Anzeige

Effizient und flexibel

Die Aerotop T Luft-Wasser-Wärmepumpe von Elco bietet Leistungen von 6,6 bis 34,4kW. Je nach Modell kann die Wärmepumpe auch als monoenergetisches Heizsystem betrieben und auf den Einsatz fossiler Brennstoffe verzichtet werden. Aufgrund des Leistungsbereichs lassen sich die Geräte nicht nur in Ein- und Mehrfamilienhäusern, sondern auch in Industrie- und Dienstleistungsbetrieben einsetzen. Aufgrund der Verdampferflächen, abgestimmter Kältetechnik und bedarfsabhängiger Abtauung können die Geräte selbst in Kombination mit Niedertemperatur- oder Fußbodenheizung effizient arbeiten. Mit einem durchschnittlichen COP-Wert von rund 3,5 (Leistungszahl bei A+2/W35) ist der Wirkungsgrad für eine Luft-Wasser-Wärmepumpe sehr hoch. Bei der Wahl des Aufstellungsstandortes zeigt sich die Wärmepumpe flexibel. Denn sie lässt sich im Freien oder im Gebäude einsetzen. Für außerhalb verfügen die Geräte über ein robustes und korrosionsbeständiges Gehäuse aus hellgrauen Blechen. Durch den Einsatz eines Radialventilators lassen sich die Luftanschlüsse bei einer Innen-Aufstellung auf der Ansaug- bzw. Ausblasseite flexibel gestalten. Somit kann die Wärmepumpe an fast jede bauliche Gegebenheit angepasst werden und eignet sich nicht nur für die Installation im Neubau, sondern auch für Sanierungen. Geringe Betriebsgeräusche vermeiden zudem Lärmbelästigung im Umfeld oder in Wohnräumen. Die gesamte Regeltechnik ist bereits eingebaut. Pufferspeicher, Elektroheizeinsatz, Expansionsgefäß und Umwälzpumpe sind in diesen Geräten bereits integriert. So nehmen sie wenig Platz in Anspruch. Mit bis zu 13kW erzeugt das Modell T 12 C genügend Energie für die Beheizung eines Einfamilienhauses.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10GBit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen: Sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4GHz jetzt auch 5GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der Tester USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1GBit/s als auch 10GBit/s testen. Der NetXpert XG2-Plus ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Als Präsenzmelder der neuen Control Pro II-Serie von Steinel verfügt der HF 360-2 über eine neue Optik und neue Schnittstellen. Je nach gewählter Schnittstelle werden die Sensorgrößen Präsenz, Helligkeit, Temperatur und Luftfeuchtigkeit an die Gebäudesteuerung weitergegeben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX ist darauf ausgelegt, u.a. große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Gira hat sein System 3000 um eine 1-fach-Wippe erweitert. Diese soll Nutzern bei der manuellen Bedienung eine noch höhere Zielgenauigkeit als bisher garantieren. ‣ weiterlesen

Peaknx ergänzt sein Produktsortiment um das 8″ große KNX-Touch Panel Controlmicro. Das Smart-Home-Bedienpanel wird inklusive der Visualisierung Youvi geliefert und eignet sich zur Raumsteuerung eines KNX-Gebäudes. ‣ weiterlesen

Mit dem neuen Dehnselect Wohngebäude kann für die Planung und Errichtung von Ein- und Mehrfamilienhäusern schnell das passende Überspannungsschutzkonzept gefunden werden. ‣ weiterlesen