Anzeige
Anzeige

Ein Gerät – drei verschiedene
Anwendungen

Der EM21 Drehstrom-Energiezähler hat ein abnehmbares Display ohne eine elektromechanische Verbindung zum Grundgerät und kann ohne Zubehör auf der DIN-Schiene oder in die Fronttafel montiert werden. Das abnehmbare Display ermöglicht mit einem Gerät drei Installationsarten: Fronttafeleinbau und DIN-Schienen-Montage mit und ohne Anzeige. Dieser Energiezähler ermöglicht mit 72x72x65mm (BxTxH) einen platzsparenden Einbau in die Schaltschrankfront und eignet sich gleichzeitig für die DIN-Schienenmontage. Der Energiezähler erfüllt die europäische Norme EN50470-3 Klasse B (kWh), den internationalen Standard IEC62053-21 Klasse 1 (kWh) und IEC62053-23 Klasse 2 (kvarh). Die Messeingänge sind für Stromwandler bis 60kA und Spannungswandler bis 6kV programmierbar. Gemessen und angezeigt werden von dem EM21 die Systemwerte W, var, cos f, Hz, kWh, kvarh und die Einzelphasenwerte VLL, VLN, A und cos f. Der Standard Impulsausgang für die Übertragung der gemessenen Wirkenergie ist ebenfalls einstellbar. Die Installation ist laut Hersteller einfach möglich, da die Versorgung über den Messeingang erfolgt und die Phasenfolge und der Phasenausfall sofort angezeigt werden. Eine auf die Anwendung abgestimmte Programmierung erleichtert die Parametrierung des Geräts. Über die Schnittstelle RS485 mit Modbus RTU Protokoll ist eine Einbindung in die Gebäudeleittechnik möglich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Ein kleiner Wischer mit der Hand genügt, und der Näherungsschalter schaltet das Licht ein oder aus – ohne direkte Berührung der Schalteroberfläche. Möglich macht dies die Aktiv-Infrarot-Technik, die Busch-Jaeger in der Schaltervariante erstmalig anbietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kraftbetätigte Fenster lassen sich einfach in die Gebäudeautomation integrieren und ermöglichen funktionale Lüftungsszenarien. Dabei rücken sie immer häufiger in den Eingriffsbereich der Gebäudenutzer, was die Absicherung zum zusätzlichen Planungsfaktor macht. Mit der IQ Box Safety hat Geze eine TÜV-geprüfte Lösung für die Schließkantenabsicherung kraftbetätigter Fenster bis Schutzklasse 4 auf den Markt gebracht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Türsprechanlagen sorgen für Sicherheit am Eingang. Es ist sinnvoll, wenn sie auch selbst ausreichend abgegesichert sind. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure stellt mit Desigo PXC4 und PXC5 zwei neue Gebäudeautomations-Controller vor. Die neue Generation von modularen Automationsstationen bietet verschiedene Vorteile bei der Automatisierung von kleinen und mittelgroßen Gebäuden, darunter erhöhte Flexibilität und Skalierbarkeit für den Gebäudebetrieb. ‣ weiterlesen

Bosch stellt die neue Autodome IP Starlight 5100i vor. Die Videokamera zeichnet sich durch eine verbesserte Bildqualität und integrierte KI aus und unterstützt Anwender dabei, mögliche Gefahrensituationen zu erkennen, bevor sie eintreten. ‣ weiterlesen

Ab sofort sind die Elcom Video-Außenstationen der Designlinien One, Modesta, Home und Axent mit einer neuen, verbesserten 2-Draht Kamera ausgestattet. Das neue Modul besitzt im Vergleich zum Vorgänger u.a. einen größeren Erfassungswinkel. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige