Einfache Beratung mit der E-Process-App:

Von der virtuellen Szene zum individuellen Angebot

Um Elektroinstallateuren eine umfassende und dennoch einfach durchzuführende Beratung von privaten Bauherren zu ermöglichen, hat die Deha Gruppe für ihre Kunden die kostenlose E-Process-App für iPad und Android-Tablets entwickelt: Damit bekommt das Fachhandwerk eine moderne Beratungshilfe an die Hand, die hochwertige und zukunftsfähige Elektrotechnik rund ums Haus ansprechend und herstellerübergreifend präsentiert.

Neu für iPad und Android-Tablets: Die 
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)

Neu für iPad und Android-Tablets: Die
E-Process-App der Deha Gruppe. Der digitale Beratungsleitfaden für das Elektro-Fachhandwerk hilft dabei, Kunden gezielt und individuell zu beraten, Wünsche zu entdecken und passgenaue Angebote zu erstellen. Die zusätzliche E-Katalog-App hält digitale Broschüren und Kataloge führender Hersteller bereit. (Bild: Deha Gruppe)


Im virtuellen Vorführ-Haus sind alle Räume hinterlegt, ebenso die einzelnen Bereiche der Elektrotechnik. Diese werden beim animierten Rundgang durchs Haus kombiniert und man erhält unterschiedliche Situationen, anhand derer sich die einzelnen Lösungen eindrucksvoll darstellen lassen: Animierte Beleuchtungs- oder Verschattungsszenarien, die Demonstration einer sicheren Türkommunikation oder die Funktionsweise von Windsensoren, Wärmepumpen oder KNX-Systemen. Diese und viele weitere Elektrolösungen können für alle Räume und individuelle Bedürfnisse angewandt werden – sogar für Garten oder Terrasse, Keller- und Technikräume oder vor der Haustür. Wünscht ein Kunde Lösungen, die ein bestimmtes elektrotechnisches Thema in den Fokus stellen, stehen bei E-Process vier Themenwelten zur Verfügung: Elektrointelligenz, Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit. Wählt man eines davon an, werden umgehend alle dazu passenden Lösungen angezeigt. So sieht der Kunde, welche Möglichkeiten überhaupt bestehen und der Elektroinstallateur kann jedes vom Bauherren gewünschte Themengebiet vertiefen. So werden Kundenwünsche nicht nur gezielt geweckt, sondern auch zufällig entdeckt.
Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Beim gemeinsamen virtuellen Streifzug durch ein Einfamilienhaus werden elektrotechnische Produkte und Lösungen für jeden Raum angezeigt. Neben den gezielten Wünschen werden den Bauherren auf diese Weise zusätzliche Ideen gegeben. (Bild: Deha Gruppe)

Erweiterungs-App mit Katalogen und Broschüren

Als Ergänzung zur Beratungs-App steht im App Store für das iPad bzw. bei Google Play für Android-Systeme die zusätzliche Erweiterungs-App E-Katalog zur Installation bereit – ebenfalls kostenfrei. Dort sind alle Deha-Kataloge sowie Broschüren und Kataloge führender Hersteller im PDF-Format abgespeichert und können komfortabel gehandhabt werden. Die gewünschten Unterlagen müssen nur einmal heruntergeladen werden, über Aktualisierungen wird der Nutzer informiert und führt sie mit nur einem Knopfdruck schnell aus. So ist die Aktualität von Produkten und Preisen immer gewährleistet und das Herumtragen von vielen schweren Katalogen entfällt. Weitere Extras runden die Tablet-App ab und machen daraus ein ganzheitliches Tool für das Fachhandwerk: Vor dem Beratungsgespräch werden die Kundendaten direkt in der App erfasst, während des Gesprächs können interessante Themen zudem als Favoriten markiert und durch Notizen erweitert werden. Bei Bedarf kann dann mühelos zur Katalog-App gewechselt werden, in denen sich alle erforderlichen Informationen schnell nachschlagen lassen. E-Process erstellt außerdem automatisch ein Gesprächsprotokoll, das alle Favoriten und Notizen enthält. Nach Gesprächsende besteht die Option, dieses sofort per Mail an den Kunden zu versenden und im Nachgang auf Basis des Protokolls und der Notizen ein Angebot zu erstellen – genau nach den getroffenen Absprachen und speziellen Kundenwünschen. Auf diese Weise positioniert sich der Elektroinstallateur als kompetenter Kundenberater und moderner Dienstleister, der kundenorientiert informiert und passgenaue Angebote erstellt.

Einfache Beratung mit der E-Process-App:
Bild: Deha Gruppe Bild: Deha Gruppe


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.