Elektroinstallation
im Betonbau

Ein bedarfsgerechtes Komplettprogramm für die Elektroinstallation im Betonbau hat die Kaiser GmbH & Co. KG in ihrem Produktportfolio. Die Vorteile des Sortiments für Ortbeton und Werksfertigung sind hohe Planungs-, Kalkulations- und Montagesicherheit.
Die Prefix Betonbaudosen von Kaiser sind bereits in vielen Bauprojekten eingebaut. Für die Installation von Schaltern, Steckdosen und Wandleuchten wird hiermit eine schnelle Vorfixierung und eine sichere Montage durch Befestigung an der Bewehrung möglich. Der Verarbeiter profitiert von einer einfachen und schnellen Installation zur Gegenschaltung ohne Stützelement und Gegenlager. Federnde Montageklemmen sorgen für einen exakten Sitz der Dosen und ein sauberes Wandbild. Für normgerechte Mehrfachkombinationen sind mehrere Dosen im Normabstand 71mm stabil kombinierbar. Vor der Montage werden die Rohreinführungen mit Stanzzange oder Öffnungsschneider hergestellt und die Rohre eingebracht. Hierfür bietet Kaiser als Zubehör einen Universal-Öffnungsschneider und eine Stanzzange zur Herstellung passgenauer Öffnungen an. Anschließend erfolgt die Vorfixierung an der Bewehrung, so dass der Monteur die Hände für die schnelle und sichere Befestigung mit Rödeldraht frei hat. Die ‚Prefix‘-Betonbaudosen sind beidseitig verwendbar für Betonüberdeckungen von 20 bis 60mm. Je Öffnungsseite wurden vier Schraubdome und zwei Spreizkrallenfedern vorgesehen. Die Betonbaudosen sind in der Variante ‚Prefix 60‘ als Geräte-Verbindungsdose mit 60mm-Öffnung und als Wandleuchten-Anschlussdose ‚Prefix 35‘ mit 35mm-Öffnung erhältlich. Beide sind auch für Sichtbetoninstallationen zur Gegenschalung geeignet. Die ‚Prefix‘-Betonbaudosen von Kaiser sind auf die Bauvorschriften und Normen der meisten europäischen Länder abgestimmt. Zusätzlich bietet Kaiser eine für den schweizerischen Markt konzipierte Ausführung an.

Wand- und Deckenübergänge

Zum Verbinden von Leerrohren und als Deckenauslass stehen im Sortiment des Herstellers jetzt neue End- und Übergangstüllen sowie Wand- und Deckenkrümmer 30° zur Verfügung. Sie stellen an den Übergangsstellen ein durchgängig funktionierendes Leerrohrsystem sicher. Die End- und Übergangstüllen verfügen dabei über eine besonders kleine Bauform, die das Auslassen von Leerrohren auch zwischen eng gelegten Bewehrungseisen ohne aufwändige Bearbeitung ermöglicht. Ein passender Krümmerradius der Wand- und Deckenkrümmer vermeidet Stoßkanten an Übergängen und garantiert so das einfache und schnelle Einziehen der Leitungen aus beiden Richtungen. Die neuen Betonbauhilfen sind jeweils zweiteilig mit stabiler Verrastung ausgeführt und stehen in mehreren Durchmessern (20, 25 und 32mm) zur Verfügung. Sie verfügen über flache Frontteile, die eine einfache Befestigung mit nur einem Nagel ermöglicht. Nach dem Einrasten des Rückteils wird das Leerrohr eingebracht, wobei eine umlaufende Rohrsicherung das Rohr fest in der Aufnahme hält. Nach dem Ausschalen lässt sich die Putzhaut einfach und schnell mit einem Schraubendreher öffnen, es verbleibt eine minimale Sichtfläche im Beton.

Elektroinstallation im Betonbau

Die Kaiser GmbH & Co. KG präsentiert eine Produktserie, die speziell für die schnelle Elektroinstallation in Ortbeton und in industriell vorgefertigten Betonfertigelementen entwickelt wurde. (mehr …)

Das könnte Sie auch interessieren

Symbioz heißt ein außergewöhnliches Konzeptfahrzeug, das der französische Automobilhersteller Renault und Lichtdesigner von Philips Lighting gemeinsam entwickelt haben. Das Projekt wurde im Rahmen der jüngsten Internationalen Automobilausstellung 2017 in Frankfurt am Main vorgestellt. ‣ weiterlesen

Bosch Smart Home spricht mit Alexa von Amazon

Auf der IFA 2017 präsentierte Bosch Smart-Home-Produktneuheiten und Lösungen, die das Wohnen komfortabler, sicherer und flexibler gestalten. ‣ weiterlesen

Anzeige
Universal Gateways für LCN und KNX + M-Bus

Mit den beiden Universal Gateways LCN und KNX + M-Bus erweitert der Gebäudeautomations-Spezialist sein Portfolio um zwei upgradefähige Geräte. ‣ weiterlesen

‚Fit für die digitale Welt‘ hießt das Leitthema am Stand von VDE, ZVEH und ZVEI auf der IFA 2017 in Berlin.

‣ weiterlesen

Agfeo bietet zeitgemäße Türfunktionen und bietet mit seiner Technik die Möglichkeit, das Bild einer Kamera-Türsprechstelle auf einem Telefon anzuzeigen. Der Türruf wird über einen Türgong-Klang am Telefon eindeutig signalisiert. ‣ weiterlesen

Zuhause – smart und sicher

Strom- und Datenleitungen sind die Lebensadern des modernen Wohngebäudes. Sie sind Voraussetzung für funktionierende Geräte - Smart TV, intelligente Haustechnik, Einbruchsicherung, E-Mobility und Home Office sind dafür nur einige Beispiele. Dazu kommt der hohe Grad der Vernetzung der Systeme und Geräte miteinander. Ein Ausfall der Infrastruktur hat heute schwerwiegende Folgen: Er legt mitunter das gesamte Gebäude lahm und der gewohnte Lebensstil kann nicht aufrechterhalten werden. Umso wichtiger ist es, diese Infrastruktur mit Überspannungsschutz zu sichern und die Systeme am Laufen zu halten. Deshalb ist Überspannungs-schutz im Neubau oder bei Eingriffen in die Elektroinstallation nun auch normative Vorgabe. Überspannungen durch Gewitter oder anderen Ursachen können die Systeme außer Gefecht setzen, aber Überspannungsschutzsysteme geben Sicherheit für das Smart-Home.‣ weiterlesen