Anzeige
Anzeige

Einzelbatterie-Notleuchten mit LED-Technik

Die Notleuchten der Serie SLE und SLF von Esylux haben aufgrund der LED-Technik einen geringen Energieverbrauch und eine Lebensdauer von bis zu 80.000h. Bei den Notleuchten der Serie SLE mit einer Erkennungsweite von 24m oder der Serie SLF mit einer Erkennungsweite von 30m wird eine deutliche Energieeinsparung gegenüber konventionellen Leuchtmitteln erzielt. Die Fernbedienung Mobil-SLi löst die vorgeschriebene Überwachungs­funktion aus. Der Installateur kann vor Ort, je nach Anforderung, zwischen Dauer- und Bereitschaftsschaltung wählen. Die Einzelbatterie-Notleuchten sind zudem mit einem Prüftaster und Status-LEDs werksseitig ausgestattet. Zusätzliche LEDs bieten eine sichere Ausleuchtung des Rettungsweges nach DIN EN1838. Ein Montageset mit Steck-Technik ermöglicht ein sicheres Einrasten sowie Arretieren des Leuchtenkörpers, inklusive des elektrischen Anschlusses an das entsprechende Montageteil. Beide Typen sind für Wand- und Deckenaufbaumontage erhältlich. Mit Zubehör ist eine Wandausleger- oder Pendelmontage möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In gut gedämmten Gebäuden kann die Erwärmung ganz einfach von der Decke erfolgen – mit Infrarot-Heizelementen. Der Hersteller Vitramo stellt verschiedene Ausführungen der intelligenten Gebäudetechnik vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Um den Faktor 30 verringerte Brandlasten bei der Verkabelung und die einfache nachträgliche Installation von 580 Brandschutz- und Entrauchungsklappen - nur zwei Beispiele, die zeigen, warum man auf dem Frankfurter Flughafen vom perfekten Zusammenspiel von BACnet und AS-Interface (ASi) profitiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Neuheiten und Optimierungen der Planungssoftware DDS-CAD 15 in den Bereichen Elektrotechnik BIM stellt Data Design System vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige