Elektroinstallation in Mauerwerkswänden

Luftdichte Gebäudehülle und großes Installationsvolumen

Mit zunehmender Automatisierung auch privater Wohnräume und dem vermehrten Wunsch von Bauherren und Modernisierern nach immer mehr Anschlussstellen für Elektrogeräte wächst der Bedarf nach großzügigen Einbauräumen für die Elektroinstallation. Gleichzeitig steigen bei Neubau wie Sanierung die energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle. Für den in der Baupraxis immer öfter auftretenden Fall, dass sowohl Flexibilität als auch Luftdichtheit von der Elektroinstallation gefordert sind, hat der Spezialist für Elektroinstallationskomponenten Kaiser eine innovative Einbaulösung entwickelt.

 Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ und die Electronic-Dose Econ bieten großzügigen Einbauraum für die luftdichte Elektroinstallation in Mauerwerkswänden. (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ und die Electronic-Dose Econ bieten großzügigen Einbauraum für die luftdichte Elektroinstallation in Mauerwerkswänden. (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)


Die Electronic-Dosen und Doppel-Geräte-Verbindungsdosen Econ von Kaiser schaffen einen komfortablen und gleichzeitig luftdichten Installationsraum in Mauerwerkswänden, bei denen der Innenputz den raumseitig luftdichten Abschluss bildet. Am Dosenumfang stehen zahlreiche Installationsöffnungen in verschiedenen Durchmessern zur Verfügung, sowohl für Einfach- wie Duplex-Leitungen als auch Installationsrohre. Diese sind mit der bewährten Econ-Technik von Kaiser ausgestattet, also von einer dauerelastischen Membran luftdicht verschlossen. Leitungen (bis Ø 11mm) und Rohre (bis Ø 25mm) können hier leicht und werkzeuglos durch die Membran eingeführt werden, die sich eng darum legt und so die Öffnung sicher und dauerhaft verschließt. Sowohl mit der Electronic-Dose Econ als auch mit der Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ sind dank mehrerer Verbindungsstutzen am Dosenumfang auch Mehrfachkombinationen im Normabstand einfach zu realisieren.
Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Zahlreiche Installations- möglichkeiten

Beide Dosenausführungen erlauben durch ihren flexiblen Einbauraum und ihre Kombinierbarkeit zahlreiche Installationsmöglichkeiten für die Elektroinstallation. So lassen sich in den Electronic-Dosen neben Schaltern, Steckdosen und vielen weiteren Geräten auch noch zusätzlich Aktoren oder Leitungsreserven unterbringen. So können z.B. auch Netzwerkanschlussdosen unter Einhaltung der Leitungsbiegeradien für eine optimale Datenübertragung eingesetzt werden. Eine in das Gehäuse einsetzbare Trennwand ermöglicht zudem sogar die Unterbringung unterschiedlicher Spannungsarten in einem Gehäuse. Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ bietet ebenfalls großzügigen Installationsraum und ermöglicht aufgrund ihrer Tiefe auch die Montage bereits vorverdrahteter Geräte oder Blockeinsätze, wie etwa Doppelsteckdosen. Ebenso geeignet ist sie auch für die Nutzung als Multimedia-Anschlussdose. Durch ihr großes Installationsvolumen ist reichlich Platz für Anschlusskabel von Unterhaltungs- und Kommunikations-Elektronik. Leitungsreserven oder Anschlussstecker lassen sich leicht im Gehäuse verstauen.

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Zeitgemäße Elektroinstallation

So tragen sowohl die Electronic-Dose Econ als auch die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ den Ansprüchen vieler Bauherren, Modernisierer sowie dem Elektrohandwerk nach flexiblen Installationsmöglichkeiten und mehr Installationsraum Rechnung.

Elektroinstallation in Mauerwerkswänden
Bild: Kaiser GmbH & Co KG Bild: Kaiser GmbH & Co KG


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.