Anzeige

Elektroinstallation in Mauerwerkswänden

Luftdichte Gebäudehülle und großes Installationsvolumen

Mit zunehmender Automatisierung auch privater Wohnräume und dem vermehrten Wunsch von Bauherren und Modernisierern nach immer mehr Anschlussstellen für Elektrogeräte wächst der Bedarf nach großzügigen Einbauräumen für die Elektroinstallation. Gleichzeitig steigen bei Neubau wie Sanierung die energetischen Anforderungen an die Gebäudehülle. Für den in der Baupraxis immer öfter auftretenden Fall, dass sowohl Flexibilität als auch Luftdichtheit von der Elektroinstallation gefordert sind, hat der Spezialist für Elektroinstallationskomponenten Kaiser eine innovative Einbaulösung entwickelt.

 Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ und die Electronic-Dose Econ bieten großzügigen Einbauraum für die luftdichte Elektroinstallation in Mauerwerkswänden. (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ und die Electronic-Dose Econ bieten großzügigen Einbauraum für die luftdichte Elektroinstallation in Mauerwerkswänden. (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)


Die Electronic-Dosen und Doppel-Geräte-Verbindungsdosen Econ von Kaiser schaffen einen komfortablen und gleichzeitig luftdichten Installationsraum in Mauerwerkswänden, bei denen der Innenputz den raumseitig luftdichten Abschluss bildet. Am Dosenumfang stehen zahlreiche Installationsöffnungen in verschiedenen Durchmessern zur Verfügung, sowohl für Einfach- wie Duplex-Leitungen als auch Installationsrohre. Diese sind mit der bewährten Econ-Technik von Kaiser ausgestattet, also von einer dauerelastischen Membran luftdicht verschlossen. Leitungen (bis Ø 11mm) und Rohre (bis Ø 25mm) können hier leicht und werkzeuglos durch die Membran eingeführt werden, die sich eng darum legt und so die Öffnung sicher und dauerhaft verschließt. Sowohl mit der Electronic-Dose Econ als auch mit der Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ sind dank mehrerer Verbindungsstutzen am Dosenumfang auch Mehrfachkombinationen im Normabstand einfach zu realisieren.
Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Zahlreiche Installations- möglichkeiten

Beide Dosenausführungen erlauben durch ihren flexiblen Einbauraum und ihre Kombinierbarkeit zahlreiche Installationsmöglichkeiten für die Elektroinstallation. So lassen sich in den Electronic-Dosen neben Schaltern, Steckdosen und vielen weiteren Geräten auch noch zusätzlich Aktoren oder Leitungsreserven unterbringen. So können z.B. auch Netzwerkanschlussdosen unter Einhaltung der Leitungsbiegeradien für eine optimale Datenübertragung eingesetzt werden. Eine in das Gehäuse einsetzbare Trennwand ermöglicht zudem sogar die Unterbringung unterschiedlicher Spannungsarten in einem Gehäuse. Die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ bietet ebenfalls großzügigen Installationsraum und ermöglicht aufgrund ihrer Tiefe auch die Montage bereits vorverdrahteter Geräte oder Blockeinsätze, wie etwa Doppelsteckdosen. Ebenso geeignet ist sie auch für die Nutzung als Multimedia-Anschlussdose. Durch ihr großes Installationsvolumen ist reichlich Platz für Anschlusskabel von Unterhaltungs- und Kommunikations-Elektronik. Leitungsreserven oder Anschlussstecker lassen sich leicht im Gehäuse verstauen.

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Die Econ-Technik erlaubt die flexible und gleichzeitig luftdichte Einführung von Leitungen und Rohren entlang des gesamten Dosenumfangs. Leitungen und Rohre werden einfach und werkzeuglos durch die dauerelastische Membran geführt, die sich eng dar (Bild: Kaiser GmbH & Co KG)

Zeitgemäße Elektroinstallation

So tragen sowohl die Electronic-Dose Econ als auch die Doppel-Geräte-Verbindungsdose Econ den Ansprüchen vieler Bauherren, Modernisierer sowie dem Elektrohandwerk nach flexiblen Installationsmöglichkeiten und mehr Installationsraum Rechnung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Daten erfassen und die Netzqualität überwachen, bidirektionale Stromflüsse managen und mit der Cloud kommunizieren: Offene Leistungsschalter müssen heute mehr Aufgaben übernehmen als ihre Vorgänger, die als reines Schutzorgan agierten. Sich aufgrund der Energiewende verändernde Energiesysteme sowie steigende Ansprüche an die betriebliche Energieeffizienz stellen laufend neue Herausforderungen an die langlebigen Leistungsschalter. Diese nun jedes Mal aufs Neue auszutauschen, obwohl sie mechanisch noch einwandfrei funktionieren, wäre inneffizient. Der Leistungsschalter 3WA von Siemens lässt sich webbasiert aktualisieren und so flexibel an neue Anforderungen anpassen.‣ weiterlesen

Anzeige

Elektromobilität ist mehr denn je auf dem Vormarsch und verzeichnete gerade 2020 deutliche Zuwächse. Beim Aufbau einer zuverlässigen Ladeinfrastruktur versteht sich aixACCT charging solutions als Generalunternehmer, der Kunden von der Auswahl des Standorts bis hin zur fertigen Montage unterstützt. Für die Zusammenstellung seiner Ladesysteme vertraut das Aachener Unternehmen auf robuste Outdoorgehäuse von Spelsberg und profitiert dabei vom Know-how sowie vielseitigen Services des Experten für Elektroinstallation und Gehäusetechnik.‣ weiterlesen

Anzeige

Möglichst viel Abstand halten – was derzeit unseren Alltag prägt, ist Gerätebauern von Wechselrichtern ein Dorn im Auge. Hier sind möglichst kleine Stichmaße gefordert, um Bauraum zu sparen. Gleichzeitig kommt es auf eine möglichst komfortable Montage und einen dauerhaften Festsitz der Gerätesteckverbinder an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nie haben wir uns mehr Gedanken um den Schutz der Umwelt gemacht als heute. So führt uns die Suche nach umweltfreundlicheren Fortbewegungsmitteln stets zur E-Mobilität, welche auf lange Sicht eine kostengünstigere Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor bietet. Elektroautos sind daher so gefragt wie nie zuvor, auch durch attraktive staatliche Förderungen. So steigt auch der Bedarf an einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur - Ladesäulen finden wir an Parkplätzen, Raststätten, Betriebsgeländen und im privaten Raum. Doch ist das Laden der Akkus für Mensch und Auto immer ungefährlich?‣ weiterlesen

Die aktuelle Anwendungsregel AR 4100 stellt eine ganze Reihe neuer Anforderungen an Zählerschränke. Mit der Technikzentrale 4.0 hat Hager den Zählerplatz bereits heute für die Herausforderungen der digitalen Zukunft vorbereitet. Neue Montagehilfen machen dem Elektrohandwerker die Umsetzung der Anwendungsregel jetzt noch einfacher.‣ weiterlesen

Anreih-Schaltschränke werden oft auch bei Einzelaufstellungen eingesetzt, sind aber dafür nicht immer die beste Lösung. Der neue Rittal Einzelschrank VX SE ist ein Bindeglied zwischen den AX Kompaktgehäusen und VX25 Anreihschränken.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige