf dem Schlüsselchip gespeichert werden. So lassen sich Daten wie Zutrittsberechtigungen und -sperrungen oder systemrelevante Befehle aktualisieren. Es können Schließanlagen mit bis zu 195.000 Zylindern oder Schlüsseln realisiert werden. Der Ereignisspeicher der Zylinder ermöglicht die Ermittlung der letzten 2.000 Schließereignisse mit Datum und Uhrzeit.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz Corona-Krise und zweitem Lockdown am Jahresende blieben die deutschen Gebäudearmaturen-Hersteller 2020 auf Wachstumskurs. In den Monaten April und Mai hatte die Industrie zwar mit Umsatzrückgängen zu kämpfen, anschließend schwenkte sie jedoch auf einen Erholungskurs ein und erreichte insgesamt ein Umsatzplus von 2%. In Deutschland stieg der Umsatz um 8%. Anders verlief das Auslandsgeschäft. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit The Circle im Flughafen Zürich ist ein neuer Gebäudepark entstanden, der auf einer Grundfläche von 30.000m² Geschäfte und Gastronomie, verschiedene Dienstleistungen, Hotellerie und Kongresszentrum unter einem Dach vereint. Siemens verbaute über 30.000 Komponenten für die Gebäude- und Energietechnik des riesigen Gebäudekomplexes und leistet so einen aktiven Beitrag zu dessen nachhaltiger Bauweise. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Außenhandel der deutschen Elektroindustrie hat sich zum Jahresende nochmal spürbar erholt: Während die Exporte im Dezember 2020 ihren entsprechenden Vorjahreswert mit 17,1Mrd.€ um 5,2% übertrafen, zogen die Importe mit einem Plus von 13,1% auf ebenfalls 17,1Mrd.€ sogar zweistellig an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

CES stellt ein neues RFID-Möbelschloss vor. Der elektronische Schrankverschluss mit Schließhebel oder Vierkantstift ist batteriebetrieben und benötigt daher keine Kabel. ‣ weiterlesen

Die Viessmann Group hat ihre Produktlinie der Großwärmepumpen mit einem zusätzlichen Entwicklungsstandort in Dresden verstärkt. Das gab das Unternehmen vergangene Woche bekannt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige