Eine Verbindung mit Zukunft

Seit Januar 2017 f?hrt Multi-Contact seine Gesch?ftst?tigkeit als St?ubli Electrical Connectors weiter. Als international führender Hersteller hochwertiger elektrischer Kontakte und Systeml?sungen geh?rt Multi-Contact seit 15 Jahren zum St?ubli-Konzern und hat nun dessen Namen und Markenidentit?t übernommen. Dieser Schritt unterstreicht die Zugeh?rigkeit zur innovativen Firmengruppe. Gemeinsame Werte wie Qualit?t und Innovation, kundennaher Vertrieb und marktgetriebene Produktion verbinden die Sparten des St?ubli-Konzerns. Umfirmierung und Markenanpassung optimieren den Zugang zu Forschungs- und Entwicklungsressourcen und sichern langfristig die Innovationskraft, um auch k?nftig überzeugende, zukunftsorientierte Lösungen für alle Industriebereiche zu entwickeln. 1962 als Familienunternehmen in Basel (Schweiz) gegr?ndet, wurde die Marke Multi-Contact bekannt für anspruchsvolle Verbindungsl?sungen – ein Qualit?tsversprechen, das bestehen bleibt. Der Standort in Weil am Rhein konnte bereits 2009 den 30. Geburtstag feiern.

ec.staubli.com

Eine Verbindung mit Zukunft
Bild: Stäubli Electrical Connectors GmbHBild: Strobl GmbHBild: Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHGBild: Messe Essen GmbHBild: XXXXXXXXXXXX Bild: Stäubli Electrical Connectors GmbHBild: Strobl GmbHBild: Rosenberger-OSI GmbH & Co. OHGBild: Messe Essen GmbHBild: XXXXXXXXXXXX


Das könnte Sie auch interessieren

Allen smarten Zutrittssystemen am Markt ist gemein, dass sie zur Verwendung Zugangsmedien – wie beispielsweise Handsender – oder die Installation einer bestimmten App ben?tigen. Das Start-Up Unternehmen 1aim hat nun mit Lightaccess eine Lösung entwickelt, die auch ohne App mit jedem internetf?higem Smartphone verwendet werden kann. Der Zutrittscode, ein sogenannter Lightpass, kann einfach über ein Webinterface erstellt und dann mit jedem Smartphone mit Farbdisplay und Internetzugriff abgerufen werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schneider Intercom stellt gleich zwei neue digitale Industrie-Sprechstellen-Serien von Commend für explosionsgef?hrdete Arbeitsbereiche vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem neuen Medienkoppler KNX RF LC-TP von Elsner Elektronik können bestehende oder neu installierte KNX TP-Systeme mit dem KNX-Funkstandard KNX RF ergänzt werden. Der Medienkoppler ist die Schnittstelle zwischen Draht und Funk und ermöglicht den bidirektionalen Datenaustausch zwischen drahtgebundenen (KNX TP) und drahtlosen (KNX RF) KNX-Geräten. ‣ weiterlesen

Die Saia-Burgess Controls AG (SBC) erweitert ihre Produktfamilie der E-Line Remote I/O Module (RIOs) um eine neue S-Serie. Mit ihr können Steuerungsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrogewerk beliebig kombiniert werden. ‣ weiterlesen

Vor wenigen Jahren waren sie nur etwas für Liebhaber, heute setzen immer mehr Privatpersonen und Gewerbetreibende auf solare Batteriespeicher. Denn ein Preisverfall von mehr als 40% hat dafür gesorgt, dass die Systeme endlich wirtschaftlich sinnvoll zu nutzen sind. ‣ weiterlesen

In der Verbindungstechnik sind saubere und fehlerfreie Crimpverbindungen das Maß aller Dinge. Damit diese routiniert von der Hand gehen und optimal ausfallen, bedarf es eines abgestimmten Systems aus Werkzeug und Verbinder. ‣ weiterlesen