Anzeige
Anzeige

Ein Gerät – drei verschiedene
Anwendungen

Der EM21 Drehstrom-Energiezähler hat ein abnehmbares Display ohne eine elektromechanische Verbindung zum Grundgerät und kann ohne Zubehör auf der DIN-Schiene oder in die Fronttafel montiert werden. Das abnehmbare Display ermöglicht mit einem Gerät drei Installationsarten: Fronttafeleinbau und DIN-Schienen-Montage mit und ohne Anzeige. Dieser Energiezähler ermöglicht mit 72x72x65mm (BxTxH) einen platzsparenden Einbau in die Schaltschrankfront und eignet sich gleichzeitig für die DIN-Schienenmontage. Der Energiezähler erfüllt die europäische Norme EN50470-3 Klasse B (kWh), den internationalen Standard IEC62053-21 Klasse 1 (kWh) und IEC62053-23 Klasse 2 (kvarh). Die Messeingänge sind für Stromwandler bis 60kA und Spannungswandler bis 6kV programmierbar. Gemessen und angezeigt werden von dem EM21 die Systemwerte W, var, cos f, Hz, kWh, kvarh und die Einzelphasenwerte VLL, VLN, A und cos f. Der Standard Impulsausgang für die Übertragung der gemessenen Wirkenergie ist ebenfalls einstellbar. Die Installation ist laut Hersteller einfach möglich, da die Versorgung über den Messeingang erfolgt und die Phasenfolge und der Phasenausfall sofort angezeigt werden. Eine auf die Anwendung abgestimmte Programmierung erleichtert die Parametrierung des Geräts. Über die Schnittstelle RS485 mit Modbus RTU Protokoll ist eine Einbindung in die Gebäudeleittechnik möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Anzeige

Neuheiten und Optimierungen der Planungssoftware DDS-CAD 15 in den Bereichen Elektrotechnik BIM stellt Data Design System vor. ‣ weiterlesen

Anzeige

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Der neue DFS Audio von Doepke wurde für den Einsatz in Stromkreisen entwickelt, an die sensible Audioanlagen angeschlossen sind. Der Fehlerstromschutzschalter trübt das Klangerlebnis selbst für sensibelste Ohren nicht. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige