Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektronische Zutrittsorganisation

Die Zutrittsorganisationstechnologie blueSmart von Winkhaus steuert die Zutrittskontrolle und den Einsatz der Haustechnik, protokolliert Bewegungen und rechnet nutzerbezogene Leistungen ab. Sie bindet bestehende Systeme wie Gebäudeleittechnik, Zeiterfassung oder Alarm- und Energiemanagement ein und wird zentral von der Winkhaus-Software blueControl Professional gesteuert. Im Gebäude arbeitet blueSmart mit einem virtuellen Netzwerk. Das funktioniert offline und drahtlos zwischen den installierten elektronischen Komponenten. Ihre Kommunikation kann auf virtuellem und viralem Weg geschehen. Überträger der Informationen ist der blueSmart-Schlüssel. Der integrierte intelligente Chip speichert programmierte Informationen sowie die aus den Türkomponenten ausgelesenen Daten. Hält ein Nutzer den Schlüssel an den Aufbuchleser oder steckt ihn in den elektronischen blue­Smart-Türzylinder, tauschen die Medien Informationen aus. Meldet sich ein nächster Schlüssel an derselben Tür an, der zuvor keinen Aufbuchleser passiert hat, können ihm die aktuell verfügbaren Informationen automatisch mitgeteilt und auf dem Schlüsselchip gespeichert werden. So lassen sich Daten wie Zutrittsberechtigungen und -sperrungen oder systemrelevante Befehle aktualisieren. Es können Schließanlagen mit bis zu 195.000 Zylindern oder Schlüsseln realisiert werden. Der Ereignisspeicher der Zylinder ermöglicht die Ermittlung der letzten 2.000 Schließereignisse mit Datum und Uhrzeit.

Das könnte Sie auch interessieren

SMA Solar Technology hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Absatzrekord von rund 8,5GW (2016: 8,2 GW) abgeschlossen. Nach vorläufigen Schätzungen des Vorstands erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 890Mio.€ (2016: 946,7Mio.€). ‣ weiterlesen

Die Nachfrage nach vernetzten Rauchwarnmeldern hat seit Einführung der Melderpflicht für Wohngebäude zugenommen. Denn bei der vernetzten Lösung kann ein Alarm direkt mit der Intervention verknüpft werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine Modernisierung der Gebäudeverkabelung wird bei Umbauten oft notwendig, weil die bestehende Verkabelung den Anforderungen kontinuierlich steigernder Datenvolumina nicht mehr genügt. Bei Neubauten ist es auch mit Blick auf die Investitionssicherheit sinnvoll, von Anfang an auf ein zukunftsorientiertes Verkabelungskonzept zu setzen, das einen höheren Datentransport garantiert. So werden Gebäude fit für Industrie 4.0, das Internet of Things (IoT) und BigData. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SmartHome Initiative Deutschland vergibt jährlich die SmartHome Deutschland Awards für das beste realisierte SmartHome-Projekt, das beste smarte Produkt bzw. die beste Systemlösung, das beste SmartHome Start-Up und die beste studentische Leistung. ‣ weiterlesen

Kramer Electronics hat die cloud-basierte Steuerungs- und Management-Plattform Kramer Control vorgestellt, die allen Unternehmenspartnern ab sofort zur Verfügung steht. Mit der Platttform lassen sich AV-Systeme und Raumfunktionen steuern, verwalten und überwachen. ‣ weiterlesen

B.E.G. hat das Sortiment um den Aufputz-Melder Luxomat net PD2-M-Dali/DSI-1C-AP mit einem Erfassungsbereich von 10m erweitert. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige