Anzeige

Elektronische Zutrittsorganisation

Die Zutrittsorganisationstechnologie blueSmart von Winkhaus steuert die Zutrittskontrolle und den Einsatz der Haustechnik, protokolliert Bewegungen und rechnet nutzerbezogene Leistungen ab. Sie bindet bestehende Systeme wie Gebäudeleittechnik, Zeiterfassung oder Alarm- und Energiemanagement ein und wird zentral von der Winkhaus-Software blueControl Professional gesteuert. Im Gebäude arbeitet blueSmart mit einem virtuellen Netzwerk. Das funktioniert offline und drahtlos zwischen den installierten elektronischen Komponenten. Ihre Kommunikation kann auf virtuellem und viralem Weg geschehen. Überträger der Informationen ist der blueSmart-Schlüssel. Der integrierte intelligente Chip speichert programmierte Informationen sowie die aus den Türkomponenten ausgelesenen Daten. Hält ein Nutzer den Schlüssel an den Aufbuchleser oder steckt ihn in den elektronischen blue­Smart-Türzylinder, tauschen die Medien Informationen aus. Meldet sich ein nächster Schlüssel an derselben Tür an, der zuvor keinen Aufbuchleser passiert hat, können ihm die aktuell verfügbaren Informationen automatisch mitgeteilt und auf dem Schlüsselchip gespeichert werden. So lassen sich Daten wie Zutrittsberechtigungen und -sperrungen oder systemrelevante Befehle aktualisieren. Es können Schließanlagen mit bis zu 195.000 Zylindern oder Schlüsseln realisiert werden. Der Ereignisspeicher der Zylinder ermöglicht die Ermittlung der letzten 2.000 Schließereignisse mit Datum und Uhrzeit.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Axis Communications hat die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft bekannt gegeben: Axis Ex AB. Über diese sollen künftig eigene, weltweit zertifizierte explosionsgeschützte Netzwerk-Kameras und -Geräte entwickelt und hergestellt werden. Die ersten Modelle sollen ab Sommer 2021 verfügbar sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Wago Gruppe baut mit der neu gegründeten Wago Electronics GmbH ihr Know-how im Bereich der Stromversorgungen aus. Am neuen Standort in Erwitte entwickeln die Stromversorgungsexperten von Wago Electronics gemeinsam mit der Business-Unit Interface Electronics, die am Mindener Stammsitz des Unternehmens angesiedelt ist, Innovationen und kundenspezifische Lösungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen