Einfache Installation, große Wirkung

Was ist nicht alles notwendig, um nachträglich eine Beleuchtungsschaltung zu installieren: Innenwände aufschlitzen oder im Außenbereich den Garten aufgraben, um Erdleitungen zu verlegen, oder gar Pflastersteine entfernen. Powerline, die Übermittlung von Schaltsignalen über das vorhandene 230V Netz ist eine flexible Lösung, die gerade in der Nachrüstung ihre Vorteile hat. Da keine zusätzlichen Steuerleitungen benötigt werden, ist die Installation ohne großen Zeitaufwand erledigt. Das Powerline-System EPL besteht aus Sensoren und Aktoren, die elektrische Verbraucher über das hausinterne 230V Netz steuern. Die Technologie basiert auf dem LON-Standard von Echelon und gewährleistet somit hohe Funktionssicherheit. Die Sensoren (EPL-Transmitter) sind Sender und können durch verschiedene Schaltelemente angesteuert werden, wie zum Beispiel Taster/Schalter, Thermostate, Lichtschranken, Bewegungs- und Präsenzmelder sowie Rauchmelder, Schaltrelais etc. Die Sensoren übertragen das Signal über das hausinterne 230V Netz zu den Aktoren. Die Aktoren (EPL-Receiver) sind Empfänger. Sie schalten, steuern oder dimmen die elektrischen Verbraucher, wie z.B. Wand-, Decken- und Außenleuchten, Rollläden, Jalousien, Springbrunnen, Zirkulationspumpen, kleine Lüfter/Ventilatoren oder die Weihnachtsbeleuchtung. Durch den geringen Eigenverbrauch von <0,2W lohnt sich auch die Abschaltung von Standby-Verbrauchern. Das System wird mit einem Schraubendreher über zwei Adress-Drehschalter programmiert, wobei 16 Hauptgruppen mit je 15 Untergruppen gebildet werden können. Mit dem USB-Adapter Gateway EPL-PC kann das System mit einem PC verwaltet werden. Er ermöglicht sowohl eine übersichtliche und einfache Inbetriebnahme, als auch eine nachträgliche Umprogrammierung über das Leitungsnetz. Die Bedienung der Module erfolgt per Mausklick in einer grafischen Darstellung des Hauses. Für den Anwender steht dafür ein einfacher Usermodus zur Verfügung, Zeitschaltfunktionen runden die Leistungsmerkmale der Software ab. Von beliebigen Punkten im Haus können die Verbraucher phasenübergreifend und unabhängig von der Leitungsführung geschaltet werden. So können Gruppen gebildet werden für die Innen- oder Außenbeleuchtung, die Beschattung oder Zentralschaltungen für Rolläden und die Innenbeleuchtung. Speziell für die Steuerung der Außenbeleuchtung über Bewegungsmelder wird der EPL-Transmitter/RC zwischen den Bewegungsmelder RCi und den serienmäßigen Montagesockel gesteckt und schon kann die vorhandene Außenbeleuchtung mit einbezogen werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen