Bizerba setzt auf gute Lichtqualität:

Effiziente LED-Beleuchtung

Leistungen auf hohem Niveau sind nur in einer guten Arbeitsumgebung möglich. Die richtige Beleuchtung spielt dabei eine wesentliche Rolle. Bizerba, Hersteller von Waagen, Kassen-, Preisauszeichnungs- und Kennzeichnungssystemen mit Sitz in Balingen auf der Schwäbischen Alb, hat daher seine Beleuchtung modernisiert und auf den neuesten Stand der LED-Technik gebracht.
Die neue Beleuchtung sollte für die Mitarbeiter optimale Sehbedingungen und Sicherheit am Arbeitsplatz gewährleisten. Angesichts dieser anspruchsvollen Aufgabenstellung entschied sich der Lichtplaner für den Einsatz des neuen LED-Geräteträgers SDGV LED von Regiolux, der für das SDT-Schnellmontagesystem entwickelt wurde. Ein System, das für die ganze Bandbreite der Industriebeleuchtung mit hohen Wirkungsgraden in hoher Schutzart verfügbar ist. Zur Steigerung der Lichtqualität und der Lichtausbeute fiel die Wahl auf hochwertige LED-Komponenten, die mit 115lm/W geeignete Werte für die adäquate Allgemeinbeleuchtung von Großflächen bieten. Die bei Bizerba eingesetzte LED-Technologie von Regiolux hat einen hohen Wirkungsgrad – je nach Ausführung werden bis zu 92% erreicht – und ist niedrig im Energieverbrauch. Zur Wirtschaftlichkeit gehört auch ein geringer Wartungsaufwand, Robustheit und eine lange Lebensdauer.

Zwei Varianten zur Auswahl

Bei Bizerba wurden die Räume genau auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ausgerichtet und die entsprechende Beleuchtung geplant. Als Entscheidungshilfe und Vergleichsmöglichkeit hatte der Lichtplaner für den Bauherren zwei Varianten kalkuliert: Zum einen ein Lichtband mit T5-Leuchtstofflampen samt entsprechend anspruchsvollen Reflektoren und alternativ das System mit optimierten LED-Geräteträgern. Das Ergebnis überraschte nicht: Die Berechnungswerte des LED-Systems erfüllten die hohen Erwartungen. Die LED-Technik von Regiolux erzielt einen guten Energieeffizienz-Koeffizienten. In Verbindung mit den auf die Beleuchtungsaufgabe abgestimmten Reflektoren erreicht sie eine gute Lichtausbeute. Der LED-Geräteträger erzielt heute schon je nach Ausstattung 4.000 oder 7.600lm auf 1,20m LED-Modul-Länge. Die Energieeinsparung durch LED beträgt im konkreten Fall gegenüber der T5-Leuchtstofflampentechnik immerhin 25%. Gerechnet auf die Nutzungsdauer der Beleuchtungsanlage lohnt sich die Umrüstung auf die LED-Technik auf den ersten Blick. Hinzu kommen zusätzliche Kosteneinsparungen, da künftig der Wechsel von Leuchtstofflampen oder andere eventuell notwendige Wartungskosten entfallen.

Integrierte Sensorik und Notlicht

Die SDGV-Geräteträger mit LED-Technik werden von Regiolux auch mit integrierter Sensorik und Notlicht angeboten. Dadurch lassen sich weitere Optimierungen wie z.B. durch eine tageslichtabhängige Steuerung erzielen. Sie führen zu Energieeinsparungen, indem sich die Beleuchtungsstärke automatisch auf ein angenehmes und sicheres Niveau einstellt oder nur dann eingeschaltet wird, wenn sich Personen im Raum befinden. Außerdem lässt sich auf diese Weise in fensterlosen Arbeitsumgebungen das Beleuchtungsniveau entsprechend der ergonomischen Vorgabe für eine sichere und angenehme Arbeitsumgebung regeln und das natürliche Tageslicht nachempfinden – eine Anforderung, die im Gewerbebereich zunehmend an Bedeutung gewinnt. Dadurch können die Energie- und Wartungskosten noch stärker gesenkt werden. Gleichzeitig bedeutet dies einen sinnvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Um alle Erwartungen zu erfüllen, ist bei LED-Leuchten ein effektives Temperaturmanagement in der Leuchtenkonstruktion unabdingbar. Die Lichtlenkung beeinflusst neben der Energieeffizienz auch den Beleuchtungskomfort. Regiolux garantiert als Lichtband-Spezialist bei den LED-Geräteträgern eine hochwertige Lichttechnik. Dabei basieren die SDGV LED-Komponenten auf demselben Baukastensystem und sind daher kompatibel selbst für die Sanierung bestehender Anlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurze Rechenzeiten, einfache Bedienung

Schneller konstruieren und nur das berechnen, was in diesem Moment von Interesse ist – das verspricht die neue Version DIALux evo 7.1. ‣ weiterlesen

Konnektivität – Über die Beleuchtung der Zukunft

In den Niederlanden ist das neue European Distribution Centre vom Logistikspezialisten Dokvast in Betrieb genommen worden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Controller für IP-vernetzte Beleuchtungslösungen

Die Euromicron-Tochter Microsens bietet mit Einführung der Generation 2-Controller ein Upgrade der 'intelligenten Vernetzung' ihrer Smart-Lighting-Systeme‣ weiterlesen

In den meisten Lagerhallen gibt es nur wenig oder überhaupt kein Tageslicht. Eine Dauerbeleuchtung muss dennoch nicht sein. ‣ weiterlesen

Effizientes Werk im VW-Konzern

Das neue Werk von Volkswagen Crafter-Nutzfahrzeuge im polnischen Wrzesnia ist dank der modernen LED-Lösungen von Zumtobel eines der weltweit am effizientesten beleuchteten Werke im VW-Konzern.‣ weiterlesen

Beleuchtungssteuerungsnetzwerke im Umbruch

LED-Beleuchtung hat die Beleuchtungsindustrie revolutioniert und sorgt für völlig neue Marktbedingungen. Bluetooth Low Energy‣ weiterlesen