Anzeige

Elektro- und informationstechnische Handwerke: Stabile Beschäftigung im Krisenjahr

Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) hat während einer Pressekonferenz auf der light+building mitgeteilt, dass die elektro- und informationstechnischen Handwerksbetriebe das schwierige Jahr 2009 weitgehend gut gemeistert haben. Die Zahl der Mitarbeiter blieb nahezu unverändert. 2009 beschäftigten die 75.635 Elektrounternehmen in Deutschland 317.300 Menschen. Laut vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes erwirtschafteten sie 2009 einen Umsatz von 32,56Mrd.Euro. Das sind 4,6% weniger als 2008. Damit bewegen sich die Elektrofachbetriebe zum Ende des Krisenjahres wieder auf dem guten Niveau vom Jahreswechsel 2007/2008. Diese positiven Bilanzen decken sich auch mit der Frühjahrs-Konjunkturumfrage des ZVEH. Demnach bewerten 80% der rund 76.000 Betriebe der elektro- und informationstechnischen Handwerke ihre gegenwärtige Geschäftslage als ‚befriedigend‘ oder ‚gut‘ und gehen guter Dinge in die kommende Saison. Laut ZVEH liegen im Vergleich zum Gesamthandwerk die elektro- und informationstechnischen Handwerksbetriebe über dem durchschnittlichen Jahresergebnis. Die Unternehmen der Handwerkswirtschaft erzielten 2009 insgesamt 5% weniger Umsatz und hatten 1,5% weniger Beschäftigte als im Vorjahr.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem DIL/NetPC DNP/9265 bietet SSV einen Computer-On-Module (COM), um Produkte mit einer Smartphone-Visualisierungsschnittstelle auszurüsten. Der DNP/9265 kommt als Embedded-IP-Gateway zum Einsatz. Der COM basiert auf einem ARM9 mit jeweils 32MByte Flash und RAM. Speichererweiterungen sind über ein SD-Karteninterface möglich. ‣ weiterlesen

Merten by Schneider Electric stellt den Bewegungsmelder Agus 220 connect vor. Bis zu vier Bewegungsmelder überwachen alle wichtigen Punkte eines Wohnhauses. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Internetauftritt von Seebacher hat einen Relaunch erfahren und ein neues Design und eine neue Struktur erhalten. Dabei legte das Unternehmen besonderen Wert auf die Verbesserung der Navigation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Geutebrück hat ein Präsentations- und Schulungszentrum in Augsburg eröffnet. Damit verkürzen sich die Wege zu Installateuren, Planern und Architekten. ‣ weiterlesen

Anzeige

In der zweiten Auswertungsphase des Wettbewerbs ‚Elmar – der Markenpreis der Elektrobranche‘ 2010 ist die ‚Elmar‘-Rundreise gestartet: Gemeinsam mit dem Innungsvertreter der jeweiligen Elektro-Landesinnung bzw. dem jeweiligen Oberinnungsmeister besucht das ‚Elmar-Einsatz-Team‘ nach einer ersten Auswertung der Bewerbungen nun die 27 besten Elektrohandwerksbetriebe, um einen detaillierten Eindruck von den Unternehmen zu erhalten. Nach Abschluss der Rundreise werden zwölf Elektroinstallateure ausgewählt, die sich und ihren Betrieb persönlich vor einer fünfköpfigen, unabhängigen Experten-Jury präsentieren. ‣ weiterlesen

Das Unternehmen für solare Nachführsysteme Degerenergie hat Michael Heck (Bild l.) als Vice President Marketing und Sales weltweit sowie Gerhard Ginter (Bild r. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige